Gästebuch / Einträge lesen

<<  <  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  >  >>

Eintrag vom: 01.10.2013 09:58:15   [ Eintrag: 5426 von 5526 ]
Name: Georg

http://oesterreich.orf.at/stories/2606693/

Man macht sich Sorgen darüber, dass Frauen die einen Job haben 10% weniger verdienen. Man möchte Quoten für Frauen in Aufsichtsräten haben, auch in der Privatwirtschaft.
Arbeitslose Frauen wird man dort wohl nicht unterbringen!
Aber Quoten für Behinderte oder über50 Arbeitnehmer, die wir dringendst brauchen, sonst KANN bald niemand mehr mit 65 in Pension gehen, weil jeder 15 Jahre vorher schon arbeitslos ist!

Wir brauchen SOFORT Behinderten und über50 Quoten für BUND und Gemeinden und schnellstens für alle Privaten mit über 100 Beschäftigten!

Derzeit gibt es fast 100% Ablehnung von Arbeitssuchenden über 50 teilweise wird sogar eine Aufnahmesperre von über 46 mitgeteilt. Wie das Pensionsalter erhöhen? hahaha!

Wenn sich der Spindi den Stra und das TS holt, überleben wir die nächsten 5 Jahre nicht!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 01.10.2013 09:39:34   [ Eintrag: 5425 von 5526 ]
Name: Georg

Hallo lieber Peter Pilz,

Das endgültige Wahlergebnis lässt nun nur 2 Möglichkeiten offen:

1. Rot/Schwarz. Das bedeutet dann, alles was beide versprochen haben kommt nicht, weil man sich immer auf den KoaPartner Ausreden kann, der das nicht will. Keine Millionärssteuer, keine Schuldenbremse, keine Bildungsreform und keine Arbeitsplatzförderungen etc. etc. Weiter Politik nur für Reiche und Banken!
2. Rot/Grün/TS/Neos Das wäre die Rettung für Österreich. Umwelt & Soziales an Grün (Gla VizeK, Öll SozM und Pil Rechnungshofpr), Wirtschaft an TS und Bildung an NEOS. Jede der drei anderen Parteien verpflichtet sich, die jeweilige Ressortpartei in Ihren vernünftigen Anliegen zu unterstützen! Wenn Grün das nicht hinkriegt, zahlen die armen Menschen in Österreich weitere 5 Jahre die Zeche! Bitte, Bitte nicht stur sein wegen dem TS und weiterhin Freunderwirtschaft oder den Rechtsruck verhindern! Danke!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 30.09.2013 17:03:32   [ Eintrag: 5424 von 5526 ]
Name: franz
E-Mail: silber1970@gmx.at

Islamisten am Werk: „Sah aus wie in einem Horrorfilm“ – Kenianische Terroristen folterten Geiseln
Vier Tage lang waren die Geiseln in der Gewalt der al-Shabab-Miliz im Westgate-Einkaufszentrum in Kenias Hauptstadt Nairobi – insgesamt starben 72 Menschen bei dem Terror-Angriff. Jetzt gibt es erste Berichte über das, was die Geiseln im Inneren des Gebäudes erleben mussten – Soldaten sahen die Folgen extremer Folterungen.
Überall lagen zerstückelte Leichen und abgetrennte Körperteile, heißt es in dem Bericht der „Daily Mail". Die Mitglieder der al-Shabab-Miliz sollen ihren Opfern die Augen ausgehöhlt und ihnen mit Zangen Finger abgerissen haben. „Sie haben Augen, Ohren, Nasen entfernt. Sie haben Hände genommen und sie angespitzt wie einen Bleistift. Dann haben sie den Leuten befohlen, ihre Namen mit dem Blut zu schreiben"
Wo sind die Aufschreie der Bundesbetroffenheitsbeauftragten ?
Wo sind die Lichterketten?
Wo sind die Statements des Zentralrats der Muslime?
Wo sind unsere Gutmenschen und ihre Mahnwachen?
Alles scheinheiliges Pack!!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 29.09.2013 19:43:52   [ Eintrag: 5423 von 5526 ]
Name:
E-Mail: suoma.lainen@yahoo.de

Lieber Herr Pilz,

Ihrer unermuedlichen und hervorragenden Arbeit wegen, habe ich heute (wieder) die Gruenen gewählt.

Mit Dank und besten Wuenschen,
Eine österreichische Staatsbuergerin

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 29.09.2013 11:12:39   [ Eintrag: 5422 von 5526 ]
Name: Dero
E-Mail: dero@aon.at

habe gerade das erste mal überhaupt grün gewählt und eine vorzugsstimme für pilz vergeben. hoffe mit erfolg. wünsche alles gute und nicht aufgeben!!!!!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 27.09.2013 16:43:29   [ Eintrag: 5421 von 5526 ]
Name: MMag.Rainer Strambach

Meine Wahl-Empfehlung: nur NICHT die ÖVP wählen!!!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 27.09.2013 09:17:10   [ Eintrag: 5420 von 5526 ]
Name: Christian Jandl
E-Mail: c.jandl@gmx.net

Sehr geehrter Herr Pilz,

Ich muss zugeben dass ich Sie sehr bewundert habe! Der Kampf gegen die Firma "Novomatic" war und wird nicht leicht zu bewältigen sein. David gegen Goliath, wie sollte das auch funktionieren? Aber Sie haben alles mögliche versucht das kleine Glücksspiel zu eliminieren. Versucht! Jetzt scheint dass Ihr Kampf im Sand verlaufen ist. Es scheint so, als würde sich niemand mehr dafür zu interessieren. Bei den anderen Politikern wundert mich das nicht im geringsten, aber von Ihnen habe ich mehr erwartet. Beispiel "DZ"! Lange Zeit waren die kleinen Hallen geschlossen, da die Lizenzen abgelaufen waren! Und seit kurzer Zeit, siehe da, sind die Türen wieder geöffnet! Ich persönlich gehöre zu den Spielsüchtigen und habe mein Existenz bereits verloren! Aber es geht hier nicht nur um mich! Tausend andere sind am besten Weg meinem Beispiel zu folgen. Das kleine Glücksspiel gehört am schnellsten Wege gestoppt! Geben sie nicht auf! Kämpfen sie weiter! Sie sind die Hoffnung der Spielsüchtigen! Man sollte uns nicht vergessen!

LG Christian Jandl

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 26.09.2013 01:07:59   [ Eintrag: 5419 von 5526 ]
Name: berteritz
E-Mail: kokokoku@gmx.net
Homepage: asd

Herr Pilz hat der Stadt Wien vor langer Zeit angeboten einen erhöhten Mietpreis zu zahlen. Das wurde abgelehnt.
Lassen Sie sich doch nicht so vom Boulevard verhetzen.
Außerdem ist es doch ein gutes Beispiel, das belegt, dass ein österreichischer Abgeordneter nicht zwangsläufig von maßloser Gier gesteuert sein muss.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 25.09.2013 22:32:16   [ Eintrag: 5418 von 5526 ]
Name: Peter Saringer
E-Mail: petersaringer@yahoo.de

Bravo Johannes Voggenhuber- das Sie sich dazu nicht äußern spricht dafür das Sie sich auch dem mainstream anschliesen- bin enttäuscht- die Grünen nicht mehr das was sie waren- damit nicht mehr wählbar

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 25.09.2013 02:02:05   [ Eintrag: 5417 von 5526 ]
Name: Patrick
Homepage: http://blog.wienerlinien.at/rote-lippen-soll-man-kussen/

Johannes aus Linz, wer lesen kann ist klar im Vorteil;
http://blog.wienerlinien.at/rote-lippen-soll-man-kussen/

Zuerst lesen dann schreiben, zuerst denken dann sprechen.

zum Seitenanfang


<<  <  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  >  >>