Gästebuch / Einträge lesen

<<  <  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  >  >>

Eintrag vom: 19.10.2014 20:53:27   [ Eintrag: 5490 von 5490 ]
Name: Jesus Christus
E-Mail: habe.keins@aon.de

In Deutschland breitet sich zunehmend ein Klima der Intoleranz gegenüber christliche Positionen aus: Das Christentum wird in Deutschland und in vielen Medien ständig verhöhnt und angefeindet oder mit Gotteslästerungen beschimpft.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 17.10.2014 09:42:38   [ Eintrag: 5489 von 5490 ]
Name: wibren visser
E-Mail: wibren.visser@aon.at

hallo,
mich würde wirklich interessieren, welche schlüsse sie aus dem absturz von MH17 gezogen haben, immerhin geht es hier um ein ereignis, dass europa am rande eines krieges gebracht hat und bis heute die sanktionen gegen russland begründet.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 07.10.2014 13:19:50   [ Eintrag: 5488 von 5490 ]
Name: Johannes

zu Iran, Ukraine:

Schade, dass sich auch die Grünen einspannen liessen für die Unterstützung des Ukraine-Regimes und nun Fischer abhalten wollen von einer Reise in den Iran.

In unseren Medien wird nichts berichtet über die Untersuchungsergebnisse des Flugzeugabschusses der MH17, die in der Luft aus mehreren Richtungen abgeknallt wurde.

Herr Pilz, Sie waren mir einmal Vorbild als "Aufdecker", nun schwimmen Sie mit der Masse.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 05.10.2014 23:10:43   [ Eintrag: 5487 von 5490 ]
Name: Manfred1972
E-Mail: aon.912856891@aon.at

Katastrophenschutz ausgliedern ? GALTÜR !! HOCHWASSER !!Wer soll bei solchen Katastrophen helfen ? Ich glaube wohl das hier das Militär entsprechende Mittel hat und weiterhin haben sollte. Es kann doch nicht billiger werden hier noch einen zweiten Zweig herzustellen. Das Heer braucht ja für militärische Zwecke, Pioniere usw., gleiches Material mit zumindest ähnlich geschultem Personal. Bitte Sie nicht grundsätzlich gegen das Heer aufzutrommeln sondern ganz von vorne anfangen zu denken. Als Bürger hat man den Eindruck das hier nur Standpunkte von früher verteidigt werden sollen.Meiner Meinung nach gehören jedenfalls die Panzer und die Abfangjäger reduziert. Da muss man aber sehr aufpassen wem man die Geräte überlasssen möchte. Und dann haben wir natürlich zuviele Kommandos. Vielleicht könnte man da welche in den Regionen zusammenlegen und die sind dann in ihrer Region noch einmal schneller im Katastrophenfall. Wehrdiener könnten dann ja schon nach der militärischen Grundausbildung entsprechend dem Katastrophenschutz ausgebildet werden. Da braucht es denke ich ganz neue ganz radikal andere Ansätze. Was das Heer alles machen soll, das fragen sie am besten das Volk. Immerhin hat das Volk der Beibehaltung der Wehrpflicht zugestimmt. Hochachtungsvoll, Ein Bürger

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 05.10.2014 21:29:23   [ Eintrag: 5486 von 5490 ]
Name: Christoph

Wie soll eine Rückgabe der Eurofighter vor sich gehen? Wie schaut eigentlich der durch Darabos abgänderte Vertrag aus, was steht drinnen bezüglich einer Ausstiegsklausel, das wird der Bevölkerung schon lange verschwiegen. Ist der geänderte Vertrag schlechter als der Ursprungsvertrag? Die vollen Kosten werden wir nie zurück bekommen, nicht einmal bei versteckten Mängeln, die übrigens bei Feststellung umgehend zu rügen sind (bei sonstigem Verlust der Ansprüche). Und was dann? Dann müßte neue ausgeschrieben werden, wir sind ein souveräner Staat der zu einer Luftraumüberwachung verpflichtet ist (aber nicht durch Ungarn!). Das kostet wieder viel Geld. Die Politiker sollten die Bevölkerung richtig informieren und nicht Parteipolitik betreiben.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 19.09.2014 14:27:18   [ Eintrag: 5485 von 5490 ]
Name: allesprpaganda

Russland ist nicht unser Feind!!! Amerika will Krieg in Europa und die EU Politiker sind die Handlager. Deutschland ist bis heute Besatzungsmacht der USA. Völker Europas geht auf die Strasse und protrstiert für Frieden. Die Sanktionen sind elitäre und politische Willkür, bezahlen wird der kleine Mann.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 18.09.2014 13:36:30   [ Eintrag: 5484 von 5490 ]
Name: gschichtldrucker

https://www.youtube.com/watch?v=jbkSRLYSojo
So muss man die Weltgeschichte des Kapitalismus sehen.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 08.09.2014 15:37:08   [ Eintrag: 5483 von 5490 ]
Name: franky
E-Mail: franky23@gmx.net

http://wienextra.wordpress.com/

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 28.08.2014 09:35:50   [ Eintrag: 5482 von 5490 ]
Name: Gerlinde Tichy
E-Mail: gerlinde.tichy@utanet.at

Sehr geehrter Herr Pilz, Sicherheitssprecher der Grünen,
gestern haben wir vor der U-Bahnstation Kaisermühlen eine WEGA-Verhaftung gesehen.

Gibt es ein kritisches Korrektiv nach der Polizeiausbildung oder entwickelt sich die österreichische Polizeiarbeit eigendynamisch?
Gibt es Ethikunterricht in der Polizeiausbildung?
Im Bedarfsfall bitten wir um Ihre parlamentarische Initiative.

"Abtachteln" eines Fixierten und feixendes Duzen (wie haaßtn Du? Bist verhaft. Hast eh mitkriagt!") wirken wie aus einer Schmierenkomödie und sind in einem Rechtsstaat unangebracht.

Mit freundlichen Grüßen
Gerlinde Tichy

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 03.08.2014 13:40:06   [ Eintrag: 5481 von 5490 ]
Name: Johannes
E-Mail: johannes@linzag.net

sg. Herr Pilz,

Kann Österreich verhindern, dass Waffen in die Ukraine geliefert werden.

Aus Fotos vom Bug der abgestürzten MH17 ist ersichtlich, dass das Flugzeug aus der Luft angegriffen wurde, ein Widerspruch zur offiziellen Version, ich will hier aus Platzgründen nicht ins Detail gehen.

Hinzufügen möchte ich, dass unsere Medien schon länger (als Vorberitung für einen Krieg in Europa ?) Präsident Putin und Russland dämonisieren mit überaus einseitigen und klischeehaften Verurteilungen. Der kalte Krieg lebt wieder auf, zu unserem Schaden !

Es ist doch offensichtlich, dass die Ukraine das neueste Glied in einer Kette ist, die Chaos und Zerstörung hinterlässt. Die EU ist hier auf absolut naiven und gefährlichen Gleisen unterwegs.

Nebenbei: Ich denke, Österreich sollte sich den BRICs annähern.

Danke für eine eventuelle Kenntnisnahme.

zum Seitenanfang


<<  <  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  >  >>