Tagebuch / August 2014

<< zurück

DONNERSTAG, 11. JÄNNER 2007

„Da auf Grund bestimmter Tatsachen anzunehmen ist, dass anlässlich der Regierungsangelobung eine allgemeine Gefahr für Leben oder Gesundheit mehrerer Menschen und für Eigentum in großem Ausmaß in dem beiliegenden farblich gekennzeichneten Ausschnitt aus dem Bezirksplan für den 1. Wiener Gemeindebezirk entstehen werde, wird von der Bundespolizeidirektion Wien als Sicherheitsbehörde das
>> mehr lesen

„Da auf Grund bestimmter Tatsachen anzunehmen ist, dass anlässlich der Regierungsangelobung eine allgemeine Gefahr für Leben oder Gesundheit mehrerer Menschen und für Eigentum in großem Ausmaß in dem beiliegenden farblich gekennzeichneten Ausschnitt aus dem Bezirksplan für den 1. Wiener Gemeindebezirk entstehen werde, wird von der Bundespolizeidirektion Wien als Sicherheitsbehörde das Betreten des Gefahrenbereichs und der Aufenthalt in diesem verboten. Die Nichtbefolgung des Verbotes... wird mit Geldstrafe bis zu 360 Euro im Falle ihrer Uneinbringlichkeit mit Freiheitsstrafe bis zu 2 Wochen bestraft.“ Das hängt rund um den Ort der Angelobung des Kabinetts „Gusenbauer 1“. Die 360 Euro entsprechen sinnvollerweise der Studiengebühr für ein Semester.

Am Ballhausplatz sammeln sich jetzt die „gewaltbereiten Demonstranten“, wie Gusenbauer sie getauft hat. Das sind Töne, wie ich sie bis heute nur von ÖVP und FPÖ gekannt habe.

Der Wortbruch bei den Studiengebühren ist nur ein Vorgeschmack auf das, was jetzt kommen wird. Ohne jede Not kündigt Norbert Darabos jetzt verfrühte Verhandlungen mit EADS an. Die Eurofighter-Hersteller wissen, dass sie jetzt noch in einer starken Verhandlungsposition sind. Darabos muss jetzt um die Änderungen eines noch gültigen Vertrags bitten. Erst wenn es neue Ergebnisse im Untersuchungsausschuss gibt, wird die Position des Ministers stärker.

Wir haben jetzt drei Aufgaben. Bis zur Regierungserklärung im Nationalrat gibt es noch die Chance, den Gusenbauer-Dienst, den der Kanzler den Studierenden zumutet, zu verhindern. Im Eurofighter-Untersuchungsausschuss müssen wir dafür sorgen, dass die Arbeit des Parlaments nicht durch voreilige Aktionen eines nicht sachkundigen Ministers gefährdet wird. Und wir müssen uns auf eines vorbereiten: dass die neue Regierung nicht hält.

So, und jetzt noch "Vorgeschichte":

„Oberhauser Elmar (ORF): Hat es irgendwann, Herr Doktor Gusenbauer, in den letzten Wochen - vielleicht auch zuletzt noch - in Ihrem Kopf die Überlegung gegeben, eine Minderheitenregierung zu, eine Minderheitsregierung zu machen oder hat es das nie gegeben?

Gusenbauer Alfred (SPÖ): Na ja, ich finde, das war in erster Linie eine intellektuelle Spielerei, denn wenn wir es ehrlich betrachten: Die, die Minderheitsregierung diskutiert haben, haben das immer mit dem Jahr 1970 verglichen, wo Bruno Kreisky eine Minderheitsregierung gemacht hat. Problem ist ...

Oberhauser Elmar (ORF): Mit Hilfe der FPÖ.

Gusenbauer Alfred (SPÖ): Ja, ja. Das Problem dabei ist, seinerzeit hat eine Partei ausgereicht, um eine Mehrheit zu bekommen. Diesmal hätten wir für eine Minderheitsregierung zumindest schon zwei Parteien gebraucht, die einen unterstützen. Wenn man weiß, wie das Verhältnis zwischen Grünen und FPÖ und Grünen und BZÖ und zwischen FPÖ und BZÖ im Parlament ist, dann muss man sagen, das wäre eine - selbst theoretisch -, eine sehr riskante Angelegenheit gewesen.“

Das war Gusenbauer am 9. Jänner im Report. Aber jetzt hat die SPÖ ein Problem: Nachdem sie alle verpatzt hat, was man beim Start verpatzen kann, sucht sie nach einem Mitschuldigen. Das sollen jetzt wir sein. Seit Tagen wird ein Gerücht gestreut: Die Sozis wollten eine Minderheitsregierung Die Grünen hätten sie verhindert. Das ist schlicht und einfach die glatte Unwahrheit.

In der Phase, wo niemand wusste, wie es weitergeht, hat es vertrauliche Gespräche zwischen SPÖ und uns gegeben. Gusenbauer bestätigt selbst öffentlich, dass er gegen die Minderheitsregierung war. Cap war dafür. Wir haben auf ein Angebot der SPÖ gewartet. Bis heute ist keines gekommen. Gusenbauer wollte nicht. Heute wissen wir, dass das alles für ihn nur eine "intellektuelle Spielerei" war.

Hätten wir einen Duldungsantrag bei der SPÖ stellen sollen? Hätten wir Alfred Gusenbauer um die Duldung unserer Duldung ersuchen sollen? Oder hätten wir hinter dem Rücken Gusenbauers eine Duldungsallianz mit Cap schließen sollen?

Alexander Van der Bellen hat Anfang Jänner noch einen Versuch gemacht. Auch der war umsonst. Gusenbauer und Fischer wollten die Große Koalition. Jetzt haben sie sie.

Antworten


Antwort von: ALLES . . .
verfasst am: 15.01.2007 16:31:29

. . . NUR NOCH ZUM FÜRCHTEN . . .

Antworten


Antwort von: Pink Panther
verfasst am: 16.01.2007 01:24:27

WAS alles - die Postings hier? - dann (Teil-)ZUSTIMMUNG, P.P.s Tagebucheintrag - dann alles andere als zum Fürchten, eher Anlass zu Mitleid mit den und Sorge um die Grünen, die wirklich
>> mehr lesen

WAS alles - die Postings hier? - dann (Teil-)ZUSTIMMUNG, P.P.s Tagebucheintrag - dann alles andere als zum Fürchten, eher Anlass zu Mitleid mit den und Sorge um die Grünen, die wirklich nicht wissen was sie woll(t)en - NEWS wählte Van der Bellen letzte Woche wegen dem hin und her der Grünen betreffend Stützung einer SP-Minderheitsregierung zum ZERO der Woche . . . wenn NEWS (nicht die Krone!) das macht, sagt das wohl alles!!!

p.s.: ich weiss auch nicht, was Ihr alle hier gegen das BZÖ habt - ich finde die Frisur und den Proloslang vom Westi echt gut - also meine Stimme hat er nächstes mal wieder!

Antworten


Antwort von: Anonym
verfasst am: 15.01.2007 00:24:09

Wow, soviel "Führertreue" hätte ich eher bei FPÖ oder BZÖ erwartet, aber wie zig Postings zu diesem Thema zeigen ist der nationale, sozialistische Arm bei der SPÖ
>> mehr lesen

Wow, soviel "Führertreue" hätte ich eher bei FPÖ oder BZÖ erwartet, aber wie zig Postings zu diesem Thema zeigen ist der nationale, sozialistische Arm bei der SPÖ mindestens genauso stark ausgeprägt wie bei den genannten anderen beiden Parteien. Hände falten und Goschen halten wird nun auch bei der SPÖ sehr gerne gesehen. Das ist eben der Unterscheid zwischen Oppositions- und Regierungsrolle.

Antworten


Antwort von: Pink Panther
verfasst am: 16.01.2007 01:16:19

. . . . mir ist der Gusi auch schon viel zu national-sozialistisch! Scherz beiseite: Wohl eher "kadavergehorsam" als "führertreu" (dazu bedarf es eines Führers, der
>> mehr lesen

. . . . mir ist der Gusi auch schon viel zu national-sozialistisch!

Scherz beiseite: Wohl eher "kadavergehorsam" als "führertreu" (dazu bedarf es eines Führers, der Gusi, wenn ich mir den SP-Sauhaufen ansehe, sicher nicht ist)!! Ausserdem: Was hat Gusis angeblich autoritärer Stil mit national zu tun und was ist an der SP-Politik sozialistisch?! Mir erschliesst sich Ihre gesamte "Logik" nicht - bitte um Aufklärung oder erschliesst sie sich Ihnen mittlerweile selbst nicht mehr - dann brauche ich auch keine Aufklärung!

Antworten


Antwort von: kritkus
verfasst am: 13.01.2007 10:56:55

Ich würde das als Hände in Unschuld waschen bezeichnen. Der Eiertanz, der unmittelbar nach der Wahl und auch vor einigen Tagen (Sburny-Pressekonferenz) aufgeführt wurde, lässt
>> mehr lesen

Ich würde das als Hände in Unschuld waschen bezeichnen. Der Eiertanz, der unmittelbar nach der Wahl und auch vor einigen Tagen (Sburny-Pressekonferenz) aufgeführt wurde, lässt sich aber auch durch ihren widersprüchlichen Eintrag nicht übertünchen, sehr geehrter Herr Pilz.

Antworten


Antwort von: Pink Panther
verfasst am: 16.01.2007 01:35:07

P.P. wäscht seine Hände (fast) IMMER in Unschuld, das sollten Sie als aufmerksamer und scharfsichtiger Politbeobachter doch schon mitbekommen haben (falls anderer Meinung, dann bitte wann
>> mehr lesen

P.P. wäscht seine Hände (fast) IMMER in Unschuld, das sollten Sie als aufmerksamer und scharfsichtiger Politbeobachter doch schon mitbekommen haben (falls anderer Meinung, dann bitte wann und wo nicht??). Zugestanden, auch zumeist mit Recht. Bin kein Grün-Wähler, aber mir gefällt der unbestechliche, skandalfreie, fleissige und furchtlose Aufdecker Pilz ganz einfach - und dass er auch einen Beitrag zum Grasser-Sturz beigetragen hat, macht ihn für mich zusätzlich zum Superhero.

Antworten


Antwort von: JO
verfasst am: 16.01.2007 11:54:30

Jo, stimmt Mann

Antworten


Antwort von: karl
verfasst am: 12.01.2007 14:19:39

ad Minderheitsregierung, von wegen "..nicht schuld" empfielt es sich einfach auf www.gruene.at. nachzulesen: http://www.gruene.at/topstories/artikel/lesen/11033/http://www
>> mehr lesen

ad Minderheitsregierung, von wegen "..nicht schuld" empfielt es sich einfach auf www.gruene.at. nachzulesen:

http://www.gruene.at/topstories/artikel/lesen/11033/

http://www .gruene.at/topstories/artikel/lesen/12657/

http://www.gruene.at/topstories/arti kel/lesen/11952/

Wäre nun die Frage ob ich Hrn. Pilz taxfrei einen Lügner heißen darf..

Antworten


Antwort von: Herr J
verfasst am: 12.01.2007 09:57:31

Zitat P.P.: "dass die Arbeit des Parlaments nicht durch voreilige Aktionen eines nicht sachkundigen Ministers gefährdet wird." Schoen das gerade Sie Herr Pilz behaupten das der neue
>> mehr lesen

Zitat P.P.: "dass die Arbeit des Parlaments nicht durch voreilige Aktionen eines nicht sachkundigen Ministers gefährdet wird."

Schoen das gerade Sie Herr Pilz behaupten das der neue Verteidigunsminister nicht sachkundig ist. Glauben Sie mir mit Ihrer bisherigen Vorgangsweise im Eurofighter-U-Ausschuss haben Sie auch nicht gerade durch militaerische Fachwissen geklaenzt und sowass ist Verteidigunspolitischer Sprecher einer Partei.

Antworten


Antwort von: deutschlernen
verfasst am: 15.01.2007 11:52:59

Es hat auch nicht GEKLAENZT, SOWASSS mit DAS und DASS aufzuführen. Freundschaft

Antworten


Antwort von: Klaus...
verfasst am: 11.01.2007 18:15:42

... sehr geehrter Herr Pilz - wer von uns interessierten Besuchern auf ihrer HP kann Ihre Aussagen zum Thema Minderheitsregierung schon verifiziern? Niemand! Ich kann Ihnen bestenfalls glauben. Ja!
>> mehr lesen

... sehr geehrter Herr Pilz - wer von uns interessierten Besuchern auf ihrer HP kann Ihre Aussagen zum Thema Minderheitsregierung schon verifiziern? Niemand! Ich kann Ihnen bestenfalls glauben. Ja! Mag schon sein, dass es diese "Auslotungsversuche zw. SPÖ und den Grünen gegeben hat, denn immerhin sind Sie ein intimer Kenner der Internas.

ABER - ich will Sie schon auch an Ihre Tagbucheinträge in den Tagen und Wochen unmittelbar nach dem 01.10.2006 erinnern. Tatsache ist, dass es von der "Farbenlehre" nahezu ein parlamentarisches Patt gab. Mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit auf große Koalition und einer sehr - sehr geringen Möglichkeit auf Minderheitsregierung SPÖ.

Ich sage auch jetzt - sehr mit Ruhm haben sich die Grünen da nicht "bekleckert". Und so mancher Ihrer Tagebucheinträge ist so euphorisch, dass man meinen könnte, die Grünen stehen unmittelbar vor der Absoluten.

Und für mich persönlich gilt: mit zunehmenden Alter beginnt man sich mehr und mehr von der Tagespolitik abzuwenden. Und für Kakanien gilt: Jammern auf hohem Niveau.

Und als Zyniker kann man sagen: Wurscht! Nix is passiert!

(Was soll und sollte denn auch schon großartiges passieren! Wichtig ist, dass Österreich im Schiweltcup eine Weltmacht ist. Bleibt nur zu hoffen, dass Österreich die Winter nicht "in den Frühling davon schwimmen". Du glückliches Österreich)

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 11.01.2007 20:15:40

Völlig Ihrer Meinung. Obwohl der Umstand, daß dieser komische Verein namens BZÖ (und damit indirekt auch Jörg Haider) nun nicht mehr an der Regierung ist, schon auch einen
>> mehr lesen

Völlig Ihrer Meinung.

Obwohl der Umstand, daß dieser komische Verein namens BZÖ (und damit indirekt auch Jörg Haider) nun nicht mehr an der Regierung ist, schon auch einen gewissen Lichtblick darstellt, den man nicht unterbewerten sollte.

Aber das ist leider auch schon wieder alles (und vor allen Dingen auch kein Grund, nun übermäßiges Vertrauen in die ÖVP zu setzen, die eine gewisse Tendenz zur Rechtslastigkeit in den vergangenen sieben Jahren ja zur Genüge unter Beweis gestellt hat ...). LG

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 12.01.2007 10:50:53

Noch zwei Lichtblicke :

1) KHG widmet sich ab jetzt nur mehr noch der "Privatwirtschaft".

2) Die neue Justizministerin war ein guter Griff.

Antworten


Antwort von: Norbert
verfasst am: 13.01.2007 11:04:16

ad 1) Ich fühle mich ENTLASTET LG Norbert

Antworten


Antwort von: Peter W.
verfasst am: 11.01.2007 22:44:01

Wenn Sie "meine" Partei nochmals als "komischer Verein" bezeichnen bekommen Sie es mit mir persönlich zu tun . . . nehmen Sie sich in acht!

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 12.01.2007 10:53:05

Was ich Ihrer Meinung nach tun soll, hat nichts mit der Zahl 8 zu tun, sondern mit "Achtung" und schreibt sich daher ebenso groß. Da ich aber soetwas wie "Achtung" beim
>> mehr lesen

Was ich Ihrer Meinung nach tun soll, hat nichts mit der Zahl 8 zu tun, sondern mit "Achtung" und schreibt sich daher ebenso groß.

Da ich aber soetwas wie "Achtung" beim besten Willen für das "BZÖ" aufbringen kann, muß es für mich bei "komischer Verein" bleiben.

Antworten


Antwort von: Peter W.
verfasst am: 12.01.2007 17:51:48

Korrektur zugestanden - wer sich jedoch selbst korrigieren muss hat nun wohl diesbezüglich ein erhebliches Glaubwürdigkeitsproblem! p.s.: wenn wir schon beim Haarspalten sind - schreibt man
>> mehr lesen

Korrektur zugestanden - wer sich jedoch selbst korrigieren muss hat nun wohl diesbezüglich ein erhebliches Glaubwürdigkeitsproblem!

p.s.: wenn wir schon beim Haarspalten sind - schreibt man soetwas nicht auseinander!

Antworten


Antwort von: Norbert
verfasst am: 14.01.2007 12:21:51

Ja und bei einem Post Scriptum gibt es keinen Doppelpunkt, aber eigentlich solte dewr Inhalt zählen und nicht ie Verpackung.

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 12.01.2007 11:06:55

Korrektur - der letzte Satz sollte richtig lauten : "Da ich aber soetwas wie "Achtung" beim besten Willen für das "BZÖ" NICHT aufbringen kann, muß es für
>> mehr lesen

Korrektur - der letzte Satz sollte richtig lauten :

"Da ich aber soetwas wie "Achtung" beim besten Willen für das "BZÖ" NICHT aufbringen kann, muß es für mich bei "komischer Verein" bleiben."

Antworten


Antwort von: Norbert
verfasst am: 11.01.2007 23:10:43

Sie meinen das BodyGuardzentrumÖsterreich?Das ist nicht komisch das ist einfach schlicht zum Kotzen!Was diese Nullen in ihtren Ministerien den Österreichern gekostet haben davon könnte
>> mehr lesen

Sie meinen das BodyGuardzentrumÖsterreich?

Das ist nicht komisch das ist einfach schlicht zum Kotzen!

Was diese Nullen in ihtren Ministerien den Österreichern gekostet haben davon könnte man die Studiengebühren und die €-Fighter finanzieren.

Antworten


Antwort von: Peter W.
verfasst am: 12.01.2007 00:47:05

ICH finde Ihren Forenbeitrag komisch . . . bitte werden Sie konkret - was hat welcher unserer verdienstvollen Ex-BZÖ-Minister mehr an Kosten verursacht als ein z.B. sozialistischer Minister an
>> mehr lesen

ICH finde Ihren Forenbeitrag komisch . . . bitte werden Sie konkret - was hat welcher unserer verdienstvollen Ex-BZÖ-Minister mehr an Kosten verursacht als ein z.B. sozialistischer Minister an gleicher Stelle an Kosten verursacht hätte?! Das die Sozis nicht mit Geld umgehen können hat doch zuletzt der ÖGB (inkl. Genosse Elsner) eindrucksvoll demonstriert!

Antworten


Antwort von: Norbert
verfasst am: 12.01.2007 15:01:15

Ich kann mich leider an die vielen"verdienstvollen" Minister und MInisterinnen "nicht mehr erinnern. Nur jeder Wechsel innerhalb einer Legislaturperiode kostet unnötig Geld und
>> mehr lesen

Ich kann mich leider an die vielen"verdienstvollen" Minister und MInisterinnen "nicht mehr erinnern. Nur jeder Wechsel innerhalb einer Legislaturperiode kostet unnötig Geld und deren waren sehr viele.

Dazu kommen Inkompetenz und Freunderlwirtschaft und letztlich die Ausgangsituation wie man überhaupt für ein BZÖ antreten kann.

Ich kenne viele Menschen von Kommunisten über Alt-und Jungnazis,

echte FPÖler und ehemalige FPÖler , echte Sozis und Salonsozis,

Bauernbündler , Wirtschaftler und ÖAABler nur ich habe noch nie einen

BZÖler kennengelernt. Dürfte sich um eine aussterbende pbwohl

total angepasste Spezie handeln.

Eigentlich schon ein Fall für Artenschutz.

Das Sie hier als "Bodyguard der BZÖ" auftreten erfreut mich, denn endlich habe ich die Chance den Unterschied zwischen FPÖler und BZÖler kennen zu lernen.

Was kann Haider besser als Strache?

Warum wählen wir in 8 Bundesländern einen Landeshauptmann

von Kärnten, denn der Westi ist ja kaum ein Grund die 1% Hürde zu überschreiten, oder?

Antworten


Antwort von: Peter W.
verfasst am: 12.01.2007 17:48:28

. . . Kommunisten, Alt- und Jungnazis,... mit wem Sie alles bekannt sind. Gleich und gleich gesellt sich eben gern - dass Sie keinen BZÖ-ler kennen verstehe ich nunmehr - die sind nämlich
>> mehr lesen

. . . Kommunisten, Alt- und Jungnazis,... mit wem Sie alles bekannt sind. Gleich und gleich gesellt sich eben gern - dass Sie keinen BZÖ-ler kennen verstehe ich nunmehr - die sind nämlich anständig, fleissig, gute Patrioten und immer tip top geföhnt - so wie ich (und somit in allen Belangen wohl das Gegenteil von Ihnen! - jetzt aber bitte nicht beleidigt sein - die Wahrheit ist halt oft hart und schmerzhaft)

Antworten


Antwort von: Norbert
verfasst am: 12.01.2007 23:32:45

genau dies habe ich von Ihnen erwartet. Das ich Leute kenne läßt nicht den Schluß zu mit denselben befreundet zu sein, aber es geht Ihnen ja offensichtlich nicht um Argumentation
>> mehr lesen

genau dies habe ich von Ihnen erwartet. Das ich Leute kenne läßt nicht den Schluß zu mit denselben befreundet zu sein, aber es geht Ihnen ja offensichtlich nicht um Argumentation sondern um Polemik auf dürftigem Niveau und jetzt werde ich mir den weiteren Forenverkehr mit Ihnen ersparen. Nichts ist sinnloser als der

Zeitaufwand für solche Konfrontationen Sie tip top geföhnter

Westentaschenwesti, derselbe im Original für mich ein Kotzbrocken spezieller Art ist. Nichts ist ekeliger als so ein Snobprolet, was der Khol an dem findet bleibt für mich ein Rätsel .

Antworten


Antwort von: derya
verfasst am: 12.01.2007 00:23:56

klingt zwar komisch ... ist aber so!

Antworten


Antwort von: Peter W.
verfasst am: 12.01.2007 00:48:52

Ersuche Sie ebenfalls KONKRET zu werden! Danke!

Antworten


Antwort von: Anti-Antifa
verfasst am: 11.01.2007 16:50:48

Am Ballhausplatz sammeln sich jetzt die „gewaltbereiten Demonstranten“, wie Gusenbauer sie getauft hat. Das sind Töne, wie ich sie bis heute nur von ÖVP und FPÖ gekannt
>> mehr lesen

Am Ballhausplatz sammeln sich jetzt die „gewaltbereiten Demonstranten“, wie Gusenbauer sie getauft hat. Das sind Töne, wie ich sie bis heute nur von ÖVP und FPÖ gekannt habe.

http://derstandard.at/?url=/?id=2723533

Als die Regierungsmannschaft auf dem Ballhausplatz erschien, begannen DemonstrantInnen gegen die Sperrgitter zu treten und gegen die PolizistInnen zu drängen. Die Exekutive reagierte mit einem Großaufgebot an BeamtInnen, die Sperrgitter wurden wieder aufgestellt.

Inzwischen werden die Demonstrationen lauter und heftiger. Farbbeutel und Eier fliegen.

Die Stimmung am Ballhausplatz war aufgeheizt. Neben Eiern wurden auch andere Geschosse geworfen. Während die Regierung den Platz überquerte, warfen einige Demonstranten auch eine Rauchbombe.

Die selbstgebastelte "Rauchbombe" hatte für Irritationen gesorgt. Als die Bundesregierung zum Ballhausplatz einfuhr, waren Teile des Heldenplatzes kurz im tiefsten stickigen Nebel getaucht.

Eier und Tomaten fliegen in Richtung Polizei. Diese ist mit insgesamt etwa 350 Mann im Einsatz. Insgesamt stehen 1000 Beamte in der Innenstadt bereit.

Antworten


Antwort von: Ausländerhetze
verfasst am: 11.01.2007 15:16:06

Wie kommen sie darauf, dass PP Ausländerhetze betreibt? Betreibt er diese Hetze, oder sind es Poster in seinem Gästebuch?

Ist es ebenso Ausländerhetze wenn man gegen diese nicht vorgeht?

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 11.01.2007 15:40:19

Salopp gesagt ja, denn der Seiteninhaber besitzt die Verfügungsmacht und damit auch Garantenstellung.Die Zurechenbarkeit von Rechtsverstößen setzt Kenntnis der inkriminierten Inhalte
>> mehr lesen

Salopp gesagt ja, denn der Seiteninhaber besitzt die Verfügungsmacht und damit auch Garantenstellung.

Die Zurechenbarkeit von Rechtsverstößen setzt Kenntnis der inkriminierten Inhalte voraus, von der jedoch hier nicht zuletzt aufgrund zahlreicher Beschwerden ausgegangen werden kann.

Antworten


Antwort von: NOSTRADAMUS
verfasst am: 11.01.2007 18:45:53

1) Kapieren Sie es endlich Anwaltchen: ZENSUR FINDET HIER NICHT STATT (davon profitieren ja schliesslich auch SIE!!) 2) Ha. ha, ha, ha . . . ausgerechnet SIE schreiben von Rechtsverstößen
>> mehr lesen

1) Kapieren Sie es endlich Anwaltchen: ZENSUR FINDET HIER NICHT STATT (davon profitieren ja schliesslich auch SIE!!)

2) Ha. ha, ha, ha . . . ausgerechnet SIE schreiben von Rechtsverstößen . . . Rechtsverstöße, die an Niederträchtigkeit nicht zu überbieten sind (Beleidigung, Verleumdung, Rufschädigung, ...) sind u.a. nachzulesen auf NA Roland Hermanns Seite:

http://www.deranwalt.at/show.asp?id=544&kapitel=Wissenswertes

Darin u.a.: In einem mail an das Verkehrsministerium stellt Hermann Gorbach, Mölzer und Stadler als geistige Nachkommen von nach Südamerika "emigrierten" NS-Verbrechern wie Eichmann, Brunner & Co hin . . . das wurde von mir den angesprochenen Herren per mail (mit Quellenangabe) zur Anzeige gebracht, die mir bereits gemailt haben, dass sie rechtl. Schritte gegen diesen üblen Hermann einleiten werden!

Des weiteren masst sich Roland Hermann als Nichtakademiker (Hermann ist Schreibkraft und Aktenschieber in der RA-Kanzlei Dr. Wolfgang Rainer, 1010 Wien, Schwedenplatz 2/74) öffentlich den Titel "Anwalt" an und gibt sich in diesem Forum ganz dreist als Vertrauens"anwalt" von "Asyl-in-Not" (=Organistaion "Genner" - eh scho wissen!) aus - ein weiterer Rechtsverstoß!

Übrigens: Waren nicht SIE einer der Farbbeutelwerfer heute bei der Demo? Sie wollten wohl Ihren "lieben Freunden" von der "Antiimperialistischen Koordination" und der "Kommunistischen Initiative" etwas imponieren!

- dann wäre ja ein weiterer Rechtsverstoß hinzugekommen!

Fazit: Über den Asylantenlobbyisten Roland Hermann soll jeder sein eigenes Urteil bilden - bei jedem aber, der noch eingermassen bei Trost ist, kann dieses Urteil nur vernichtend ausfallen!!!

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 11.01.2007 20:24:30

Obwohl Sie mir ja in jeder Hinsicht zu minder sind und aber gerade auch weil hier leider keine Zensur stattfindet, darf ich der Ordnung halber festhalten, daß ich weder bei irgendeiner Demo war
>> mehr lesen

Obwohl Sie mir ja in jeder Hinsicht zu minder sind und aber gerade auch weil hier leider keine Zensur stattfindet, darf ich der Ordnung halber festhalten, daß ich weder bei irgendeiner Demo war noch Farbbeutel geworfen habe.

Im übrigen sind Sie -über alle tiefen ideologischen Gräben hinweg, die uns beide trennen- herzlichst dazu eingeladen, sich zur Abwechslung auch einmal mit Argumenten einzubringen anstatt bloß mit Unterstellungen der obigen Art.

Aber dazu sind Sie vermutlich nicht imstande, ebenso wie auch nicht dazu, so wie ich oder mein lieber Freund Michael Genner zu eigenen Veröffentlichungen auch persönlich geradezustehen.

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 11.01.2007 21:01:16

P.S. - und damit Sie vielleicht auch Ihre Ruhe wiederfinden bzw. sich Ergiebigerem als meiner Wenigkeit zuwenden können: Wie ich auf dieser Seite hier schon mehrfach dargelegt habe, bin ich noch
>> mehr lesen

P.S. - und damit Sie vielleicht auch Ihre Ruhe wiederfinden bzw. sich Ergiebigerem als meiner Wenigkeit zuwenden können:

Wie ich auf dieser Seite hier schon mehrfach dargelegt habe, bin ich noch kein Anwalt (Domains machen noch keine Leute - so wie auch Nicknames noch keine Propheten ...).

Ich habe den Beruf eines Tierarztes erlernt, bin ihm aber nie nachgegangen; war von 1989 bis 1994 ehrenamtlich bei amnesty international und von 1994 bis 1998 hauptberuflich bei der Caritas als Rechtsberater in Asyl- und Fremdenrechtssachen tätig.

Seit 1998 bin ich juristischer Mitarbeiter in einer Anwaltskanzlei und gehe seit 1995 dem Studium der Rechtswissenschaften nach (und im übrigen jede Wette ein, daß meine akademische Laufbahn damit um einiges länger ist als die Ihre ...).

Was meinen von Ihnen angesprochenen Internetbeitrag zum Thema des "tagespolitischen Asylmißbrauchs" anlangt, handelt es sich bei der inkriminierten Passage, wonach die geistigen Vorfahren diverser blau/oranger Politiker selbst nur dank der Asylgewährung in Südamerika überleben konnten, klar erkennbar um eine Meinungsäußerung, deren Tatsachenkern sich nicht zuletzt aufgrund entsprechender medienwirksam gemachter Äußerungen der Genannten unschwer belegen läßt und die angesichts der Stellung der Genannten als Träger politischer Funktionen den Rahmen zulässiger Kritik noch keinesfalls überschritten hat.

Insofern vermag ich weder die von Ihnen angenommene Strafbarkeit dieser meiner Meinungsäußerungen zu erkennen, noch bereiten mir Ihre "Anzeigen" bei wem auch immer schlaflose Nächte oder sonstiges Kopfzerbrechen.

Sie sollten vielleicht zur Abwechslung auch einmal ein paar Vorlesungen besuchen, anstatt mit Begriffen um sich zu werfen, von denen Sie ersichtlich keine Ahnung haben ...

Antworten


Antwort von: NOSTRADAMUS
verfasst am: 11.01.2007 22:10:39

. . . . es lässt sich aufgrund "medienwirksam gemachter Äusserungen" (konkret WELCHE???) der Herren Gorbach. Mölzer und Stadler belegen (wissen Sie eigentlich was im
>> mehr lesen

. . . . es lässt sich aufgrund "medienwirksam gemachter Äusserungen" (konkret WELCHE???) der Herren Gorbach. Mölzer und Stadler belegen (wissen Sie eigentlich was im juristischen Sinne "belegen" heisst - d.h. BEWEISEN), dass diese 3 (u.a.) "geistige Nachfahren" der NS-Verbrecher Eichmann, Barbie, Mengele etc. sind (empörend!!) . . . Sie haben ja wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank, sind ideologisch völlig verbrettert und sollten sich selbst endlich einmal hinterfragen!

Das "Fazit" meines vorigen Postings haben Sie erneut bestätigt! p.s.:

1) Gibt es den Beruf "Tierarzt" auch nichtakademisch? - ist mir da etwas entgangen?

2) Sie sind - wie ich dem Internet entnehme - Jahrgang 1973 - wie können Sie bitte schon 1989 (mit 16 Jahren??!!) bei amnesty international gewesen sein??!!

3) Jede Wette, dass Sie (gegen Studiengebühren) demonstrieren waren - kann ich gut verstehen: Als juristischer Mitarbeiter in einer (schlecht gehenden) Rechtsanwaltskanzlei (kann "Asyl in Not" überhaupt Honorare zahlen?, nachdem denen - berechtigterweise, wenn man nur an den M. Genner denkt - der Geldhahn von politischer Seite zugedreht wurde) wird es mit dem Verdienst nicht so üppig sein . . . und: Seit 1995 (bald 24 Semester!!!) "studieren" - tolle Leistung, wäre mit Studiengebühren auch schon ziemlich teuer gekommen!!. Da ist Ihre "akademische Laufbahn" tatsächlich länger als die meine (und wohl auch länger als die von 99% der Studierenden bzw. "fertigen" Akademiker) - ich habe meinen Magister in BWL nämlich in 9 Semestern gemacht! Ich kenne als MKV-ler meinen Kartellbruder und "lieben Freund" (Sie sehen - ich habe auch "liebe Freunde") Michael Landauer (Wr. Caritasdirektor) recht gut - ich werde mich bei ihm mal nach Ihnen erkundigen (Sie waren ja auch bei der Caritas) - interessiert mich jetzt aber wirklich was Sie für ein Vogel sind - das Foto von Ihnen im Netz ist ja nicht besonders aussagekräftig - eine ziemlich unscheinbare Allerweltsfratze, der man ALLES und NICHTS (sozusagen vom Schwerverbrecher bis zum Priesterseminaristen) zutrauen kann!!

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 12.01.2007 11:05:12

Die Offenlegung, "konkret welche" Äußerungen ich meine, spar' ich mir für das Verfahren (welches auch immer) auf, denn schließlich soll unsere "(schlecht
>> mehr lesen

Die Offenlegung, "konkret welche" Äußerungen ich meine, spar' ich mir für das Verfahren (welches auch immer) auf, denn schließlich soll unsere "(schlecht gehende)" Kanzlei (wie kommen Sie eigentlich darauf ?) ja auch ein wenig an dieser Sache mitnaschen - und Sie verstehen's sowieso nicht, weil Ihnen schon der Wille dazu fehlt.

Daß 16-Jährige sich nicht in Vereinen engagieren dürfen sollten, kann wohl ebenfalls nur jemand behaupten, der Jus -wenn überhaupt- bestenfalls als Nebenfach hatte.

Und ja - wie Sie richtig schreiben, "studiere" ich bald 24 Semester Jus, mal etwas intensiver, mal wieder nicht, ein echter "Bummelstudent" halt. Na und ?

Daß Sie allerdings den Caritas-Präsidenten zu Ihren "lieben Freunden" rechnen, dürfte nun eine Anmaßung Ihrerseits sein - der heißt nämlich anders als von Ihnen angegeben, Sie Ober-Aufdecker ;-)

Antworten


Antwort von: NOSTRADAMUS
verfasst am: 12.01.2007 18:11:20

1) Sie gestehen (indirekt) ein, dass Sie keine Belege für Ihre verwerflichen Behauptungen in Bezug auf Stadler, Gorbach und Mölzer haben (diese Belege kann es ja auch nicht geben, wie jeder
>> mehr lesen

1) Sie gestehen (indirekt) ein, dass Sie keine Belege für Ihre verwerflichen Behauptungen in Bezug auf Stadler, Gorbach und Mölzer haben (diese Belege kann es ja auch nicht geben, wie jeder nachvollziehen kann, der noch bei Trost ist)!

2) Ja, ja - LANDAU! und der ist als MKV-ler tatsächlich ein "lieber Freund" (und Kartellbruder) von mir. Gestehe Ihnen aber zu, dass das schwer nachvollziehbar ist - halte ihm gegenüber allerdings aus Höflichkeit und Rücksichtnahme (der ist nämlich ähnlich zart besaitet wie Sie!) auch mit den bedauerlichen Tatsachen in Bezug auf Themen wie Asyl, Einwanderung etc. hinterm Berg und "verkehre" mit ihm nur nichtpolitisch auf Basis der MKV-Rituale (saufen, singen, fröhlich sein)!

p.s.: Habe nicht behauptet, dass sich 16-jährige nicht in Vereinen engagieren dürfen - ist aber gerade was amnesty international betrifft sehr sehr unglaubwürdig (sorry!) - werde aber auch das (als Westentaschen-Pilz, bzw. semiprofessioneller Nebenerwerbsaufdecker) verifizieren! Ergebnisse dazu demnächst an dieser Stelle! Fürchte schon jetzt, dass Ihre Glaubwürdigkeit weiter untergraben wird!

Frisch gestärkt bis Montag dann - fahre jetzt übers Wochenende ins Grüne - muss mich etwas erholen (u.a. von Ihnen!)!

Antworten


Antwort von: Robert
verfasst am: 12.01.2007 16:24:15

oh mann, verrechnet ihr euch auch selbst Seitenhonorare für euere juristischen Abhandlungen in Postingform?

Antworten


Antwort von: NOSTRADAMUS
verfasst am: 12.01.2007 18:19:42

Zu Ihrer Info:Was meine Abhandlungen betrifft, so fakturiere ich die Zeilenpreise immer zu Monatsende an Herrn Pilz. Der legt nämlich großen Wert auf Meinungsvielfalt in seinem Forum und
>> mehr lesen

Zu Ihrer Info:

Was meine Abhandlungen betrifft, so fakturiere ich die Zeilenpreise immer zu Monatsende an Herrn Pilz. Der legt nämlich großen Wert auf Meinungsvielfalt in seinem Forum und ist deshalb froh und glücklich, dass ich an dieser Stelle als Sturmgeschütz der rechten Reichshälfte fungiere!

Was ich weiss verrechnet Anwalt Hermann mit "Asyl in Not", ihm werden aber seine Rechnungen nie bezahlt, da diese Chaostruppe nach Abdrehen der politischen Geldhähne ja (schlecht für den Verein, gut für Österreich) pleite ist!

Antworten


Antwort von: kritikus
verfasst am: 13.01.2007 10:44:59

Pamphlete der Eitelkeiten könnte man diese Abgesänge nennen. Dann werde ich auch einmal meine Bildung und Kontakte hier zum Besten geben: Ich bin Absolvent der Sonderschule und durfte
>> mehr lesen

Pamphlete der Eitelkeiten könnte man diese Abgesänge nennen. Dann werde ich auch einmal meine Bildung und Kontakte hier zum Besten geben: Ich bin Absolvent der Sonderschule und durfte bereits in der ersten Klasse hochoffiziell dem Rauchen frönen, kenne den Meier von nebenan und betrachte die Klofrau des Parlaments als gute Freundin. Weiters habe ich gute Beziehungen zum Schurli, der wieder den Schorschi gut kennt und der seinerseits exzellente Kontakte zum Veranstalter der Bingoabende in der Schwemme am Bahnhof Praterstern hat.

Dieses Elitätertum und zur Schau getragene “mehr Schein als Sein“ kotzt an. Jeder Hilfsarbeiter mit vernünftiger Meinung hat mehr Essenz, als Wetteiferer akademischer Grade. Wer betrachtet sich jetzt als besserer Mensch?

Antworten


Antwort von: Ein Hilfsarbeiter
verfasst am: 15.01.2007 02:31:51

Lang lebe Gusi und Michi Häupl, Freibier für alle, sperrts die Künstler ein und hauts die Ausländer auße!

Antworten


Antwort von: Barbara
verfasst am: 16.01.2007 00:58:14

. . . klingt eigentlich recht vernünftig!

Antworten


Antwort von: kritikus
verfasst am: 15.01.2007 13:01:50

Ich schrieb und meinte vernünftig.

Und wenn's lediglich lustig gemeint war - tatsächlich, das Lachen kann ich mir kaum verbeißen.

Antworten


Antwort von: Norbert
verfasst am: 13.01.2007 11:31:35

Die Klofrau, der Schurli und der Schorschi wären wesentlich sinnvollereKontakte als sich hier mit den diversen Imaginationen eines HERBERT, NOSTRADAMUS, HERR BERT und so weiter ...zu vergeuden.
>> mehr lesen

Die Klofrau, der Schurli und der Schorschi wären wesentlich sinnvollere

Kontakte als sich hier mit den diversen Imaginationen eines HERBERT, NOSTRADAMUS, HERR BERT und so weiter ...zu vergeuden.

Ihr letzter Absatz macht Ihrem Nick mal wieder Ehre! LG Norbert

Antworten


Antwort von: Norbert
verfasst am: 11.01.2007 13:47:22

Halbvoll oder Halbleer? Zumindest im Thema €-Fighter hat Gusidas Mögliche erreicht und hier war ja die ÖVP bis zu Letztnicht bereitnachzugeben. Natürlich kann man sofort
>> mehr lesen

Halbvoll oder Halbleer? Zumindest im Thema €-Fighter hat Gusi

das Mögliche erreicht und hier war ja die ÖVP bis zu Letztnicht bereit

nachzugeben. Natürlich kann man sofort Abbestellen , aber zu welchen Kosten? Was hätte eine SPÖ-GRÜNE Koalition in dieser Angelegenheit umgesetzt?

Ein Bekenntnis zur Luftraumüberwachung in Frage stellen und

die Fighter egal was es kostet noch bevor der UA zu Ergebnissen kommt abbestellt?

Ich gebe zu die Studiengebühren wären gefallen und die Gesamtschule wäre schrittweise in Angriff genommen worden nur

die finanzielle Situation wäre nicht besser.

Man hätte mehr "Umverteilt" ?

2010 können die Grünen ja noch einmal versuchen Grünpolitik auch als Regierungspartei umzusetzen

Antworten


Antwort von: Markus D.
verfasst am: 11.01.2007 19:08:33

Sie kleines Genie . . . welch messerscharfe politische Analyse, KOMPLIMENT! Spass beiseite - ist Ihnen fad? Haben Sie nichts besseres zu tun als hier belanglose Beiträge zu posten??!!Dass dieses
>> mehr lesen

Sie kleines Genie . . . welch messerscharfe politische Analyse, KOMPLIMENT!

Spass beiseite - ist Ihnen fad? Haben Sie nichts besseres zu tun als hier belanglose Beiträge zu posten??!!

Dass dieses Forum hier von einigen wenigen offensichtlich unterbeschäftigten Halbstarken "dominiert" wird stelle ich schon seit geraumer Zeit fest - bedauerlich, dass ihr Wenigen (ganz radikal, intolerant und einseitig ist ja dieser hermann@der-anwalt.at) jeden wegbeisst, der ideologisch nicht auf eurer links-linken Linie ist . . . deshalb poste ich auch schon seit langem hier nicht mehr (Ausnahme jetzt)!

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 11.01.2007 20:26:12

Ist auch gut so.

Am besten verschonen Sie uns auch weiterhin.

Antworten


Antwort von: Markus D.
verfasst am: 11.01.2007 22:40:44

Warum denn so agressiv??Einer der Wegbeisser hat schon angebissen: Herr "Anwalt", was mischen SIE sich hier ein? - ich habe den Norbert angesprochen - oder sind Sie auch sein
>> mehr lesen

Warum denn so agressiv??

Einer der Wegbeisser hat schon angebissen: Herr "Anwalt", was mischen SIE sich hier ein? - ich habe den Norbert angesprochen - oder sind Sie auch sein "Vertrauensanwalt"?! Wenn ich mir das Posting des NOSTRADAMUS, Sie betreffend, zu Gemüte führe (und die Sache im Internet verifiziere), so wirft das ja ein ganz schlechtes Licht auf Sie - Sie sollten sich und Ihre unappetitlichen und gemeinen Untergriffe in der politischen Auseinandersetzung tatsächlich ehestbald gründlich hinterfragen!

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 12.01.2007 11:16:15

Nicht ich selbst, sondern SIE haben in Ihrem Vorposting MICH eingemischt. Und daß ich Ihre Statements für entbehrlich halte, liegt daran, daß sie außer Ihrer Stimmung keinerlei
>> mehr lesen

Nicht ich selbst, sondern SIE haben in Ihrem Vorposting MICH eingemischt.

Und daß ich Ihre Statements für entbehrlich halte, liegt daran, daß sie außer Ihrer Stimmung keinerlei Inhalt besitzen.

Wenn Sie das als Ihre Meinung betrachten, ist das schön für Sie und sei Ihnen unbenommen - ich gestatte mir dennoch die Anmerkung, daß es damit nicht besonders weit her sein kann, denn einerseits stehen Sie ja nicht einmal mit Ihrem eigenen, geschweige denn mit vollem Namen dazu und andererseits verdienen bloße "Meinungen", die sich -bewußt ?- einer Auseinandersetzung entziehen, weil sie nur aus Schmähungen oder Allgemeinplätzen bestehen, diese hehre Bezeichnung auch gar nicht.

Falls Sie das jetzt wieder als "unappetitlich und gemein" empfinden sollten, tut mir das natürlich leid - für Sie ...

Antworten


Antwort von: TK
verfasst am: 11.01.2007 13:44:07

Hallo,

Wie soll man das jetzt verstehen?

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 11.01.2007 12:33:41

Zum Thema "gebrochene Wahlversprechen" :

Alexander van der Bellen: "Es geht auch ohne Ausländerhetze."

Gegenbeweis: www.peterpilz.at

Antworten


Antwort von: Markus D.
verfasst am: 11.01.2007 22:56:41

Ist Ihnen nicht gut? brauchen Sie einen Arzt? - Peter Pilz als Ausländerhetzer??!! . . . Diagnose bestätigt - der "Anwalt" hat wirklich einen Defekt im Denken und will hier
>> mehr lesen

Ist Ihnen nicht gut? brauchen Sie einen Arzt? - Peter Pilz als Ausländerhetzer??!! . . . Diagnose bestätigt - der "Anwalt" hat wirklich einen Defekt im Denken und will hier scheinbar nur unter Seinesgleichen sein (dann wird´s aber ganz schön einsam, lieber Anwalt)! Dass dieses Forum hier nicht zensuriert wird, zeichnet Herrn Pilz aus, dass der "Anwalt" nach Zensur schreit, belegt seine Engstirnigkeit!

Antworten


Antwort von: hermann@deranwalt.at
verfasst am: 12.01.2007 11:21:50

Ok, das ist jetzt zumindest eine diskutable Meinung. Ich halte dagegen, daß ich mich hier ohne Sie, aber mit meinen Freunden im Geiste, um keinen Deut einsamer fühlen würde, und
>> mehr lesen

Ok, das ist jetzt zumindest eine diskutable Meinung.

Ich halte dagegen, daß ich mich hier ohne Sie, aber mit meinen Freunden im Geiste, um keinen Deut einsamer fühlen würde, und daß die Verurteilung jeglicher Zensur per se auf ein Fehlverständnis der Meinungsäußerungsfreiheit Ihrerseits zurückzuführen sein dürfte (siehe nur zB Artikel 10 Absatz 2 der Europäischen Menschenrechtskonvention).

Ich werde mich aber gern Ihrer Meinung anschließen, wenn Sie mir dafür überzeugende Argumente liefern.

Antworten


Antwort von: []
verfasst am: 11.01.2007 17:12:25

gääääähnn

Antworten