Tagebuch / September 2014

<< zurück

hallo maria, Zitat: „Bald leben wir in einem Land, wo Leute überhaupt keinen Genüsse mehr frönen dürfen!!“ Irgendwann, wenn die Rohstoffe durch unseren Raubbau aufgebraucht sind und uns durch den Klimawandel das Wasser buchstäblich bis zum Halse stehen wird, werden wir nicht einmal mehr dem Genuss des Konsums frönen dürfen. Böse, böse Welt!!! Ein so realitätsfremder Kommentar ist
>> mehr lesen

hallo maria,

Zitat: „Bald leben wir in einem Land, wo Leute überhaupt keinen Genüsse mehr frönen dürfen!!“

Irgendwann, wenn die Rohstoffe durch unseren Raubbau aufgebraucht sind und uns durch den Klimawandel das Wasser buchstäblich bis zum Halse stehen wird, werden wir nicht einmal mehr dem Genuss des Konsums frönen dürfen. Böse, böse Welt!!!
Ein so realitätsfremder Kommentar ist selbst in diesem Forum eine Seltenheit.

Zitat:“ Natürlich soll man Nichtraucher schützen, aber die Thematik ist angesichts sonstiger Gesundheitsgefahren wirklich nicht causa prima. „

Sie argumentieren wie Vertreter der Atomindustrie oder Gentechnologie: Relativieren und Ablenken von den Gefahren.

Zitat: „Vollkommen außen vor bleiben: Armut und Gesundheit, Arbeitsbedingungen, die krank machen, Lärmbelastung u.v.a.m., was Menschen im Alltag wirklich die Gesundheit kostet - vor allem den nicht Begüterten.“

Zigarettenrauchen am Arbeitsplatz ist sehr wohl ein Thema, das auch die nicht Begüterten betrifft. Offensichtlich haben Sie nie in ihrem Leben mit Rauchern zusammengearbeitet und mussten ihren Qualm inhalieren oder in Summe mehr arbeiten, da Sie ja als Nichtraucher keine Zigarettenpause machen konnten.

Es gibt nur einen rationalen Grund warum die Raucher das Privileg haben sollen, andere Menschen ungehindert zu Belästigen: die Gewinne der Tabakindustrie.


Antwort auf: falke


Das Bild enthält 8 Zeichen (Buchstaben gross geschrieben)

Durch Eingabe der Zeichen im Bild wird gewährleistet, dass kein automatisiertes Programm einen Eintrag verfasst.