Tagebuch / Oktober 2014

<< zurück

SAMSTAG, 14. APRIL 2012

DER PLAN DES SCHWARZEN TEUFELS Irgendwer hat einen teuflische Plan entwickelt, um die ÖVP zu zerstören. Der Plan hat sieben Stufen: Stufe 1: Ahnungslosen Parteifunktionären werden von teuflischen Unternehmen wie der Telekom Austria Druckkostenbeiträge in Millionenhöhe untergejubelt. Dann wird perfiderweise keine Gegenleistung verlangt. Damit werden die Bünde der
>> mehr lesen

DER PLAN DES SCHWARZEN TEUFELS

Irgendwer hat einen teuflische Plan entwickelt, um die ÖVP zu zerstören. Der Plan hat sieben Stufen:

Stufe 1:

Ahnungslosen Parteifunktionären werden von teuflischen Unternehmen wie der Telekom Austria Druckkostenbeiträge in Millionenhöhe untergejubelt. Dann wird perfiderweise keine Gegenleistung verlangt. Damit werden die Bünde der ÖVP und ihre Politiker angepatzt. Das Hauptopfer heißt Werner Amon.

Stufe 2:

Dann tritt Klubobmann Kopf auf und hilft, einen inquisitorischen Untersuchungsausschuss einzusetzen.

Stufe 3:

Während BZÖ, FPÖ und SPÖ die Untersuchungen über sich ergehen lassen, sagt die ÖVP zu schwarzen Ladungen Nein. Damit wird Mücke Amon zum Amon-Elefanten aufgeblasen.

Stufe 4:

Dann treten mit Maria Schaumayr und Erhard Busek die Parteimumien auf, rufen „Sauberkeit!", vergessen auf die ÖVP und schimpfen über den Ausschuss.

Stufe 5:

Die ÖVP-Abgeordnete Hakl, deren Verantwortung nicht klar ist, wird in die Parteiwüste geschickt. Werner Amon, bei dem alles klar ist, bleibt Fraktionsführer im Ausschuss und darf die Untersuchung in seiner Sache verhindern.

Stufe 6:

Die SPÖ erklärt sich bereit, von Gartlehner bis Rahimi und Pöttler allen Ladungen aus ihren Reihen zuzustimmen. Die ÖVP legt ein Veto gegen Ladungen von Sozialdemokraten ein.

Stufe 7:

Die ÖVP verliert den endgültig den Kopf. Kopf bleibt Klubobmann.

Aber wer steckt dahinter? Sicher kein Dummkopf. Aber wer? Dr. No? Darth Vader? Oder...

 

Antworten


Antwort von: Remis
verfasst am: 25.04.2012 16:28:31

Jetzt wirds unserm Zensor selbst schon peinlich, dass er neben dem ORF und bestimmten Medien immer nur die Schwarzen vernadert und auf die Roten ganz "vergisst" - also muss es lächerlich
>> mehr lesen

Jetzt wirds unserm Zensor selbst schon peinlich, dass er neben dem ORF und bestimmten Medien immer nur die Schwarzen vernadert und auf die Roten ganz "vergisst" - also muss es lächerlich gemacht und in das Land des Verfolgungswahns verschoben werden.
Zumal auch schon immer mehr Zweifel in der Bevölkerung laut werden, dass nur die Schwarzen die "Bösen" san.
Diese Uralttaktik, nämlich etwas wahres so dumm darzustellen u. lächerlich zu machen, dass es niemand glauben soll, hamms sicher auch schon bei den rev. Marxisten gelernt - oder??
Die Taktik, wie in Ihrem Beitrag zu sehen, nämlich Tatsachen mit überzogenen Phantasien zu verbinden - ein alter Hut.
Stufe drei z.B. sowie der Hinweis auf Dr. No und Vader beweisen das Ganze - nicht nur die ÖVP sperrt sich gegen weitere Zeugen, auch die SPÖ!!Aber das verschweigt unser Zensor wieder ergeben - weil man muss ja an die Zukunft denken.
Also im Grossen und Ganzen - a "guate" Idee, um für die Zukunft Rotgrün möglich zu machen, aber leider überzogen und immer unglaubwürdiger!
Ihr Linken machts Gott sei Dank immer die gleichen Fehler!
Denn wie schon gesagt,übermotiviert, fanatisch und kan Bezug zur Realität!!Des wird nie funktionieren wie man ja an allen gescheiterten linken Regierungen sieht.
Rotgrün ohne eine konservative Kontrolle wäre für Österreich eine Katastrophe!
Und ohne persönliche Untergriffe kann er a ned leben unser Zensor - wenn er von der alten Dame Schaumayer als "Parteimumie" spricht, hat er dabei anscheinend ganz auf sein eigenes Konterfei vergessen - welche üppig retuschiert und geschön über diesem Beitrag prangt -

In diesem Sinne herzlichen Dank für Ihren Beitrag - so und jetzt könnens wieder löschen!!

Antworten


Antwort von: kein ÖVPler
verfasst am: 16.04.2012 19:10:11

Ich bin ja noch immer der Ansicht dass die ÖVP denkt eines der beiden Tiere zu sein od. ev. auch der wunsch-antichrist

Antworten


Antwort von: Steuerzahler796435
verfasst am: 16.04.2012 15:27:52

Besteht die Möglichkeit, dass das Schüssel/Grasser Abhörprotokoll veröffentlicht wird?

http://derstandard.at/1334530820826/U-Ausschuss-Abgehoertes-Gespraech-Gra sser-Schuessel-koennte-Thema-werden

Antworten