Gästebuch / Einträge lesen

<<  <  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  >  >>

Eintrag vom: 31.10.2014 01:16:30   [ Eintrag: 5496 von 5496 ]
Name: Karl Aigner
E-Mail: aignerkolbing@aon.at

Nachtrag zum vorigen Eintrag. Jeder, der ein bisschen rein hört, kommt drauf, dass wir in Wirklichkeit in einer Diktatur leben. Sie glauben ich spinne?. Wir leben in einer Diktatur der gekauften Medien, die in der sogenannten freien westlichen Welt die Meinung machen. Meinung zu produzieren über die Medien ist das wichtigste im Krieg (Kalten Krieg), den die USA eigentlich wieder brauchen würde, um ein anständiges Militärbudget durchzusetzen.
Karl Aigner

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 31.10.2014 00:57:59   [ Eintrag: 5495 von 5496 ]
Name: Aigner Karl
E-Mail: aignerkolbing@aon.at

Ich bin verzweifelt. Ein Thema , das mich am meisten bewegt in diesem Jahr ist die Propaganda der NATO(USA) und Israel in unseren Medien. Mich stört sehr, das wir Europäer wie kleine Kinder behandelt werden und ständig mit Lügen von gekauften Medienberichten versorgt werden. (Meidan, Flugzeugabschuss über Ukraine, angebliche Aggressionen Putins). Vom Hr. Dr. Pilz, den ich als Wahrheitsfanatiker immer geschätzt habe, da könnte man sich vielleicht noch öffentliche Kommentare dazu erwarten???

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 30.10.2014 20:52:39   [ Eintrag: 5494 von 5496 ]
Name: Toni Polster
E-Mail: polster@a1.at

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/3785542/noe-bankangestellter-zwe igte-geld-ab-ein-jahr-haft.story. diese Angelegenheit ist nicht in Ordnung. Der Herr wird nicht einmal gepfändet. Wenn ich zu unrecht in das Gefängnis komme, werde ich mit 50 Euro pro Tag ab gespeist. Der hat 1,2 mille für 1 Jahr.. Bald wollen alle Banker werden..

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 30.10.2014 15:58:32   [ Eintrag: 5493 von 5496 ]
Name: Florian Immergruen
E-Mail: Fgruen@strato.at

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kampjets-russlands-machtdemonstration-uebe r-den-wolken-a-1000173.html

Ach wie gut, dass es den Eurofighter gibt...

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 30.10.2014 00:58:19   [ Eintrag: 5492 von 5496 ]
Name: Michael Wachsler-Markowitsch
E-Mail: wachsler@a1.net

S. g. Herr Pilz,
Ihre Kommentare zu Herrn Kartnig sind wie fast alles was Sie von sich geben - entbehrlich. Leider.
Sie machen die Gruenen unwaehlbar.
Aber das ist Ihnen vermutlich nicht wirklich wichtig.
Hochachtungsvoll
Michael Wachsler-Markowitsch

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 28.10.2014 15:49:05   [ Eintrag: 5491 von 5496 ]
Name: mike

s.g. Hr. Pilz
ich würde mir wünschen dass sie so entschlossen wie bei allen anderen Themen auch gegen die Begehrlichkeiten des neuen BMF auftreten, dagegen ist die Vorratsdatenspeicherung ja geradezu Amateurhaft!
mfg

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 19.10.2014 20:53:27   [ Eintrag: 5490 von 5496 ]
Name: Jesus Christus
E-Mail: habe.keins@aon.de

In Deutschland breitet sich zunehmend ein Klima der Intoleranz gegenüber christliche Positionen aus: Das Christentum wird in Deutschland und in vielen Medien ständig verhöhnt und angefeindet oder mit Gotteslästerungen beschimpft.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 17.10.2014 09:42:38   [ Eintrag: 5489 von 5496 ]
Name: wibren visser
E-Mail: wibren.visser@aon.at

hallo,
mich würde wirklich interessieren, welche schlüsse sie aus dem absturz von MH17 gezogen haben, immerhin geht es hier um ein ereignis, dass europa am rande eines krieges gebracht hat und bis heute die sanktionen gegen russland begründet.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 07.10.2014 13:19:50   [ Eintrag: 5488 von 5496 ]
Name: Johannes

zu Iran, Ukraine:

Schade, dass sich auch die Grünen einspannen liessen für die Unterstützung des Ukraine-Regimes und nun Fischer abhalten wollen von einer Reise in den Iran.

In unseren Medien wird nichts berichtet über die Untersuchungsergebnisse des Flugzeugabschusses der MH17, die in der Luft aus mehreren Richtungen abgeknallt wurde.

Herr Pilz, Sie waren mir einmal Vorbild als "Aufdecker", nun schwimmen Sie mit der Masse.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 05.10.2014 23:10:43   [ Eintrag: 5487 von 5496 ]
Name: Manfred1972
E-Mail: aon.912856891@aon.at

Katastrophenschutz ausgliedern ? GALTÜR !! HOCHWASSER !!Wer soll bei solchen Katastrophen helfen ? Ich glaube wohl das hier das Militär entsprechende Mittel hat und weiterhin haben sollte. Es kann doch nicht billiger werden hier noch einen zweiten Zweig herzustellen. Das Heer braucht ja für militärische Zwecke, Pioniere usw., gleiches Material mit zumindest ähnlich geschultem Personal. Bitte Sie nicht grundsätzlich gegen das Heer aufzutrommeln sondern ganz von vorne anfangen zu denken. Als Bürger hat man den Eindruck das hier nur Standpunkte von früher verteidigt werden sollen.Meiner Meinung nach gehören jedenfalls die Panzer und die Abfangjäger reduziert. Da muss man aber sehr aufpassen wem man die Geräte überlasssen möchte. Und dann haben wir natürlich zuviele Kommandos. Vielleicht könnte man da welche in den Regionen zusammenlegen und die sind dann in ihrer Region noch einmal schneller im Katastrophenfall. Wehrdiener könnten dann ja schon nach der militärischen Grundausbildung entsprechend dem Katastrophenschutz ausgebildet werden. Da braucht es denke ich ganz neue ganz radikal andere Ansätze. Was das Heer alles machen soll, das fragen sie am besten das Volk. Immerhin hat das Volk der Beibehaltung der Wehrpflicht zugestimmt. Hochachtungsvoll, Ein Bürger

zum Seitenanfang


<<  <  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  >  >>