Tagebuch / Juni 2016

<< zurück

DIENSTAG, 27. JÄNNER 2009

FPÖ. Der Parteichef der FPÖ hat öffentlich erklärt, auch ein grüner Gemeinderat habe beim Aufruhr-Verlag bestellt. Das ist die glatte Unwahrheit. Strache soll jetzt den Namen nennen, damit er sich auch dafür vor Gericht verantworten kann. Online. „Die Evaluierungskommission rund um den früheren Verfassungshofpräsidenten Ludwig Adamovich, die auch den Fall Natascha Kampusch untersucht
>> mehr lesen

FPÖ. Der Parteichef der FPÖ hat öffentlich erklärt, auch ein grüner Gemeinderat habe beim Aufruhr-Verlag bestellt. Das ist die glatte Unwahrheit. Strache soll jetzt den Namen nennen, damit er sich auch dafür vor Gericht verantworten kann.

Online.
„Die Evaluierungskommission rund um den früheren Verfassungshofpräsidenten Ludwig Adamovich, die auch den Fall Natascha Kampusch untersucht hat, kommt laut der "Wiener Zeitung" ein zweites Mal zum Einsatz. Die Expertengruppe hatte den Entführungsfall mehrere Monate auf etwaige Ermittlungspannen und Verbesserungspotenzial untersucht und bereits im Juni 2008 dazu einen Endbericht vorgelegt. Nun soll sich die Kommission der Veröffentlichung von internen E-Mails aus dem Ministerbüro des Innenressorts durch den Grünen Sicherheitssprecher Peter Pilz widmen.“ Das meldet die APA.

So habe auch ich zum ersten Mal erfahren, dass die Innenministerin gegen mich eine Kommission eingesetzt hat.

In den Augen der ÖVP hat sich die Kommission bewährt. Das ist kein Wunder. Nach außen steht ihr der persönlich hochseriöse, aber polizeilich unerfahrene pensionierte Verfassungsjurist Adamovich vor. Im Inneren zieht mit dem BMI-Sektionsleiter Vogl ein erfahrener Parteisoldat die Fäden. Im Fall „Kampusch“ hat sich die Kommission wesentliche Akten vorenthalten lassen und nach einer oberflächlichen Prüfung eines Teils der Unterlagen den erwarteten Persilschein geliefert.

Jetzt sitzt Adamovich seit dem 18. Dezember da und wartet, dass ich etwas zu Kampusch veröffentliche. Das ist natürlich eine große Ehre: Eine Ministerin setzt eine Kommission ein, nur weil ich angekündigt habe, dass ich etwas veröffentlichen werde.

Fekter will mit ihrer persönlichen Untersuchung verhindern, dass es zu einem der beiden gesetzlich vorgesehenen Untersuchungsverfahren kommt: einem Gerichtsverfahren oder einem Untersuchungsausschuss.

Nichts fürchtet die Ministerin so wie ein öffentliches Verfahren, in dem sie und ihre Parteifreunde unter Wahrheitspflicht aussagen müssen.

Damit die Kommission etwas zu tun hat, gibt es auch in den nächsten Tagen wieder KLOIBI ONLINE.

Antworten


Antwort von: quo_vadis_austria
verfasst am: 29.01.2009 21:57:13

... wenn man sieht mit welchem einsatz und eifer versucht wird aus voellig demokratischen innerparteilichen prozessen (wie sie hierzulande anscheinend nur noch bei den gruenen moeglich sind) einen
>> mehr lesen

... wenn man sieht mit welchem einsatz und eifer versucht wird aus voellig demokratischen innerparteilichen prozessen (wie sie hierzulande anscheinend nur noch bei den gruenen moeglich sind) einen "konflikt" zu entfachen (um diesen dann natuerlich in der breiten oeffentlichkeit durch die beteiligten ausfechten zu lassen wobei einer klar verliert: die partei!!!) kann man nur noch hoffen dass die fuehrungsriege der gruenen besonnen genug ist dieses feuer nicht auch noch weiter zu schueren ...

man mag zu leuten innerhalb der partei stehen wie man will aber wenn diese nicht erkennen welches spiel da mit ihnen ueber die medien gespielt wird und sie mit ihren handlungen nur fuer weitere schlechte publicity sorgen dann haben diese leute (und seien sie noch so kompetent) mehr schaden angerichtet als sie in der entsprechenden funktion jemals gutmachen koennten ...

Antworten


Antwort von: Fasanin
verfasst am: 29.01.2009 22:37:48

Stimmt, ein internes Gerangel kommt nicht gut und dient nicht der Sache. Wen soll das überhaupt interessieren? Es geht um die Vermittlung von Inhalten und nicht um personelles Gerangel. Die
>> mehr lesen

Stimmt, ein internes Gerangel kommt nicht gut und dient nicht der Sache. Wen soll das überhaupt interessieren? Es geht um die Vermittlung von Inhalten und nicht um personelles Gerangel. Die Vermittlung der Inhalte, wer für was steht, kommt dafür immer zu kurz. DAS erfährt man nicht.

Antworten


Antwort von: Skeptiker
verfasst am: 29.01.2009 23:21:53

in der politik entscheidet der wähler mit dem glauben an das versprochene und nicht mit einer ahnung von eventuell richtigeninhalten. sollten inhalt und vernunft wirklich entscheidend sein, dann
>> mehr lesen

in der politik entscheidet der wähler mit dem glauben an das versprochene und nicht mit einer ahnung von eventuell richtigen

inhalten. sollten inhalt und vernunft wirklich entscheidend sein, dann müßte kant und seine maxime das öffentliche leben und somit den politischen alltag bestimmen. wachen sie auf die grünen sind ein minderheitenprogramm und werden es bleiben, was andererseits ja

nicht nur negative seiten hat, oder?

Antworten


Antwort von: Fasanin
verfasst am: 30.01.2009 00:09:33

Es lässt sich durchaus überprüfen ob Politiker auch einhalten was sie versprechen. Darauf gründet sich dann Vertrauen oder auch nicht.Woher denken sie sonst kam die Wahlschlappe
>> mehr lesen

Es lässt sich durchaus überprüfen ob Politiker auch einhalten was sie versprechen. Darauf gründet sich dann Vertrauen oder auch nicht.

Woher denken sie sonst kam die Wahlschlappe von ÖVP und SPÖ?

Gebrochene Versprechen. Über 80% Österreicher stellten fest, dass Politiker lügen.

Vor 2000 versprach auch die FPÖ das Blaue vom Himmel und schnürte dann mit Grasser ein riesen Sparpaket auf Kosten der Kleinen, weshalb viele wieder verärgert absprangen. Dafür brach bei der FPÖ intern die große Verschwendung aus, der Rechnungshof kritisierte unsinnige Ausgaben. FPÖ-Politiker erhöhten sich als erste Handlung die eigenen Gagen, während die Grünen ihre kürzten.

Ein bisschen hilft sie schon, die Information, auch wenn sie nicht ausreicht.

Ich werde dann weiterschlafen :-)

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 30.01.2009 10:16:11

Woher kam die Wahlschlappe der Grünen??

Antworten


Antwort von: Fasanin
verfasst am: 30.01.2009 21:25:55

Als große Wahlschlappe kann man das bei den Grünen nicht hinstellen, sie verloren 0,6%.Die ÖVP verlor 8.3% und die SPÖ 6%.Sie hätten aber aus dem berechtigten Volkszorn mehr
>> mehr lesen

Als große Wahlschlappe kann man das bei den Grünen nicht hinstellen, sie verloren 0,6%.

Die ÖVP verlor 8.3% und die SPÖ 6%.

Sie hätten aber aus dem berechtigten Volkszorn mehr profitieren müssen

und haben Protest und Kritik zu sehr den rechten Populisten überlassen.

Antworten


Antwort von: Remiserl
verfasst am: 30.01.2009 14:07:44

Der schlappe remis steht bei den grünInnen zur Wahl???

I kenn mi nimmer aus!!

Antworten


Antwort von: Skeptiker
verfasst am: 30.01.2009 00:50:49

wahlschlappe ÖVP und SPÖ da haben wir was vergessen oder war es nicht auch für die Grünen eine Wahlschlappe? im gegensatz zur FPÖ die auch nichts versprechen sondern nur
>> mehr lesen

wahlschlappe ÖVP und SPÖ da haben wir was vergessen oder war es nicht auch für die Grünen eine Wahlschlappe?

im gegensatz zur FPÖ die auch nichts versprechen sondern nur polemisieren verlieren die Grünen bei dieser Ausgangssituation.

was aber bedenklich ist sie machen genau so weiter und lernen nicht dazu so wie die Schüssel ÖVP ehemals.

schlafen sie wohl denn nur im traum ist das leben einfach.

Antworten


Antwort von: kritikus
verfasst am: 29.01.2009 10:44:09

sehr geehrter herr pilz, ich frage mich, ob sie in den letzten paar stunden so viel zu tun haben, dass sie keinen eintrag zum konflikt der grünen tätigen? was sagen sie zu der doch
>> mehr lesen

sehr geehrter herr pilz,

ich frage mich, ob sie in den letzten paar stunden so viel zu tun haben, dass sie keinen eintrag zum konflikt der grünen tätigen?

was sagen sie zu der doch sexistischen aussage ihrer bundesgeschäftsführerin sburny in der gestrigen zib 24? geht der gender mainstream also genau in diese richtung - alles was eier hat ist ungeeignet? ich frage mich deshalb, da solche und ähnliche töne von seiten des bundesvorstandes in letzter zeit vermehr hörbar sind - auch glawischnig verstieg sich zu einer solch dreisten behauptung beim thema umweltschutz.

werden die grünen als gegenpol zu den braunen auch eine sexistische partei, nur halt mit umgekehrten vorzeichen?

Antworten


Antwort von: Skeptiger
verfasst am: 29.01.2009 23:32:44

also zur Sburny fallen mir nur die worte von Karl Kraus ein:

"wohltätige frauen sind oft solche, denen es nicht mehr gegeben ist, wohlzutun."

Antworten


Antwort von: Herlock Sholmes
verfasst am: 29.01.2009 12:04:59

In der Periode (nomen est omen) nach dem herrn Professor VdB (den ich als Politiker sehr hch schätze) sind aus den Grünen die GrünInnen geworden (mit Glawi, Vasi, Luni, ...) und nur
>> mehr lesen

In der Periode (nomen est omen) nach dem herrn Professor VdB (den ich als Politiker sehr hch schätze) sind aus den Grünen die GrünInnen geworden (mit Glawi, Vasi, Luni, ...) und nur mehr für weibliche Personen wählbar,.... schade!

Antworten


Antwort von: Rudolf Ofner
verfasst am: 28.01.2009 23:00:20

Herr Pilz,Ihre Tätigkeit ist für mich ungheuerlich und wird auch von der großenMehrheit der Österreicher abgelehnt. Sie arbeiten ja nicht für Österreich. Ihre
>> mehr lesen

Herr Pilz,

Ihre Tätigkeit ist für mich ungheuerlich und wird auch von der großen

Mehrheit der Österreicher abgelehnt. Sie arbeiten ja nicht für Österreich. Ihre Tätigkeit ist nur darauf ausgerichtet, Nichtsozialisten und Nichtkommunisten eines auszuwischen. Auch die mehrheitliche

Unterstützung der Grünen liegt nicht vor. Nehmen Sie den Hut

und treten bitte ab vom Nationalrat, Das wäre eine vernünftige Haltung!

Antworten


Antwort von: Fasanin
verfasst am: 29.01.2009 12:02:14

Wo gibt es denn diese "Umfrage", dass eine Mehrheit der Österreicher Hrn. Pilz ablehnt, nachzulesen? Gab es da etwa Fragen zur Auswahl: A o Sind Sie für Korruption,
>> mehr lesen

Wo gibt es denn diese "Umfrage", dass eine Mehrheit der Österreicher Hrn. Pilz ablehnt, nachzulesen?

Gab es da etwa Fragen zur Auswahl:

A o Sind Sie für Korruption, Amtsmissbrauch, Privilegien- Parteibuch- und Freunderlwirtschaft, Mobbing, Repression, neoliberale Misswirtschaft und Lobbypolitik, Verschwendung, Ausländerhetze, Diskriminierung, Abschaffung des Verbotsgesetzes, Neonazis, Unruhen und Unfrieden....?

Österreich: JAAAAAAA

B o Sind Sie für Fairness, Umverteilung, Gleichberechtigung, Chancengleichheit, Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit und Sicherheit?

Österreich: NIEMALS!!! Wir doch nicht! Wir wollen und brauchen das alles nicht.

Das käme mir etwas komisch vor. Sooo groß ist die Gruppe der Priviligierten nun auch wieder nicht,

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 29.01.2009 12:41:49

hallo fasanin, diese ofners sind reine provokanten,es klingt nach ähnlichen schon vorhandenen posters, die einmal auftauchen, dann wieder unter einem anderen nick wieder auftauchen. man darf
>> mehr lesen

hallo fasanin, diese ofners sind reine provokanten,es klingt nach ähnlichen schon vorhandenen posters, die einmal auftauchen, dann wieder unter einem anderen nick wieder auftauchen.

man darf diesen narren nicht darauf hereinfallen,

das desaster der grünen, war aber vorauszusehen, man kann einen erfahrenen politiker nicht so abmontieren, wie die mäderln es mit voggi versuchen,

in diesem falle handelt es sich fast um kindliches verhalten,

einen starken politiker zu unterschätzen, kann sich desaströs für die grünen auswirken.

voggi ist voller energie, der sich von niemanden ins ausgedinge schicken lässt.

das wurde von den naiven führungskräften nicht so eingeschätzt,

diese leute glauben noch an das christkindl,

man kann davon ausgehen, daß auch andere entscheidungen in der selben unprofessionellen manier gelöst werden sollen.

ironie, sie haben voggi nur gestärkt, cheerio

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 30.01.2009 10:23:16

Einmal was Richtiges gesagt Cheerio " das Desaster der Grünen" und dieses Desaster zieht sich durch die ganze Partei - und die sollte man wählen ?? Was Pilz betrifft so hat dieser
>> mehr lesen

Einmal was Richtiges gesagt Cheerio " das Desaster der Grünen" und dieses Desaster zieht sich durch die ganze Partei - und die sollte man wählen ?? Was Pilz betrifft so hat dieser Mann einen grossen Anteil an dem jetzigen Zustand der Grünen - wo sind die Zeiten eines Nenning oder einer Petrovic usw. entweder nicht mehr da - oder abgehalftert - wer da wohl dahintersteckt?? Von Umweltpoltik ist nichts mehr zu hören!! Nur anpatzen und beschimpfen!! Jämmerlich!!

Antworten


Antwort von: Fasanin
verfasst am: 29.01.2009 14:57:26

Hallo cheerio, wie und wer auchimmer. Jede Medaille hat 2 Seiten und einen Rand, von dem nun viele fallen. Des einen Freud wird schon zu oft zum anderen Leid.Mir ginge es einfach um eine gerechtere,
>> mehr lesen

Hallo cheerio,

wie und wer auchimmer. Jede Medaille hat 2 Seiten und einen Rand, von dem nun viele fallen. Des einen Freud wird schon zu oft zum anderen Leid.

Mir ginge es einfach um eine gerechtere, sozialere Politik, von daher ist jede Bemühung um Privilegienabbau nur zu begrüßen. Das geschieht aber nur durch Bekämpfung von Korruption und Machtmissbrauch priviligierter Gruppen.

Doch bei uns hat nie etwas Konsequenzen, jeder tut einfach was er will, wie das Beispiel Grasser hübsch zeigte.

Ich musste die Kehrseite selbst oft genug erleben, als dass ich das noch unbeeindruckt hinnehmen könnte.

Der Bericht des Europarats offenbarte auch, dass in Ö. viel zu viel im Argen liegt und Korruption ist ein gigantischer volkswirtschaftlicher Schaden.

Korruption macht krank, weil Armut krank macht.

Der Armuts- und Reichtumsbericht zeigt, dass die Schere immer weiter auseinanderklafft, dass große Teile der Bevölkerung immer ärmer, immer chancenloser oder immer reicher und priviligierter werden. Vor allem Frauen bekommen darunter zu leiden.

Da leben doch die einen auf Kosten der anderen und das darf man nicht akzeptieren. Gesundheit wird auch immer mehr zum Privileg der Reichen.

Das ist für viele eine Überlebensfrage und sonst nichts. Man kann doch niemandem den Wunsch absprechen überleben zu wollen.

Nun drohen zB wieder massive Mieterhöhungen, die Lebensmittel sind bei uns auch wesentlich teurer als anderwo.

Ich finde es einfach schon grob nachlässig, wenn das politisch nicht besser reguliert wird, weil man diese Dinge schließlich nicht selbst beeinflussen k a n n, weil man dieser Politik auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist.

Was das Gezänk um Voggenhuber betrifft, ich kann nicht genug einschätzen was er besser oder schlechter machen würde, dazu kenne ich mich intern nicht genug aus. Man wird auch nicht genufg informiert.

Aber eines irritiert mich daran und das erscheint mir auch typisch männlich zu sein: Er muss die Nummer 1 sein, oder nichts.

Was soll dieses alles oder nichts? VdB kann auch mitarbeiten ohne Nr1 zu sein, wie man sieht.

Als Frau stehe ich genauso auch hinter den Frauen. Warum müssen Frauen immer nichts und zurückgereiht sein?

Ich habe das auch im Job immer wieder erlebt und es hat NIE etwas mit Qualifikation zu tun.

Man kann es als Frau hundert mal besser machen, aber Männer werden immer vorgezogen. Und das wirkt sich in Summe gesehen auch durchaus frustrierend UND schädigend aus.

Es gibt keine Gerechtigkeit und Fairness. Mehr als das wollte ich nie.

Liebe Grüße

Antworten


Antwort von: kritikus
verfasst am: 29.01.2009 19:09:45

wie falke bereits schrieb, stellt sich die situation der frau bei den grünen nicht so dar, wie von dir geschildert, fasanin. was mich an der ganzen situation besonders stört, ist die von
>> mehr lesen

wie falke bereits schrieb, stellt sich die situation der frau bei den grünen nicht so dar, wie von dir geschildert, fasanin.

was mich an der ganzen situation besonders stört, ist die von sburny in einem nebensatz erwähnte sexistische anschüttung in der zib 24, voggenhuber traue den frauen nichts zu, weil er eben mann sei. ich denke, gerade bei voggenhuber ist dies eine tief unter der gürtellinie angesiedelte bemerkung, die nichts mehr mit einer kontroverse, sondern wahrlich mit zickenhaftem verhalten zu tun hat.

gerade erst vor kurzem stiegen die grünen frauen auf die barrikaden, weil einer aus ihrer partei das wort brüste in verbindung mit qualifikation in den muind nahm. okay, mensch kann darüber geteilter meinung sein, von mir aus auch darüber diskutieren, aber vor allem akzeptieren, dass nicht der beleidiger, sondern die angesprochenen personen entscheiden sollten, wann etwas beleidigend oder diskriminierend wird. und wenn frau es hier sehr genau nimmt, was ihr gutes recht ist, dann darf sie sich aber nicht dazu versteigen, in ähnlichem fahrwasser zu lavieren - auch wenn frau sburny oder glawischnig heißt.

selbstverständlich ist es ein taktischer zug von voggenhuber, und ich persönlich finde ihn genial, da dadurch stimmenmaximierung betrieben wird, die zumindest drei mandate sichertellen wird. ob aber die grünen tatsächlich mit basisdemokratie umgehen können, wird sich demnächst zeigen.......

Antworten


Antwort von: Skeptiker
verfasst am: 29.01.2009 23:39:47

es wird eine Eu-Wahl sein und kaner wird hingehen, dies fällt mir ein.da wird so polarisiert werden zwischen anti eu sprich strache und dem rest der "aufrechten europäer" , da
>> mehr lesen

es wird eine Eu-Wahl sein und kaner wird hingehen, dies fällt mir ein.

da wird so polarisiert werden zwischen anti eu sprich strache und dem rest der "aufrechten europäer" , da werden die grünen nicht einmal

bemerkt werden. denke sie an meine worte nach der wahl.

Antworten


Antwort von: Fasanin
verfasst am: 29.01.2009 22:32:19

"gerade erst vor kurzem stiegen die grünen frauen auf die barrikaden, weil einer aus ihrer partei das wort brüste in verbindung mit qualifikation in den muind nahm." Da war ja
>> mehr lesen

"gerade erst vor kurzem stiegen die grünen frauen auf die barrikaden, weil einer aus ihrer partei das wort brüste in verbindung mit qualifikation in den muind nahm."

Da war ja auch etwas machomäßig schwachsinnig.

Antworten


Antwort von: Skeptiker
verfasst am: 29.01.2009 23:47:13

eigentlich sind brüste die wichtigste qualifikation für einen homo sapiens, anderfalls wäre die ernährung des säugers ja kaum gewährleistet, weshalb die frauen zu recht
>> mehr lesen

eigentlich sind brüste die wichtigste qualifikation für einen homo sapiens, anderfalls wäre die ernährung des säugers ja kaum gewährleistet, weshalb die frauen zu recht stolz sein können auf ihre brüste zumindest im selben ausmaß wie die männer auf ihre pimpfeln.

der mensch lebt sichtlich nicht vom hirn allein und läßt sich nachhaltig

nur außerhalb des uterus was das gehirnvolumen anbelangt weiterentwickeln. die zukunft liegt in der retorte daran geht kein weg vorbei.

Antworten


Antwort von: falke
verfasst am: 29.01.2009 17:43:49

hallo fasanin zitat"Aber eines irritiert mich daran und das erscheint mir auch typisch männlich zu sein immer nur erster sein zu wollen." bei voggenhuber stimmt das schon mal nicht, er
>> mehr lesen

hallo fasanin

zitat"Aber eines irritiert mich daran und das erscheint mir auch typisch männlich zu sein immer nur erster sein zu wollen."

bei voggenhuber stimmt das schon mal nicht, er würde auch von einem hinteren listenplatz kandidieren, wenn .... ja wenn ihn die partei nur ließe.

er hat übrigens auch argumentiert, warum er zuerst nur auf den ersten platz oder gar nicht wollte, weil er keine europapolitik gegen den willen des bundeskongress machen will, dass er dann seine meinung geändert hat, liegt daran dass er wiederholt von glawischnig aufgefordert wurde beim wahlkampf zu helfen und wie kann er das besser machen durch eine solidaritätskandidatur?

zitat:"Als Frau stehe ich genauso auch hinter den Frauen. Warum müssen Frauen immer nichts und zurückgereiht sein?"

so sieht es bei den grünen (und nur dabei kann es bei der siskussion eigentlich gehen) tatsächlich aus

Bundessprecher - Frau

stellvertretende Vorsitzende - Frau

Klubvorsitzende - Frau

vordere 3 Listenplätze Europwahl - Frauen

Bundesgeschäftsführerin - Frau

grüne Volksanwaltschaft - Frau

Klubgeschäftsführung Parlament - Frau

Klubgeschäftsführung Organisation - Frau

Assistenz Bundesgschäftsführung - Frau

Kampagnen- u Wahlkampfleitung - Frau

zitat:"Ich habe das auch im Job immer wieder erlebt und es hat NIE etwas mit Qualifikation zu tun."

da gebe ich dir recht und da muss sich die gesellschaft wirklich ändern

zitat:"Man kann es als Frau hundert mal besser machen, aber Männer werden immer vorgezogen"

ist es aber dann sinnvoll, dort wo frauen die macht haben, es andersrum zu machen?

zitat: "Es gibt keine Gerechtigkeit und Fairness. Mehr als das wollte ich nie."

viele glauben, dass gerade sie für gerechtigkeit und fairness sind und ihnen ist gar nicht bewusst, wie sehr sie von falschinformationen geleitet, vorurteile gegen andere gruppen hegen.

ein kleiner tipp: ersetze mal in deinem posting mann gegen ausländer und frau gegen inländer und du weißt was ich meine.

Antworten


Antwort von: Fasanin
verfasst am: 29.01.2009 22:07:37

Hallo Falke! Grüne haben als einzige eine 50% zu 50% Quote und die Frauen wurden offenbar auch von Männern gewählt.Könnte es sein, dass sie sich für den Job qualifiziert
>> mehr lesen

Hallo Falke!

Grüne haben als einzige eine 50% zu 50% Quote und die Frauen wurden offenbar auch von Männern gewählt.

Könnte es sein, dass sie sich für den Job qualifiziert haben oder ist das für Männer doch nicht denkbar?

Müssen auch grüne Männer IMMER ALLES UND JEDES dominieren oder reicht nicht schon die allgemeine Dominanz in der Politik und Gesellschaft? Selbst wenn Grüne wesentlich mehr Politikerinnen in Spitzenpositionen hätten wäre das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Auch Grün-Wähler sind beim Thema Gleichberechtigung durchaus noch besserungsfähig- weiß meine Erfahrung zu berichten.

Frauen haben keine Macht.

Prinzipiell ist mir egal, ob ein Politiker männlich oder weiblich ist, wenn er oder sie eine engagierte Politik macht, die allen gleichermaßen zugute kommt.

Ohne das an jemandem persönlich festmachen zu wollen, bin ich aber davon überzeugt, dass Frauen allgemein eine sozialere und gerechtere Politik mit mehr Common Sense machen würden. Wenn man sie nur ließe.

Viel schlechter als unsere rechtslastige, Männer-dominierte, kann es ohnehin kaum mehr werden.

Das zeigt auch das skandinavische Modell, das aber auch auf gesetzlich geregelten Frauenquoten zurückgreifen musste, sonst wäre das nie realisiert worden. Zum Vorteil der Gesellschaft UND der Wirtschaft.

Bei uns machen Männer Männerpolitk nur für Männer und das passt mir keineswegs.

Ich bin schließlich kein Masochist! :-)

Aber sicher gibt es auch gute, engagierte Politiker. PP ist auch nicht umsonst seit Ewigkeiten meine Nr1.

Ich schätze vor allem seine Courage, seine Standhaftigkeit, seine Unbestechlichkeit und seinen Gerechtigkeitssinn.

Eigentlich genau das, was mir an anderern Männern meist fehlt.

Er hält sozuagen mein Männerbild aufrecht, damit es nicht endgültig den Bach hinabgeht :-)

Was Voggenhuber nun konkret so viel besser machen würde, weiß ich noch immer nicht, auch wenn es so sein mag.

Wenn es so ist, soll es mir nur recht sein.

Aber wenn Mann schon herummeckert und krisiert, sollte man wenigstens konkretisieren was einem nicht passt.

Doch da kommen immer nur platte Pauschalierungen und Vorurteile gegen Frauen.

Natürlich macht jeder andere persönlichen Lebenserfahrungen und jeder erlebt eine andere Realität.

Frauen erleben grundlegend etwas anderes als Männer.

Wenn du mir meine Erfahrungen absprechen könntest, würde ich viel dafür geben. Aber das kannst du nicht, leider.

Ich habe mich immer gegen Voruteile gestelllt und war auch nie feministisch eingestellt, doch wenn man von einem Teil der Gesellschaft immer das Selbe und immer nur Nachteile erfährt, hat man irgendwann kein Vorurteil mehr, sondern fällt sein Urteile.

Und meines fällt betreffs männlichem Gerechtigkeitssinn ausgesprochen schlecht aus.

Es geht einfach nichts über das männliche Ego und nur seltene Ausnahmen bestimmen die Regel.

Was ich und andere Frauen allein im Job schon an Ungerechtigkeiten und Ausbeutung erlebt habe, gleicht eher dem Heiratsmarkt in Indien,

wo sich Männer noch Frauen als Sklavinnen kaufen können, als einer modernen Zivilisation.

Kritisiere als Frau einen Mann für ein grobes Fehlverhalten und für das was er sich unerlaubt herausnimmt, und du bist tot!

Wo würde das mit den Vorurteilen eigentlich anfangen und aufhören? Wann dürfte man eine Erfahrung beurteilen?

Noch bei Lebzeiten oder erst später als Nachruf, als Nachurteil?

Ich verlasse mich lieber auf meine eigenen Wahrnehmungen und brauche keinen Vordenker, der mir sagt was ich zu tun und zu denken habe. Ansonsten orientiere mich an Statistiken und Studien. Die Chancen für Frauen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, werden allgemein miserabel bewertet. Sie sind auch am meisten armutsgefährdet.

Ein großer Teil der hochwichtigen Arbeit, die sie vor allem in sozialen und familiären Bereichen leisten, ist völlig unbedankt und unbezahlt.

Da liegt jede Menge im Argen.

"Männer" und "Ausländer" könnte ich nie nebeneinander stellen.

Durch Ausländer habe ich auch noch nie etwas Negatives erfahren.

Im Gegenteil, Ausländer, auch männliche, waren mir gegenüber immer fair und freundlich, sie sind einfach nicht so arrogant.

Ich lerne sie immer mehr zu schätzen, was ich von den hiesigen Männern, die einen eindeutigen Rechtsdrall, mit offenbar unbezämbaren Herrschsüchten aufweisen, nicht behaupten kann.

Wie gesagt LEIDER. Ich wäre für jede andere Erfahrung durchaus dankbar.

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 30.01.2009 10:31:42

Jammer doch nicht Fasanin - einer der wichtigsten Ministerposten ist mit einer Frau besetzt - DAS INNENMINISTERIUM - freu Dich doch!!

Antworten


Antwort von: falke
verfasst am: 30.01.2009 10:19:20

Hallo Fasanin, zitat:“Grüne haben als einzige eine 50% zu 50% Quote und die Frauen wurden offenbar auch von Männern gewählt. Könnte es sein, dass sie sich für den Job
>> mehr lesen

Hallo Fasanin,

zitat:“Grüne haben als einzige eine 50% zu 50% Quote und die Frauen wurden offenbar auch von Männern gewählt. Könnte es sein, dass sie sich für den Job qualifiziert haben ….“

Das ist ja auch gut so. Offensichtlich hast Du wirklich ein Problem sinnerfassend zu lesen. Ich habe in meinem vorigen Posting genau diese Faktenlage dargestellt, ohne das zu werten. Natürlich bin ich selber froh, dass es die 50 zu 50 % Quote gibt.

„……..oder ist das für Männer doch nicht denkbar?“

Da bin ich die falsche Ansprechperson. Da musst Du schon die Männer hier im Forum fragen.

Aber lass uns nun zum eigentlichen Thema kommen. Wenn Voggenhuber vom letzten Platz einen Vorzugsstimmenwahlkampf führen will, warum löst das den in der grünen Parteiführung überhaupt Diskussionen aus? Warum soll denn nicht der Wähler entscheiden, wen er im Parlament haben will. Bei 3 Frauen an der Spitze der EU Liste kann das doch keine Quotenfrage sein.

Antworten


Antwort von: Fasanin
verfasst am: 30.01.2009 21:29:25

Vermutlich kann man das Wahlrecht nicht so einfach ändern, ansonsten wäre ich auch für eine direkte Wahl.

Antworten


Antwort von: küchenkoch
verfasst am: 29.01.2009 12:13:24

na vielleicht hat der hr ofner ja recht, und die missstände gehen von selber weg, wenn man nur lang genug die augen fest zumacht. moment... missstände? *augenfestzumach* gibt ja eh gar keine

Antworten


Antwort von: Herlock Sholmes
verfasst am: 29.01.2009 12:06:42

der Herr Rudolph Ofner phantasiert :))

Antworten


Antwort von: Namenlos
verfasst am: 29.01.2009 10:20:27

"mehrheitliche Unterstützung der Grünen liegt nicht vor" Deshalb wurde er letztens mit über 50 % auf Nr. 4 der Nationalratswahl gewählt? Man bekommt langsam das
>> mehr lesen

"mehrheitliche Unterstützung der Grünen liegt nicht vor"

Deshalb wurde er letztens mit über 50 % auf Nr. 4 der Nationalratswahl gewählt?

Man bekommt langsam das Gefühl dass gewisse Leute nervös werden und versuchen, auf allen Ebenen gegen Pilz zu hetzen.

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 29.01.2009 12:14:08

namenloser hast du meinen vorschlag, bezüglich eines treffens erhalten? cheerio

Antworten


Antwort von: küchenkoch
verfasst am: 29.01.2009 09:52:54

eine wirklich schöne demokratische gesinnung. alles was nicht mehrheitlich unterstützt wird, muss weg.

Herr Ofner, ihr Posting ist für mich ungeheuerlich

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 28.01.2009 21:02:15

hallo namenloser, wie gehts es so? are busy? cheerio

Antworten


Antwort von: Namenlos
verfasst am: 29.01.2009 09:47:41

Leider habe ich wieder keine Email erhalten. Es ist seltsam, ich habe beide Mails getestet und ich konnte auch im Spamordner nichts finden. Jetzt bin ich leider ein wenig ahnungslos, was
>> mehr lesen

Leider habe ich wieder keine Email erhalten. Es ist seltsam, ich habe beide Mails getestet und ich konnte auch im Spamordner nichts finden.

Jetzt bin ich leider ein wenig ahnungslos, was Kontaktaufnahme angeht. Hast du Ideen?

Antworten


Antwort von: Typp
verfasst am: 29.01.2009 23:54:48

würde mal deinen spermaordner durchsuchen..

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 29.01.2009 10:03:51

habe auch meine e-mail getestet,hat funktioniert, egal.

könnte uns in einem lokal treffen, vorschlag? zeit? warte. cheerio

Antworten


Antwort von: Namenlos
verfasst am: 29.01.2009 17:35:52

Hmm... bin Kärntner. Wäre aber zufällig am 14. Februar am Vormittag in Wien. Auch wenn mir das fast schon ein wenig umständlich erscheint, das soweit voraus zu planen. Irgendwie
>> mehr lesen

Hmm... bin Kärntner. Wäre aber zufällig am 14. Februar am Vormittag in Wien. Auch wenn mir das fast schon ein wenig umständlich erscheint, das soweit voraus zu planen.

Irgendwie mags mit der Mail nicht klappen, aber ich weiß nicht warum. Seltsam... es ist schade, aber so wie es scheint klappts mit der Kontaktaufnahme nicht. :(

Antworten


Antwort von: Skeptiker
verfasst am: 29.01.2009 21:24:13

ach wären nur alle Kärntner namenlos und auch nur zufällig am vormittag in wien, dann wäre vieles besser in diesem lande.

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 29.01.2009 18:13:19

danke für deine antwort, "try harder" könnte ein slogan sein,ich hätte gegen eine solchen termin nichts einzuwenden,aber wenn es dir nichts ausmacht, können wir es noch
>> mehr lesen

danke für deine antwort, "try harder" könnte ein slogan sein,

ich hätte gegen eine solchen termin nichts einzuwenden,

aber wenn es dir nichts ausmacht, können wir es noch einige male probieren,"aufgeben tut man die post.

bin eigentlich ein optimist, wasserglas halbvoll, gilt für mich voll, hoffe du verstehst auch etwas spass, cheerio

Antworten


Antwort von: Namenlos
verfasst am: 29.01.2009 21:35:48

Das ist schön zu lesen, viele geben viel zu schnell auf... ein weiterer Versuch wäre folgender:habe vor einigen Monaten einen Blog eingerichtet, aber ihn nach nur einem Beitrag wieder
>> mehr lesen

Das ist schön zu lesen, viele geben viel zu schnell auf... ein weiterer Versuch wäre folgender:

habe vor einigen Monaten einen Blog eingerichtet, aber ihn nach nur einem Beitrag wieder fallen gelassen. Das hier wäre mein User: http://www.blog.de/user/augur

Eventuell kannst du mir über dieses System eine Nachricht zukommen lassen?

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 28.01.2009 22:27:32

hihihi hihhihi HIHIHHHIIIIHHIh HIHIHHHIHIH hihih hihi

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 17:04:57

Der Adamovich ist unerfahren - der Platter ist unfähig die Fekter ebenfalls und rücktrittsreif usw.- kurz und gut - alle Nichtgrünen und Nichtroten sind unfähig, deppert und reif
>> mehr lesen

Der Adamovich ist unerfahren - der Platter ist unfähig die Fekter ebenfalls und rücktrittsreif usw.- kurz und gut - alle Nichtgrünen und Nichtroten sind unfähig, deppert und reif für den Rücktritt . Klar denken kann nur der Genosse PP - sagen Sie - wer sollte Sie noch ernst nehmen?? Freundschaft!!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 21:12:44

Ich bin auch unfähig (für alles) Freundschaft!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 21:46:51

das stimmt bitte

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 30.01.2009 10:28:15

Die linken Kasperl ohne eigenen Namen versprühen wieder Hochgeistiges!!Gibts im Kindergarten schon Computer!! Toll!

Antworten


Antwort von: lt
verfasst am: 28.01.2009 22:49:17

glaub ich ihnen aufs wort, hätten sie aber nicht extra sagen müssen.

Antworten


Antwort von: FREUND
verfasst am: 27.01.2009 20:05:18

sehr geehrter herr pilz,vielen dank für ihr engagement, dass meiner meinung nach leider in der breiten öffentlichkeit nicht oder viel zuwenig wahrgenommen wird.ich bewundere ihre ausdauer
>> mehr lesen

sehr geehrter herr pilz,

vielen dank für ihr engagement, dass meiner meinung nach leider in der breiten öffentlichkeit nicht oder viel zuwenig wahrgenommen wird.

ich bewundere ihre ausdauer und auch ihre art, mit untergriffen, lügen und meist sehr tiefen anschuldigungen ihrer "gegner" wie mitzi, strache und co umzugehen.

schade finde ich, dass offensichtlich einem grossteil der bevölkerung

ziehmlich wurscht ist, was sie auf ihrer homepage veröffentlichen.

schade finde ich auch, dass viele poster auch erfolgreich das niveau des klassischen braunwählers mit bravour unterschreiten.

bitte weitermachen, ich gebe die hoffnung nicht auf, dass ihre arbeit letztendlich durch den einen oder anderen rücktritt (fekter) bzw.einer anklage( bmi mitarbeiter) honoriert wird.

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 27.01.2009 23:33:19

bei dem beitrag kommt einem das k****en - die typische krampfpostermeldung

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 28.01.2009 00:11:30

Mir kommt bei Ihrem Beitrag das Kotzen. Rechter Krampfposter?

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 27.01.2009 19:30:14

Ja das hat mich geistig völlig überfordert! Nie hät' ich gedacht, dass B.B. und Bertl Braun der gleiche sein könnten; aber nachdem mir die Vorsehung kein Hirn spendiert hat
>> mehr lesen

Ja das hat mich geistig völlig überfordert! Nie hät' ich gedacht, dass B.B. und Bertl Braun der gleiche sein könnten; aber nachdem mir die Vorsehung kein Hirn spendiert hat bin ich eben arm dran.

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 10:52:18

Hallo Kopiertrottel - fällt Deinem Spatzenhirn kein eigener Name ein - immer die gleiche linke Masche - eben dumpf!!

Antworten


Antwort von: B.B.
verfasst am: 27.01.2009 19:34:19

viel Hirn hat dir die "Vorsehung" wirklich nicht spendiert, sonst wäre dir der Unterschied zwischen der selbe und der gleiche bekannt!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 27.01.2009 19:42:10

I bin hoit a Depperl und heiß netamoi Sepperl!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 11:01:11

Zu dumm und feig unter eigenem Namen zu posten - halt eben ein linker Kasperl - so sinds halt die Genossen!!

Antworten


Antwort von: R(e)m(i)s
verfasst am: 28.01.2009 14:05:36

I bin hoit a rechter Noarr; "pfiad Gooood liaabe Oim"..

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 16:42:12

Beneidenswert - welch hochgeistiger Eintrag - eben links!! Zu feig für einen eigenen Namen!!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 14:43:01

Schon wieder ein ultralinger Partei-Trottel-Spammer der nix anderes arbeitet als mich den ewiggestrigen Remis zu beleidigen!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 15:08:40

Jetzt hoeren sie aber auf - es gibt nur einen Remis hier und das bin ich!!!!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 21:13:55

richtig! Aber meine multiplen Persönlichkeiten machen mich fertig.

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 31.01.2009 09:34:04

der remis muss euch roten ganz schön den nerv ziehen - man sieht ja nur mehr "remis" mails . schwach.das kommt davon wenn mann ur beschimpft . keine argumente.

Antworten


Antwort von: Erfreuter Besucher
verfasst am: 27.01.2009 17:57:01

Nur weiter so, s.g. Herr Pilz! Wir bräuchten viel mehr mutige Politiker wie Sie, die in dem Sauhaufen mal ordentlich aufräumen. Die Grünen werden wirklich immer mehr zum letzten
>> mehr lesen

Nur weiter so, s.g. Herr Pilz!

Wir bräuchten viel mehr mutige Politiker wie Sie, die in dem Sauhaufen mal ordentlich aufräumen. Die Grünen werden wirklich immer mehr zum letzten moralischen "Immunsystem".

P. Pilz am 22.1.: "....Vilimsky vom Taser gezeichnet.....".

War das hier damit gemeint?

http://diepresse.com/blog/politikerbeschimpfung/entry/post_von_rechts

(Die Presse - Michael Fleischhacker-Blog) Lesenswert!

Vilimsky setzte Die Presse unter Druck, weil sie den Falter schon "links überholt haben soll" u.s.w. Die Presse ist der FPÖ ohne Andreas Unterberger anscheinend nicht mehr rechtsextrem genug.

M. Fleischhacker erklärt in seinem Blog, dass er rechtsextreme und linksextreme Positionen für legitim halte, sie aber nicht teile. Eine klassische österreischische Journalisten-Seele? ("liberal").

Nur mehr absurdes Theater, alles zusammen!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 31.01.2009 09:42:45

Wo räumt der PP bitte auf "Erfreuter Besucher" es wird beschimpft beleidigt unbewiesen behauptet und dann versandet wieder alles - wirkliche Konsequenzen gibts keine - eigene PR -thats
>> mehr lesen

Wo räumt der PP bitte auf "Erfreuter Besucher" es wird beschimpft beleidigt unbewiesen behauptet und dann versandet wieder alles - wirkliche Konsequenzen gibts keine - eigene PR -thats it! - siehe Haidinger ! Schön wärs wenn es einen wirklichen"Aufräumer" gäbe!Aber wie heisst es so schön ...eine Krähe..

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 27.01.2009 20:41:41

Presse: "Der Blaue Problemklub: Schlagende Burschenschafter, ehemalige NDP-Mitglieder, wegen Verhetzung Verurteilte - so ist die FPÖ heute aufgestellt."Kleine Übersicht über
>> mehr lesen

Presse: "Der Blaue Problemklub: Schlagende Burschenschafter, ehemalige NDP-Mitglieder, wegen Verhetzung Verurteilte - so ist die FPÖ heute aufgestellt."

Kleine Übersicht über Burschenschaften der FPÖ:

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/446214/index.do?gal=44 6214&index=1&direct=&_vl_backlink=&popup=

Was haben solche Nazis im Parlament verloren? PFUIGAGA!

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 27.01.2009 15:38:52

hallo namenloser,Macht weiß sich, gehorsam und furcht zu verschaffen.aber nicht beim furchtlosen drachentöter peter pilz,es ist doch ungeheuerlich welche methoden hier angewandt werden. je
>> mehr lesen

hallo namenloser,

Macht weiß sich, gehorsam und furcht zu verschaffen.

aber nicht beim furchtlosen drachentöter peter pilz,

es ist doch ungeheuerlich welche methoden hier angewandt werden.

je größer die macht, desto gefährlicher ihr mißbrauch.

wie hier mit dem zaunpfahl gewunken wird, welche strafen hätten die erst unter den habsburgern verhängt.

die logik sollte gerade umgekehrt sein,

die mächtige muß dem schwachen dienen, aber in ihrem fanatischem eifer, vergisst sie ganz,

daß sie nur über geborgte macht verfügt und man mit dieser sehr sorgfältig.

es gibt gruppen von kriminellen die auch nachdem etwas passiert ist,

in die kirche gehen und um ablass bitten, und damit solls getan sein?

die leute in österreich wissen gar nicht über welche rechte sie wirklich verfügen, daß sollte aber auch ein adamovich einfordern, schluss.

habe e-mail gesandt, angekommen, habe keine rückmeldung bekommen. mfg. cheerio

Antworten


Antwort von: Namenlos
verfasst am: 27.01.2009 21:28:30

Ah, bitte verzeihe, habe das hier erst jetzt gesehen. Bezüglich der Email, das ist seltsam... ich habe noch keine bekommen. Dabei habe ich es zuvor extra getestet. Ein zweiter Versuch, eine
>> mehr lesen

Ah, bitte verzeihe, habe das hier erst jetzt gesehen. Bezüglich der Email, das ist seltsam... ich habe noch keine bekommen. Dabei habe ich es zuvor extra getestet.

Ein zweiter Versuch, eine andere Aliasadresse: muradin@ich-habe-fertig.com

Ich hoffe es klappt über diesen Weg, andere Mailadressen meinerseits enthalten Informationen über meine Identität, und die möchte ich hier nicht ausbreiten (wenn ich mir manche Postings so ansehe)... ansonsten müsste ich mir irgendwo einen neuen Mailaccount einrichten, wenn das hier auch nicht klappt.

Antworten


Antwort von: namenlos
verfasst am: 27.01.2009 22:54:50

hat es gklappt?

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 27.01.2009 21:02:42

sorry die mailadresse scheint irgendwie defekt zu sein ... bitte nochmals unter diese adresse schicken:

dumme_subversive_manipulanten@5UCK_MY_D1CK.YOU mfg

Antworten


Antwort von: defekt
verfasst am: 29.01.2009 22:46:35

also bei dir ist mehr als nur die e-mail adresse defekt. kannst du deine schwulen kontakte diskreter abwickeln als im pilz forum.auch wenn du kärtner bist gibt es grenzen, allerdings bei den
>> mehr lesen

also bei dir ist mehr als nur die e-mail adresse defekt. kannst du deine schwulen kontakte diskreter abwickeln als im pilz forum.

auch wenn du kärtner bist gibt es grenzen, allerdings bei den vorbildern vom eh Lh angefangen muß man nachsichtig sein mit dir.

also 0,5 promille und nicht prozent und keine schwulenmobilgeschpräche beim autofahren.

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 27.01.2009 21:55:42

hahahahahahahahahahihihihihihhihuhuhuhuhuhhohohohohohohhohohohhhreally cute, good try,try again and again againandagainandaganiandonitgoesjustkeepontryingitanditwillbefunnandagainandagai
>> mehr lesen

hahahahahahahahahahihihihihihhihuhuhuhuhuhhohohohohohohhohohohhhreally cute, good try,try again and again againandagainandaganiandonitgoesjustkeepontryingitanditwillbefunnandagainandagai nkeepontryingstupidpeopledothingslikethatareyoustillseeingclearoriseveryturninga roundyoukeepontryingturnyoureyesupanddownitwillhelptogettoanormalstatehahahahaar eyoustillawake

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 28.01.2009 14:47:04

hahahahahahahahahahihihihihihhihuhuhuhuhuhhohohohohohohhohohohhhreally cute, good try,try again and again againandagainandaganiandonitgoesjustkeepontryingitanditwillbefunnandagainandagai
>> mehr lesen

hahahahahahahahahahihihihihihhihuhuhuhuhuhhohohohohohohhohohohhhreally cute, good try,try again and again againandagainandaganiandonitgoesjustkeepontryingitanditwillbefunnandagainandagai nkeepontryingstupidp eopledothingslikethatareyoustillseeingclearoriseveryturningaroundyoukeepontrying turnyoureyesupanddow nitwillhelptogettoanormalstatehahahahaareyoustillawake

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 27.01.2009 16:38:40

Wenns dem "furchtlosen Drachentöter" - bei dieser Formulierung handelt es sich wohl um den Witz des Jahres - an den Kragen gehen könnte versteckt er sich doch eh wieder hinter der
>> mehr lesen

Wenns dem "furchtlosen Drachentöter" - bei dieser Formulierung handelt es sich wohl um den Witz des Jahres - an den Kragen gehen könnte versteckt er sich doch eh wieder hinter der Immunität - so wie immer - also keine Angst - er wird auch weiterhin seine "Spässe" treiben Dein Liebling!! Cheerio!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 27.01.2009 21:11:48

na ich wuerde sagen das ist nicht Remis sonder sachmatt!! :))))

in zukuft bitte besser aufpassen mit die nicks - gell!!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 27.01.2009 17:00:03

hahahahahah((((((((((((((*lOOOOOOOOOllllllllllllllllll))))))))))))))))) hihihihihihihihihhuhuhuhuhuhuhuhuhhohohohohohohohoh

Antworten


Antwort von: küchenkoch
verfasst am: 27.01.2009 16:03:00

hallo cheerio, "die mächtige muß dem schwachen dienen, aber in ihrem fanatischem eifer, vergisst sie ganz, daß sie nur über geborgte macht verfügt " in einer
>> mehr lesen

hallo cheerio,

"die mächtige muß dem schwachen dienen, aber in ihrem fanatischem eifer, vergisst sie ganz, daß sie nur über geborgte macht verfügt "

in einer demokratie gibt es die möglichkeit, wenn mächtige die macht missbrauchen, sie ihnen wieder zu entziehen (zumindest den politisch mächtigen). aber wenn der wähler auf seine macht vergisst/verzichtet und den macht-missbrauchern wieder das mandat erteilt, selber schuld

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 27.01.2009 16:58:00

aber natürlich hast du recht, keine frage, nur manche sind sich dessen nicht bewusst, und auch für diese leute wird die stunde kommen, für manche früher für manche
>> mehr lesen

aber natürlich hast du recht, keine frage, nur manche sind sich dessen nicht bewusst, und auch für diese leute wird die stunde kommen, für manche früher für manche später, auch bush musste erkennen, welch schwächling er war, dasselbe gilt auch für die mizzi,

für diese leute, wie für schüssel gilt doch der übereifer mit dem sie die bürger quälen.

der vergleich busek vis a vis schüssel spricht doch bände, busek ein sehr angesehener politiker, schüssel hat man irgendwo im parlament versteckt.

küchenchef danke für den hinweis.

Antworten


Antwort von: küchenkoch
verfasst am: 27.01.2009 17:29:52

"bush musste erkennen, welch schwächling er war, dasselbe gilt auch für die mizzi" glaub ich nicht. bush (und auch mizzi, wenn sie dereinst der ruf nach brüssel oder in die
>> mehr lesen

"bush musste erkennen, welch schwächling er war, dasselbe gilt auch für die mizzi"

glaub ich nicht. bush (und auch mizzi, wenn sie dereinst der ruf nach brüssel oder in die privatwirtschaft ereilt) sind stolz auf das erreichte :-(

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 27.01.2009 18:13:49

ob bush daran glaubt oder nicht, die historiker werden darüber entscheiden welche stellung sie einehmen werden.sie werden doch nicht glauben, das die regierung obama sich nicht einige dieser
>> mehr lesen

ob bush daran glaubt oder nicht, die historiker werden darüber entscheiden welche stellung sie einehmen werden.

sie werden doch nicht glauben, das die regierung obama sich nicht einige dieser gesetzesbrecher so billig davon kommen, da werden noch hearings kommen, die einem schwinling werden lassen,

1) der senat ist in der hand der demokraten und so ist der kongress

dh. rumsfeld und co werden sich diesen hearings stellen müssen und dann ist der weg zu bush nicht mehr allzu weit.

bush hatte übrigens nur mehr eine zustimmung von etwas 30%, auf was sollte der stolz sein, hat übrigens den iraneinmarsch nicht mehr gutgeheißen. cheerio

Antworten


Antwort von: ET
verfasst am: 27.01.2009 22:14:20

iraneinmarsch? ist uns nicht bekannt? entweder es ist eine falschmeldung von ihnen oder unser amt zur beobachtungvon niedrig entwickelten kulturen in ihrem sonnensystem hatversagt.ich bitte um
>> mehr lesen

iraneinmarsch? ist uns nicht bekannt? entweder es ist eine falschmeldung von ihnen oder unser amt zur beobachtung

von niedrig entwickelten kulturen in ihrem sonnensystem hat

versagt.ich bitte um korrektur oder bestätigung es wäre ein erster schritt zur weiterentwicklung ( fehler einsehen und korregieren setzt

eine höher entwickelte gehirnstruktur voraus, welche meinen unterlagen entsprechen hin und wieder auf ihrem planeten vorkommen soll).

mein ausserirdischer dank sei ihnen gewiss..

Antworten


Antwort von: cheerio
verfasst am: 27.01.2009 23:53:00

hallo e.t., du außerirdischer, wie hast du zu unserem planeten gefunden? war wahscheinlich ein blindflug und ganz steil nach unten?ohne bremsung nehme ich mal an, du hast sicher keine
>> mehr lesen

hallo e.t., du außerirdischer, wie hast du zu unserem planeten gefunden? war wahscheinlich ein blindflug und ganz steil nach unten?

ohne bremsung nehme ich mal an, du hast sicher keine kopfschmerzen?

wo sollten die auch herkommen, wahrscheinlich hast du den kopf irgenwo zurück gelassen, dabei gibt es auf dieser erde sicher irgendwelche verwandte, einige davon sind bloggers hier,

man erkennt sie an ihrer rücksichtslosigkeit, fremdenfeindlichkeit,

unfähig sich mit menschlichen themen auseinandersetzen dadurch brauchen sie auch die nöte anderer leute nicht verstehen,

du passt gut zu dieser gruppe, willkommen auf dieser erde. cheerio

Antworten


Antwort von: ET
verfasst am: 28.01.2009 23:15:22

wie kommen sie auf die merkwürdige idee, daß ich mich auf ihremplaneten aufhalte wo es scheinbar üblich ist grundsätzlich einerantwort aus dem wege zu gehen und mit
>> mehr lesen

wie kommen sie auf die merkwürdige idee, daß ich mich auf ihrem

planeten aufhalte wo es scheinbar üblich ist grundsätzlich einer

antwort aus dem wege zu gehen und mit selbstdarstellung .unterstellungen und sonstigen banalen dingen seine zeit totschlägt die nochdazu so gering bemessen ist und ich mir bei dieser endlichkeit andere prioritäten für das leben setzen würde.

aber zeit und raum sind halt für euch erdlinge noch sehr ungelöste

themen wenn gleich ihr da auf dem langen und grundsätzlich richtigen weg seid . nur der prozentsatz an verwendbarer und ausbaufähiger intelligenz ist so gering, daß ich meinen forenausflug einstellen werde.

cheerio, glaube so nennt man das wenn ich mich nicht irre.

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 27.01.2009 17:44:12

Ja Hallo Küchenkoch - man sieht Du denkst ja - im Gegensatz zu cheerio - völlig richtig der allseits (zu Recht) gehasste Bush wird bald der grosse Held sein da er Amerika durch den
>> mehr lesen

Ja Hallo Küchenkoch - man sieht Du denkst ja - im Gegensatz zu cheerio - völlig richtig der allseits (zu Recht) gehasste Bush wird bald der grosse Held sein da er Amerika durch den Iraküberfall die Ölreserven für die nächsten Jahre gesichert hat - und darauf kommt es an und nicht ob der linke cheerio den Bush lieb hat oder nicht - und was die Fr. Fekter betrifft(warum eigentlich Mizzi??) - so wird man noch sehen dass diese Frau einiges los hat - was natürlich den Linken nicht in den Kram passt - aber das ist gut so - sonst wäre Österreich schon lange das zentralle Auffanglager für alle Flüchtlinge der Welt !! - und pleite!! Freundschaft!!

Antworten


Antwort von: Frage
verfasst am: 27.01.2009 19:50:21

Der Personenschutz wurde vor dem Mord, wie zumindest der Falter schrieb, AUS KOSTENGRÜNDEN nicht gewährt.Befürworten Sie also Morde an Ausländern und Asylanten AUS
>> mehr lesen

Der Personenschutz wurde vor dem Mord, wie zumindest der Falter schrieb, AUS KOSTENGRÜNDEN nicht gewährt.

Befürworten Sie also Morde an Ausländern und Asylanten AUS KOSTENGRÜNDEN???

Was sagt und das und an welches beschämende Kapitel unserer Geschichte erinnert uns das schnell???

Was meinen die Rechten nach ihren Beflegelungen eigentlich immer mit "Freundschaft"?

Fragen über Fragen!

Antworten


Antwort von: Holt mich hier raus !!!
verfasst am: 27.01.2009 19:25:56

Es deutet zumindest einiges drauf hin dass Fr. Fekter Hrn. Lugner gefallen könnte.Dass er mit ihr glücklich würde ist aber eher zu bezweifeln. obwohl ein gewisser Hang zum Masochismus
>> mehr lesen

Es deutet zumindest einiges drauf hin dass Fr. Fekter Hrn. Lugner gefallen könnte.

Dass er mit ihr glücklich würde ist aber eher zu bezweifeln. obwohl ein gewisser Hang zum Masochismus nach Mausi1 auch nicht mehr zu leugnen sein dürfte.

Also wie gesagt: Die Ähnlichkeit mit Mausi3 spricht für Fr. Fekter.

Das ist aber auch schon wieder alles.

Antworten


Antwort von: Herlock Sholms
verfasst am: 27.01.2009 19:22:48

Unübertroffen in lähmenden Stußschreiben ist unser bester "REMIS"!!Ja warum heisst die "Gravel Mary" Schottermizzi ??? wa warum wohl ??Geh' wieder mit deinem
>> mehr lesen

Unübertroffen in lähmenden Stußschreiben ist unser bester "REMIS"!!

Ja warum heisst die "Gravel Mary" Schottermizzi ??? wa warum wohl ??

Geh' wieder mit deinem Teddybär schmusen oder hör dir die RTL-shop Haider CDs an, dann gehts dir wieder besser :)))

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 16:40:05

Tus t nur so oder bist wirklich so blöd - man ist von Euch Linken viel Blödsinn gewohnt - aber jetzt wirds peinlich Herlock!! Aber man sieht Du konsumierst den RTL shop - dann bist ja auch
>> mehr lesen

Tus t nur so oder bist wirklich so blöd - man ist von Euch Linken viel Blödsinn gewohnt - aber jetzt wirds peinlich Herlock!! Aber man sieht Du konsumierst den RTL shop - dann bist ja auch im Dschungelcamp - passt zu Dir - ganz Dein Niveau Genosse!!

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 28.01.2009 18:24:09

ich bin das krokodil im dschungelcamp, ich bin ein allesfresser, versuche so viele grüne als möglich zu verschlingen, mein maul ist groß genug, aber ich weiß nicht wie ich
>> mehr lesen

ich bin das krokodil im dschungelcamp, ich bin ein allesfresser, versuche so viele grüne als möglich zu verschlingen, mein maul ist groß genug, aber ich weiß nicht wie ich zubeißen soll, mir fehlen nämlich meine beisserln, schluchz, krokodilstränen,

vorhang fällt dem krokodil auf den kopf, alle lachen, auch im forum.

krokodil zieht sich beleidigt zurück.

großer applaus, hoffentlich kommt das krokodil nicht mehr zurück.

Antworten


Antwort von: isaak
verfasst am: 27.01.2009 14:51:20

na wird aber auch zeit, dass es pp und seinen gestapo-methoden auch mal an den kragen geht. feuer mit öl zu bekämpfen hat noch nie was gebracht.. (auch wenns die fanatischen anhänger
>> mehr lesen

na wird aber auch zeit, dass es pp und seinen gestapo-methoden auch mal an den kragen geht.

feuer mit öl zu bekämpfen hat noch nie was gebracht.. (auch wenns die fanatischen anhänger nie kapieren wollen & werden, das ist wie bei den religiösen fanatikern.)

Antworten


Antwort von: Herlock Sholms
verfasst am: 27.01.2009 19:24:22

aber isaak; was verstehst du bei "Old Pezihand" unter Gestapomethoden??? Tickst du noch richtig ???

Antworten


Antwort von: Bart1928
verfasst am: 27.01.2009 12:30:00

Ja,Ja Herr Pilz! Sie wollen immer die andren anpatzen,dann ist das richtig.Aber wenn man gegen sie vorgeht dann ist das schlimm und verboten. Vielleicht Herr Pilz fürchten sie ein öff.
>> mehr lesen

Ja,Ja Herr Pilz! Sie wollen immer die andren anpatzen,dann ist das richtig.Aber wenn man gegen sie vorgeht dann ist das schlimm und verboten. Vielleicht Herr Pilz fürchten sie ein öff. VErfahren, sie wirken sehr nervös wenn sie so offensiv vorgehen.

Antworten


Antwort von: BEsserwisser
verfasst am: 27.01.2009 10:01:04

Sie wissen von allen Gemeinderäten der Grünen, was sie wo bestellen? Gläserne Partei!

Antworten


Antwort von: ghostwriter
verfasst am: 27.01.2009 13:03:24

kann mir ja vieles vorstellen aber dass einer von links aussen naziderck bestellt hmmmmmmmm N E I N

das ist für mich so wie wenn david und gholiat a bier trinken gehen würden!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 27.01.2009 16:14:44

US-Flaggen hatten nach Afghanistan- und Irakinvasionen in den arabischen Ländern reißende Absätze. Und wie man sich vielleicht erinnert, haben wurden diese Flaggen nicht zu
>> mehr lesen

US-Flaggen hatten nach Afghanistan- und Irakinvasionen in den arabischen Ländern reißende Absätze.

Und wie man sich vielleicht erinnert, haben wurden diese Flaggen nicht zu Solidaritätsbekundungen verwendet.

Antworten


Antwort von: k. vogelsang
verfasst am: 28.01.2009 20:10:27

Mein Gott - wir können doch alle so was von froh sein, dass die Olympia sich nicht vom Bischof Willamson predigen hat lassen! Was ja leicht haette sein können.. Da wuessten wir ja alle
>> mehr lesen

Mein Gott - wir können doch alle so was von froh sein, dass die Olympia sich nicht vom Bischof Willamson predigen hat lassen! Was ja leicht haette sein können.. Da wuessten wir ja alle nicht mehr ob wir rechts, links gruen blau oder katholisch meinen sollten. Alsdern.

Antworten