Tagebuch / August 2014

<< zurück

MITTWOCH, 05. SEPTEMBER 2012

KOALITIONSFRAGE. Die SPÖ hat die Ladung des Kanzlers zur Koalitionsfrage gemacht. Das berichten mir Kollegen aus der ÖVP, die von ihrer eigenen Parteilinie die Nase voll haben. Werner Faymann hat öffentlich erklärt, er stehe dem U-Ausschuss zur Verfügung. Ich befürchte, dass er öffentlich gelogen hat. Während Faymann die Medien an den Nasen
>> mehr lesen

KOALITIONSFRAGE.

Die SPÖ hat die Ladung des Kanzlers zur Koalitionsfrage gemacht. Das berichten mir Kollegen aus der ÖVP, die von ihrer eigenen Parteilinie die Nase voll haben.

Werner Faymann hat öffentlich erklärt, er stehe dem U-Ausschuss zur Verfügung. Ich befürchte, dass er öffentlich gelogen hat. Während Faymann die Medien an den Nasen herumführt, geht seine Abrissbirne Pendl im Ausschuss selbst frontal auf den Ausschuss los.

Jetzt droht ein Fristsetzungsantrag von SPÖ und ÖVP. Damit soll der Ausschuss so schnell wie möglich abgedreht werden. Damit Faymann weiter in aller Stille den Boulevard kaufen kann. Der Kopf der organisierten Medienkorruption soll mit Hilfe der ÖVP einfach weitermachen dürfen...

 

Antworten


Antwort von: Luis Trinker
verfasst am: 10.09.2012 10:23:28

wie groß muss die Angst bei der SPÖ sein, dass sie so etwas zur Koalitionsfrage macht....???

Antworten


Antwort von: niemand
verfasst am: 06.09.2012 15:55:36

keiner glaubt das, was die meiden lesen: waehrend zwangsarbeit und betrug und noetigung durch beamten alltag ist schreiben die meiden, dass ein polizist einen nazi sager nicht verurteilt hat... who
>> mehr lesen

keiner glaubt das, was die meiden lesen: waehrend zwangsarbeit und betrug und noetigung durch beamten alltag ist schreiben die meiden, dass ein polizist einen nazi sager nicht verurteilt hat... who cares?

Antworten


Antwort von: echt "geil" - sorry - bitte lesen ::
verfasst am: 05.09.2012 18:47:04

http://derstandard.at/1345166234966/OeVP-wirft-Darabos-irrefuehrende-Zahlen-vor Herr KLIKOWITSCH !!! SELTEN SO GELACHT, DANKE ! Also das geht so: 22.000 Grundwehrdiener (GWDs) rücken im
>> mehr lesen

http://derstandard.at/1345166234966/OeVP-wirft-Darabos-irrefuehrende-Zahlen-vor

Herr KLIKOWITSCH !!! SELTEN SO GELACHT, DANKE !
Also das geht so:

22.000 Grundwehrdiener (GWDs) rücken im Durchschnitt pro Jahr ein.
JA ? VERSTANDEN SOWEIT ?

70 % davon sind 15.400 GWDs !
LAUT IHRER "RECHNUNG" BEI JEDER KATASTROPHE IM EINSATZ, GELL !

Also wie geht das jetzt.

WER FÜHRT DAS GANZE ÖSTERREICHISCHE VOLK IN DIE IRRE ?

KLIKOWITSCH oder KLIKOWITSCH ?

SIE DÜRFEN 2-mal raten !!

Und noch was:
ES IST NICHT BERLAKOMISCH !

ES IST ERNST !

ZWANGSARBEIT in EINEM DER REICHSTEN LÄNDER DER WELT ZU VERTEIDIGEN IST EINE ERNSTE KRANKHEIT, ABER HEILBAR, SIE WERDEN ES SEHEN !

.
.
.
.

@Dir. E. Glukos - -sie sind genial, danke !!!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.09.2012 11:47:26

Echt geil, bitte lesen Darabos Interview Sommer 2010: http://www.erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&a
>> mehr lesen

Echt geil, bitte lesen Darabos Interview Sommer 2010:
http://www.erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&a mp;id=2052:hat-darabos-noch-selbstachtung&catid=1:erstaunliches
Gscheiter Bursch der D.!!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.09.2012 11:44:32

Sie verzapfen einen Blödsinn,der ist "echt geil" - Ihr Name passt!! Auszug Darabos Interview Sommer 2010: "Darabos: Wir sind im Katastropheneinsatz ganz stark, die Republik und vor
>> mehr lesen

Sie verzapfen einen Blödsinn,der ist "echt geil" - Ihr Name passt!!
Auszug Darabos Interview Sommer 2010:
"Darabos: Wir sind im Katastropheneinsatz ganz stark, die Republik und vor allem die Men-
schen der Republik sind dann auch für das Bundesheer, wenn es um diese Katastrophen-
einsätze geht. Wir können über 10.000 Mann jederzeit bereitstellen. Das Bundesheer ist
eben eine Einsatzorganisation. Wir sind ja froh, wenn wir nicht im Katastropheneinsatz
zum Einsatz kommen müssen. Das heißt, es gibt keine Katastrophen, aber wenn es Katas-
trophen in Österreich gibt, können wir 10 000 Mann bringen und mit einem Berufsheer
wäre das in dieser Form nicht möglich, außer man verdoppelt die Kosten und da würde
ich mir auch die Diskussion in Österreich anschauen, wenn wir statt 2,1 Milliarden Euro
vier Milliarden Euro für das österreichische Bundesheer ausgeben müssen.".. Zitatende - hat ausnahmsweise amal recht gehabt Ihr linker Freund!!

Antworten


Antwort von: VIEL ÄRGER IST:
verfasst am: 05.09.2012 18:21:47

Dass die ÖVP den wohl dümmsten Wehrsprecher aller Zeiten hat.

Wieviel sind 22.000 / 100 * 6,4 ?

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.09.2012 11:50:59

Viel arger ist, dass Sie nicht verstehen was er meint und sagt!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 05.09.2012 16:14:12

Na hoffentlich wird der UA, dieses Kasperltheater und "Bühne" unseres Hrn.PP bald abgedreht! Er wird lediglich von den Linken dazu genutzt um die Konservativen anzupatzen. Auf die Linken
>> mehr lesen

Na hoffentlich wird der UA, dieses Kasperltheater und "Bühne" unseres Hrn.PP bald abgedreht!
Er wird lediglich von den Linken dazu genutzt um die Konservativen anzupatzen. Auf die Linken wird total "vergessen"!!
Das begreift schön langsam auch der grösste Trottel!!
Auch die Schmierenkomödie um Faymann, der nie und nimmer vor dem UA erscheinen wird, hängt einem schon zu Hals heraus!!

Antworten


Antwort von: Ölscheich
verfasst am: 05.09.2012 12:37:07

Euer C2H5OH Schluckspecht Öllinger macht jetzt mit der ÖVP den Schutzheiligen für den FPÖ und 3er Präsi Graf Michi .... Offensichtlich versteht der Nichtjurist Öllinger nicht den
>> mehr lesen

Euer C2H5OH Schluckspecht Öllinger macht jetzt mit der ÖVP den Schutzheiligen für den FPÖ und 3er Präsi Graf Michi ....
Offensichtlich versteht der Nichtjurist Öllinger nicht den "Bundes-Verfassungsgesetz, Artikel 57, Paragraph 3"!!

Dankschön für die Hilfe bei meiner Wahlentscheidung!!! never-never die GrünInnen!!

http://derstandard.at/1345166208164/Aufregung-um-Ermittlungen-trot z-Immunitaet-Grafs

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 05.09.2012 13:18:25

Nun, genauer betrachtet hielte ich die Vorgangsweise Öllingers dann für sinnvoll, wenn er damit bezwecken wollte, dass man Graf lupenrein-legistisch belangt, und nicht die Hintertür offenläßt
>> mehr lesen

Nun, genauer betrachtet hielte ich die Vorgangsweise Öllingers dann für sinnvoll, wenn er damit bezwecken wollte, dass man Graf lupenrein-legistisch belangt, und nicht die Hintertür offenläßt einen Fehler begangen zu haben, sodaß der dann Rechtsmittel gegen die StAe einlegen könnte.
Kapiert, Ölscheich ?

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 05.09.2012 12:53:24

Als ob ein Graf Freunderl jemals Grün wählen würde,lol...

Antworten