Gästebuch / Einträge lesen

<<  <  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  >  >>

Eintrag vom: 06.01.2013 11:45:11   [ Eintrag: 5303 von 5463 ]
Name: Andreas Haun
E-Mail: info@andreashaun.com
Homepage: andreashaun.com

Lieber Peter Pilz, liebe Freunde!

Vor ca 2 Monaten habe ich einen Artikel
zum Wehrpflichtthema auf

http://www.andreashaun.com/Friedenspflicht.html

veröffentlicht.

Falls dessen Lektüre oder Weiterverwendung
in irgend einer Weise nützlich sein sollte,
würde es mich freuen.
Leider kann ich derzeit nicht viel mehr dazu beitragen,
ich halte die Sache für ziemlich wichtig.

Liebe Grüsse Andreas Haun

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 06.01.2013 11:06:38   [ Eintrag: 5302 von 5463 ]
Name: gerhard steinmayer
E-Mail: gerhard.steinmayer@gmx.at

hallo peter - zu deinem auftritt mit den untouchables in Linz, 2009 : my baby baby balla balla

l.g. gerhard

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 29.12.2012 20:54:30   [ Eintrag: 5301 von 5463 ]
Name: Kampfemanze

Die Eva Glawischirgendwos ist auch eine ganz lustige. Die rot/grünInnen habne nichts mit der Räumung der Störenfriede vor der Votivkirche zu tun, das BMI ist schuld und die böse Polizei. Wie kommt sie zu der Annahme? Hat sie die Griechin angerufen und gefragt? Oder ist die seit dem Parkpickerchaos mit dem etwas Runden untergetaucht?

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 28.12.2012 21:38:14   [ Eintrag: 5300 von 5463 ]
Name: Rot und Grüne Demokratie und Menschlichkeit

In der Politik viel Ramsch, vorallem in Wien.

Viele erboste Bürgerinnen und Bürger haben sich schon beim Penzinger VP-Klubobmann Franz E. Lerch beklagt. Die Liste “der gesammelten Versäumnisse und Zumutunge” sei lang, heißt es in einer Aussendung am Freitag. Betroffene hätten gemeldet, dass datenschutzrechtlich bedenklich persönliche Angaben über Einkünfte eingeholt, Hauptwohnsitze an Firmenadressen angezweifelt und Zulassungsscheine, die aufgrund von kurzfristigen Übersiedlungen noch nicht umgeschrieben sind, nicht anerkannt wurden. Bei Abholung von bereits bezahlten Parkpickerln für Eltern sei zudem nach Vollmachten gefragt worden.

In Rot und GrünInnen.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 26.12.2012 13:10:35   [ Eintrag: 5299 von 5463 ]
Name: Beta Bils
E-Mail: verrate ich euch nicht@ihr faschos
Homepage: http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http%3A%2F%2Fwww.uni-graz.a t%2Frichard.parncutt%2Fclimatechange.html

Auf der Uni Graz gibt es einen Professor - ein ziemlich krankes Hirn, denke ich - der über die Einführung der Todesstrafe für Klimaskeptiker schwadroniert (Seite noch im Google Cache zu finden):
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http%3A%2F%2Fwww. uni-graz.at%2Frichard.parncutt%2Fclimatechange.html

"If a jury of suitably qualified scientists estimated that a given GW denier had already, with high probability (say 95%), caused the deaths of over one million future people, then s/he would be sentenced to death."

Mit "future people" meint dieser Blödmann Leute, die noch nicht einmal geplant sind, geschweige denn geboren. Seine "suitably qualified scientists" müssen ja wahre Hellseher sein.
Sowas gefällt den Grünen, was? Da gibt es keine Empörung, keinen Aufschrei. Ist ja auch voll in Ordnung, wenn man Andersdenkende so einfach unschädlich machen kann.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 19.12.2012 20:43:00   [ Eintrag: 5298 von 5463 ]
Name: Haha Geil

Die Moser, wieder eine der GrünInnen, die aufgedeckt wurde. Lauter Selbstdarsteller und Märchenerzähler. Viel Lärm um nichts. Wie immer. Wie bei allen sinnlosen und teuren Untersuchungsausschüssen.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 19.12.2012 13:12:41   [ Eintrag: 5297 von 5463 ]
Name: xxx

Die Grüne Abgeordnete Gabriela Moser muss ihre Aussagen, Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser wäre ein "Schutzpatron der Steuersünder" und hätte gewisse Firmen, etwa den Glaskonzern Swarovski und den Waffenhersteller Glock, im Zusammenhang mit Steuerprüfungen begünstigt, öffentlich widerrufen. Das Oberlandesgericht Wien habe ein Urteil des Handelsgerichts Wien großteils bestätigt, teilte Grassers Anwalt Michael Rami mit. Moser müsse auch einen Widerruf im ORF verlesen, da sie die Aussagen im Jänner 2011 auch in der "Zeit im Bild 2" des ORF-Fernsehens gemacht habe.

Na ihr schlaumeier, wieder was auf die fresse bekommen ???

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 17.12.2012 20:46:48   [ Eintrag: 5296 von 5463 ]
Name: Max

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20121217_OTS0094/tausende-postings-gegen- zensur-hiniche-weihnachten-an-2-abenden-im-jaenner-2013

Wäre eine Gelegenheit für Werner "Zensur" Lobo sein VIP Ticket einzulösen, er könnte ja größe zeigen und auf die Bühne gehen und sich bei den verunglimpften Menschen entschuldigen. Sonst seid ihr Grünen ja auch immer so "korrekt". Also im Namen der Meinungsfreiheit, der Toleranz und Freiheit - Im Namen der Grünen Herr Lobo!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 11.12.2012 21:52:10   [ Eintrag: 5295 von 5463 ]
Name: Franz Thun
E-Mail: franzthun@yahoo.de

Die Grünen: Für eine saubere Zensur

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 10.12.2012 17:10:15   [ Eintrag: 5294 von 5463 ]
Name: Helga Fiegen-Reisenauer
E-Mail: helgaflierei@yahoo.de

Sehr geehrter Herr Pilz,

ich bin Auslandsösterreicherin, lebe in Bayern, aber wähle in meiner Heimat immer die Grünen, vor allem deshalb, weil SIE sich so reinhängen und so vieles aufdecken. Weiter so!

Es ist ja grauenvoll, wieviel Korruption es bei den Politikern meiner Heimat gibt, in Deutschland gibt es sie natürlich auch, aber ich denke, nicht so zahlreich.

Im nächsten Jahr ist Euch meine Stimme wieder sicher...

Liebe Grüße aus Bayern

Helga Fliegen-Reisenauer

zum Seitenanfang


<<  <  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  16  |  17  |  18  |  19  |  20  |  21  |  22  |  23  >  >>