Gästebuch / Einträge lesen

<<  <  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  >  >>

Eintrag vom: 28.01.2014 20:39:18   [ Eintrag: 5449 von 5479 ]
Name: Martin Th
E-Mail: martin.th99@gmail.com

Sehr geehrter Herr Pilz,
Ihre mahnenden Worte kommen leider zu spät, es wurde wie gewohnt vom linken Mob gestichelt, dieses Mal ist der Schuss endlich mal nach hinten losgegangen.
Ihre Worte finden leider erst dann glauben, wenn tatsächlich auch Fakten folgen.

Ich empfehle ihnen dieses Video zu visitieren, vor allem bei Minute 2.30, Minute 2.50 und noch weitere Male.
Fr. Janine Wulz - welche anscheinend unter 6.000 Teilnehmer "rein zufällig" neben dem Schwarzen Block geht, gibt diesem nicht nur mehrmals Handzeichen, sondern wartet auch auf ihnen bis er wieder aufschließt.
Natürlich war sie nur rein zufällig dort, der Schwarze Block hört auch auf komplett fremde Leute und lässt sich von fremden Leuten auch zeichen geben.

Solange zum Beispiel Fr. Wulz auch nach diesem Verhalten von ihnen geduldet wird, sind ihre Worte schade um die Bits und Bytes an Speicherplatz.

Sehen sie sich einfach mal dieses Video an, und bilden sie sich für sich selbst ihre Meinung:

http://www.youtube.com/watch?v=KIfCbsT9wZg

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 28.01.2014 16:24:05   [ Eintrag: 5448 von 5479 ]
Name: Alexander

Da können Sie, Herr Dr. Pilz und ihre Steigbügelhalterin Dr. Glawischnig, noch so viel beschwichtigen und der Gewalt abschwören, seit dieser Demo und der Aktion der Junggrünen sind sie entlarvt!
Schimpfen sie nicht immer auf die FPÖ oder die Polizei, räumen sie mal in ihren Reihen auf!
Alle anders Denkenden werden von ihnen vernadert und denunziert!
Ich wünsche mir ein Parlament ohne euch linkslinken Randalierern und Österreich Vernaderern!!!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 28.01.2014 14:52:54   [ Eintrag: 5447 von 5479 ]
Name: Petz
E-Mail: Petc@saalbach.net

Nachdem ich hören musste, dass besagte homepage zum grünen Umfeld gehört, von der Parteispitze keinerlei Reaktion vor dem Ball erfolgt ist, habe ich beschlossen meine lückenlose Wahltreue zu dieser Partei zu beenden. Da hilft auch das Jammern Evas oder Dein Bemühen nichts. Mit meiner Stimme können künftig die Neos rechnen, so leid es mir auch tut.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 27.01.2014 18:38:02   [ Eintrag: 5446 von 5479 ]
Name: Österreicher

Wird Zeit, dass die Österreicher ihren Nationalstolz wieder zeigen!

Österreicher Vernaderer, Parteien von denen eine Teilorganisation "wer Österreich liebt, muss scheiße sein!" und "Mach ein Gackerl auf das Flaggerl" (gemeint ist die Österreichfahne) sollten aus dem Parlament entfernt werden.

Kein Fußbreit den Österreichhassern! Kein Millimeter für Linksterroristen!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 27.01.2014 18:33:37   [ Eintrag: 5445 von 5479 ]
Name: Haha

Ihr seid wirklich ein lustiger Haufen.

Da werden Linksterroristen über eine von den Jungen GrünInnen betriebene Seite zum Randalieren nach Wien geholt, Menschen werden bei Ausschreitungen der Linksradikalen verletzt, fremdes Eigentum wird zerstört und zu allem Überfluss tragen diese wertlosen Gestalten Transparente mit der Aufschrift "wir lieben dieses Land und seine Menschen nicht!" So etwas wird von den GrünInnen unterstützt.

Die Polizei ist schuld, die FPÖ ist schuld.

Jeder Österreicher weiß es: Die Grünen und die Gutmenschen mit den Linksextremisten in ihren Reihen sind schuld. Sonst niemand.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 27.01.2014 16:26:31   [ Eintrag: 5444 von 5479 ]
Name: Christoph

Nach diesem Vorfall über Verwüstungen in der Innenstadt und dem Chaos mit der Mahü ist es klar, die WählerInnen welche bisher die Grünen wählten, werden in Zukunft die NEOS wählen, die haben wenigstens ein Programm und keine Zerstörer. Grün ist total out!!!

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 27.01.2014 16:19:07   [ Eintrag: 5443 von 5479 ]
Name: Christoph

Die Grünen werden haftbar gemacht werden. Sie haben die ganzen Beschädigungen zu verantworten und müssen zahlen. Es war chaotisch und Grüne marschierten mit und haben vor allem die Beschädiger aus Deutschland eingeladen. Die Randalierer sind wie die Irren auf die Polizei losgegangen. Die Polizei war total zurückhaltend, musste sich aber wehren sonst hätte es Schwerverletzte gegeben. Dann sind diese Typen zum Roten Kreuz marschiert um der Verhaftung zu entkommen. Nur naive Menschen glauben dass man so der Verhaftung und dem Kostenersatz für die Beschädigungen entkommt. Die Polizei wird das auswerten und dem Gericht zur Verfolgung übergeben, schließlich sollen die Bürger nicht nomals zur Kasse gebeten werden, so wie bei der Mahü. Die Grünen haben bewiesen dass sie nicht fähig sind zu regieren und Häupl muss sich von ihnen distanzieren. Eine Partei die Chaoten nach Wien holt, welche die Innenstadt verwüsten, wobei diese Partei auch gleichzeitig die Vizebürgermeisterin stellt, ist verantwortungslos und unfähig zu regieren. Die Polizei hat sich vorbildlich verhalten und wird die Täter ausforschen denn auch die Versicherungen werden Regress vornehmen. Eine Schande was die Grünen angerichtet haben.

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 27.01.2014 15:39:11   [ Eintrag: 5442 von 5479 ]
Name: tüftler

Sehr geehrter Herr Pilz!
Die von Ihrer Jugendorganisation gegistrierte Homepage nowkr.at weist nicht einmal das vorgeschriebene Impressum auf.
Das mag zwar nur ein Formfehler sein, dennoch ein gefundenes Fressen für Kritiker .....

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 27.01.2014 11:05:37   [ Eintrag: 5441 von 5479 ]
Name: Alexander

Sehr geehrter Herr Pilz!
Die Jungen Grünen haben bei der Organisation der Anreise von linken gewaltbereiten Chaoten aus Deutschland zur Demo gegen den Akademikerball also tatkräftig unterstützt indem sie ihre Webseite zur Verfügung gestellt haben!
Ist das das Demokratieverständnis der Grünen?
Bravo, ihre Partei hat sich damit als demokratiefeindlich entlarvt und ist für das Parlament nicht mehr tragbar!
Ihre Partei ist eine Schande für unsere Republik und nicht mehr wählbar! Ich hoffe diese Partei verschwindet bald ins politische Nirvana....

zum Seitenanfang


Eintrag vom: 25.01.2014 14:39:49   [ Eintrag: 5440 von 5479 ]
Name: gerhard sperker
E-Mail: jerry.friends.network@gmail.com
Homepage: friendnetwork13.blogspot.sk

Begonnen hat alles mit der Unblutigsten Revolution in der Geschichte der Menschheit.Der Kapitalismus hat sich durchgesetzt und viele Hoffnungen hueben wie drueben,geben Anlass

auf eine Humane Wohlstandsgesellschaft.Doch was passiert Tatsaechlich.Politiker,Bankster,

und Gluecksritter werden sich im zuge der Privatiesierung das Volksvermoegen unter den

Nagel reissen es entsteht eine kleine Schicht der Superreichen.Sozialerrungenschaften werden

langsam aber stetig abgeschafft oder verkleinert,dort wie da.Ein paar Beispiele Laenger

Arbeiten obwohl es sowieso keine Jobs gibt.Ambulanzgebuehren.Rezebtgebuehren,usw,uswusw.

Die konkurrenz ist weg jetzt kann sich der Kapitalismus voll entfalten.Wirklich gut erkennen

kann man das im Vergleich von zwei Haupstaedten die nur 50 km voneinander entfernt sind.

Wien und Bratislava obwohl die Lebenskosten mittlerweile fast identisch sind bekommst du

fuer ein Kind in der Slovakei 20 Euro Kinderbeihilfe,Pensionisten und Arbeiter verdienen im

Monat ca.550 Euro die Miete kostet allerdings mind 300 Euro.Existenzminimum liegt bei

unter 300 Euro damit ist es unmoeglich zu ueberleben.Das System hat massenhaft Arbeitssklaven

geschaffen die in Armut leben damit natuerlich auch ihre Famiellien,die gewonnene

Reisefreiheit koennen sie leider nicht nuetzen weil sie keine Kohle zum Reisen haben

und ihre Meinung koennen sie nicht mehr sagen weil sie zu muede von Sonntag und samstagsarbeit

sind und sich auch nicht trauen weil sie Angst haben das wenige zu verlieren das sie noch haben.Das

all das auch im Westen passiert unter dem Titel wettbewerbsfaehigkeit spueren wir

alle.Aber wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen.Wann zahlen die Nationalbankster,Banker,Politiker und sonstiges g......... das Volksvermoegen zurueck das sie gestohlen haben.

gerry sperker jerry.friends.network@gmail.com

21:46 (vor 16 Stunden)

an gerhard.gutschi

Mein Neujahrs Wunsch

Eine friedliche Revolution zur Veränderung

von Gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten,

unter der die Menschen leiden.Es darf nicht sein

das Millionen verarmen weil Arbeitslos,das

die die Arbeiten,hart arbeiten sich das Leben

nicht mehr leisten können.Eine Milliarde

Menschen verhungert obwohl wir für 12,5

Milliarden Essen produzieren.Wir sollen uns

Nicht gegeinander aufhetzen lassen,sondern

Die Diktatur des Kapitals,kombiniert mit

Inkompetenter Politik und meist höfischer

Presse abschaffen.Das Geld ist nicht weg

Es haben nur die falschen.Lassen wir uns

Nicht gefallen das die 500 Reichsten

So viel verdienen im Jahr wie 4,5 Milliarden

Menschen auf diesem Planeten.Handeln jetzt!
gerry sperker jerry.friends.network@gmail.com

21:52 (vor 16 Stunden)

an gerhard.gutschi

Ich werde jetzt an einigen Beispielen die aus meiner Praxis stammen bzw.mir von Kollegen weitergegeben wurden veranschaulichen das Finanzinstitute nicht nur den sogenanten

legalisierten Betrug nuetzen um ihre Gewinne zu maximieren,ich will auch zeigen wie kriminell

sie vorgehen wenn es darum geht Verluste zu minimieren.Da ich dabei bin ein Buch zu

diesem Thema zu schreiben kann ich jetzt noch keine Namen nennen,ihr koennt aber sicher

sein das alles was ich zu diesem Thema schreibe wirklich passiert ist.Erst ein mal ein Beispiel wie

mit den Aermsten umgegangen wird,und wie Notare Bank und Unternehmen diese ausnehmen.Ein

Kind wird sechs Jahre und muss miterleben wie seine Eltern vor seinen Augen bestialisch

ermordet werden.Dieser schwer traumatisierte Mensch aus Suedafrika kommt als junger Erwachsener

in die EU und beginnt bei einem grossen Autohandel als Mechaniker er arbeitet brav und sein

chef bietet im Hilfe an bei einer Wohnung.Er der Chef besitzt ein Mietshaus dort koenne er guenstig

eine Wohnung erwerben.Der chef arrangiert alles den Notar die Bank usw.Ergebniss ist folgendes

Die Wohnung die eigentlich ein fensterloses Magazin ohne Heizung und Toilette und Kueche ist

wird dem jungen Mann um das vierfache des wahren Wertes verkauft.Die Bank gibt einen Kredit

ohne das objkekt je gesehen zu haben auf fuenfzehnjahre mit einer Zinsanpassungsklausel,vergisst

allerdings diese anzuwenden was dazu fuhrt das der Kredit nach zehn Jahren noch immer so hoch

ist wie am Anfang.Der Chef entlaesst den jungen Mann gleich nach Kauf der Wohnung,er hat ihm

ja so sehr geholfen und der Notar hat es leider verabsaumt einen Dolmetscher zum Vertragsabschluss

mitzubringen da der junge wenig Deutsch spricht und schon gar nicht liest.Ich habe diesen armen Kerl

kennengelernt da war der Kredit im 11 Jahr und er hat mich um Hilfe gebeten da die Bank ihn

aus der Wohnung schmeissen wollte.Meine Verhandlungen ergaben folgendes,die Bank war bereit

nachdem ich ihr bewiesen hatte das sie nicht vertragskonform arbeitet einen betrag in der Hoehe

von ca. der haelfte des Darlehens zuruckzuzahlen sie hatten sich leider verrechnet.Er musste allerdings unterschreiben das Angebot innerhalb 3 Tagen anzunehmen und auf sonstige rechtliche

Schritte zu verzichten.Der Notar drohte sofort mit Klage er sei nicht verpflichtet ein Dolmetsch

bei Vertragsunterzeichnung zuzuziehen dies sei kein Gesetz sondern nur eine Empfehlung seiner Kammer.Er lies uns von Security rausschmeissen.Der Chef sagte alles sei verjaehrt und der Neger

sollte froh sein von ihm eine Wohnung bekommen zu haben.Dieses Beispiel steht fuer viele,die ich

alle noch bringen werde.Beispiel 2 Eine Bank spekuliert mit Devisen an sich nichts ungewoehnliches

allerdings gleich mit mehreren Milliarden einer Waehrung.Sollte dieser Deal schlechtlaufen koennte

das fuer die verantwortlichen der Bank ihre Karriere und fuer die Bank und ihre Kunden ein Debakel werden

Als leider diese negative Fall eintritt und der Bank ein fuenf Milliarden Euro Verlust droht passiert folgendes.Der oberste der Bank laesst seine Kontakte spielen dann kommt ein angsehener Politiker

der wiederum gute Kontakte in das Land hat in dessen Waehrung spekuliert wird und wie durch

ein Wunder geht in der Hauptstadt dieses Landes bei der Boerse im wahrsten Sinne des Wortes,das Licht aus Und wahrend auf CNN von den Treasurymanagern zu beobachten ist wie der Strom

ausfallt in dieser Stadt passieren gleichzeitig die Verkaufe der Devisen per fax und computer

der Kurs verfallt erst nach dem Stromausfall die Bank und ihre Kunden sind gerettet.So einfach

gehts.Tja Bankrauber sind Dilletanten echte Profis gruenden eine Bank Fortsetzung folgt

zum Seitenanfang


<<  <  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  >  >>