Tagebuch / September 2016

<< zurück

FREITAG, 04. JÄNNER 2013

KOPF UND KRAGEN Karl Heinz Kopf ist Klubobmann der ÖVP und politischer Pflichtverteidiger der Korruption. Offensichtlich in dieser Funktion fordert er jetzt, dass Abgeordnete im U-Ausschuss die parlamentarische Immunität verlieren sollten. Grasser, Mensdorff-Pouilly, Strasser & Co. sollen also jede Begründung einer Frage durch einen Abgeordneten im U-Ausschuss klagen
>> mehr lesen

KOPF UND KRAGEN

Karl Heinz Kopf ist Klubobmann der ÖVP und politischer Pflichtverteidiger der Korruption. Offensichtlich in dieser Funktion fordert er jetzt, dass Abgeordnete im U-Ausschuss die parlamentarische Immunität verlieren sollten.

Grasser, Mensdorff-Pouilly, Strasser & Co. sollen also jede Begründung einer Frage durch einen Abgeordneten im U-Ausschuss klagen können. Wer scharf fragt, kommt vor Gericht und wird bestraft. So stellt sich Kopf parlamentarische Kontrolle vor.

Aber das Problem ist längst gelöst: Der ÖVP-Fraktionsführer im U-Ausschuss, Werner Amon, wird vom Staatsanwalt verfolgt. Das Plenum des Nationalrats hat seine Immunität aufgehoben. Und der Beschuldigte Amon hat weiter für die ÖVP den U-Ausschuss geführt - und dann auch erfolgreich abgedreht.

Kopf redet sich und seine Partei um Kopf und Kragen. Gut so. Je weniger Kopf, Strache, Bucher und Stronach, desto weniger politische Korruption. Auch das ist ein Problem, das nur durch Wahlen gelöst werden kann.

 

UND JETZT:

NEUJAHRSPROGNOSE!

Dieses Jahr da denk ich mir
Etwas ganz geheim
Ich will nicht sagen was es ist
Ich sag´s mit einem Reim.

Denn alles was harmonisch klingt
Und sich am Ende reimt
Kann schließlich nur was Gutes sein
Auch wenn es ziemlich schleimt.

Ich denk mir es hat Moonboots an
Und singt hoch auf dem Berg
Und fährt dann Slalom in das Tal
Vollendet dort sein Werk.

Es ist nicht Faymann und nicht Graf
Ist auch nicht Spindelegger
Es ist nicht Strache und nicht Frank
Geht niemand auf den Wecker.

Es singt und jucherzt, strahlt und lacht
Und klatscht in seine Händ
Wenn es so einfach weitertut
Wird´s Bundespräsident.

 

Antworten


Antwort von: niemand
verfasst am: 03.01.2014 11:52:19

ein frau? klingt ja lieb, wenn es so im parlament zugeht sind die opferungen der beamten von buerger wohl straffrei. andererseits wird im volksmund der bundespraesident ja als ehrenvolles amt oder
>> mehr lesen

ein frau? klingt ja lieb, wenn es so im parlament zugeht sind die opferungen der beamten von buerger wohl straffrei. andererseits wird im volksmund der bundespraesident ja als ehrenvolles amt oder guter job beschrieben, wie soll man so einen glauben an macht wohl verlieren ohne auf die zahnpflege zu vergessen?

Antworten


Antwort von: Immergruen
verfasst am: 01.01.2014 16:51:49

Nice, da hofft der Abgeordnete/Moralist Peter Pilz doch wieder auf den Wähler, der aber partout nicht einsehen will, dass die Grünen keine politische Rolle verdienen.

Antworten


Antwort von: Charlotte Seitz
verfasst am: 17.01.2013 09:50:24

Hallo Peter, schönes Neujahrsgedicht! Ich habe herzlich gelacht. Eigentlich wollte ich Deine Position zur Bundesheer-Volksbefragug lesen, ich suche weiter. Liebe Grüße Charlotte aus Wiener
>> mehr lesen

Hallo Peter,
schönes Neujahrsgedicht! Ich habe herzlich gelacht. Eigentlich wollte ich Deine Position zur Bundesheer-Volksbefragug lesen, ich suche weiter. Liebe Grüße Charlotte aus Wiener Neustadt

Antworten


Antwort von: Auslandsösterreicher, München
verfasst am: 04.01.2013 15:53:48

Das Problem ist, dass es in Österreich keine ernstzunehmende Opposition zu Rot-Schwarz gibt. Und das liegt an den Grünen. Für Liberale, Bildungsbürger, Intellektuelle ist eine Partei, deren
>> mehr lesen

Das Problem ist, dass es in Österreich keine ernstzunehmende Opposition zu Rot-Schwarz gibt. Und das liegt an den Grünen. Für Liberale, Bildungsbürger, Intellektuelle ist eine Partei, deren Hauptaugenmerk auf dem Wohl von Transgenderpersonen, Fahrradfahrern und Flüchtlingen liegt, leider nicht zwingend wählbar. Im Vergleich mit den BRD-Grünen sehen die leider sehr alt aus - älter als W. Kretschmann. Wer einen Voggenhuber durch Lunacek ersetzt und einen Kogler durch eine Berufsstudentin, darf sich nicht wundern, wenn er unter 10 Prozent bleiben wird. Leider nicht wählbar - siehe Graz, wo eine KPÖ als einzige Alternative gezeigt hat, was möglich ist.

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.01.2013 10:13:11

Vernünftiger Beitrag in dieser linken Wüste - besser mann man es nicht sagen!Danke!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.01.2013 13:00:28

man man mann man man man mann man man man mann man man man mann man...

Antworten


Antwort von: Ingenieur
verfasst am: 04.01.2013 20:03:43

Sehr gut aus München beobachtet. Man vermißt leider hierzulande solche Beobachtungsfähigkeiten. Grüne Themen etwa sind den GrünInnen heutzutage eh nur mehr müde Lächler wert. Egal ob in
>> mehr lesen

Sehr gut aus München beobachtet. Man vermißt leider hierzulande solche Beobachtungsfähigkeiten. Grüne Themen etwa sind den GrünInnen heutzutage eh nur mehr müde Lächler wert. Egal ob in Regierungsbeteiligung oder in Opposition: Naturschutz, Grünlandverbauung, Straßenbau oder Biotopschutz zum Beispiel ist den Grüninnen äußerst wurscht. Hauptsache die unnötigste Vergenderung von Begriffen und Worten wird vorangetrieben, zweifelhafte Migrantinnenquoten bei den Wr. Philharmonikern "angedacht" und dergleichen sinnleerer Plunder, der von realen Aufgaben ablenkt oder ablenken soll.
Ich wähle schon seit Jahren die Kommunisten, so sie gelistet sind, um zumindest politische Homöopathie zu versuchen, auch wenn ich nicht an homöopathischen Hokuspokus glaube. Hilft's nix, so schadt's nix...

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 05.01.2013 10:26:41

Sagns Hr. "Ingenieur" - ists der Restalkohol von Silvester oder wählen Sie wirklich schon "seit Jahren" die Kummerln? Er will Zustände wie in der DDR, Cuba, China usw.unser
>> mehr lesen

Sagns Hr. "Ingenieur" - ists der Restalkohol von Silvester oder wählen Sie wirklich schon "seit Jahren" die Kummerln?
Er will Zustände wie in der DDR, Cuba, China usw.unser "Ing" - er begreift ned, dass die Kommunisten nach altem Rezept den Himmel auf Erden versprechen, solngs no zwenig san um zu regieren!
Aber wehe sie kommen ans Ruder, dann ists vorbei mit der Zurückhaltung - siehe w.o. erwähnt DDR usw.usw.
Was die Grünen betrifft, hamms durchaus recht -aber sich deswegn gleich chinesische Verhältnisse u. die Tristesse auf Erden wünschen? -geh bitte sagns, dass nur an schlechten Witz gmacht haben! Geh bitte Genosse!

Antworten


Antwort von: Ingenieur
verfasst am: 05.01.2013 22:12:48

Oder habn's gar Aangst vor der "Machtübernahme" der Kommunisten in Österreich/Europa? Ich lach' mich tod! Hihi! Oder habn's wirklich Angst - dann gäbt's ein paar
>> mehr lesen

Oder habn's gar Aangst vor der "Machtübernahme" der Kommunisten in Österreich/Europa?
Ich lach' mich tod! Hihi!
Oder habn's wirklich Angst - dann gäbt's ein paar gute Therapeuten für Sie etwa im AKH oder auf der Baumgartner Höhe oder so...!

Aaahhh ich lach mich tod.....ahhh...

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.01.2013 10:55:29

Haha er lacht sich "tod" unser Ingenieur - oder lacht er sich vielleicht ned doch "tot"?? haha..

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.01.2013 10:17:13

San Sie so dumm oder tuans nur so - in Graz hamms scho 20% Ihre Kummerl!Oder könnens ned lesen?
Weilst sa Si so guat auskennen - wie is auf der Baumgartner Höhe!Sitzt eh im Gitterbetterl! hahaha...

Antworten


Antwort von: Geheimrath Sauerbruch, Chirurg & Philantroph
verfasst am: 06.01.2013 19:12:24

Seid' ihr 2 namenlose VollpfostenInnen die Speerspitze der intelektuellen GrünInnen ???

na Prost Mahlzeit *kotz*

Antworten


Antwort von: Rousseau
verfasst am: 06.01.2013 13:58:47

Na, ich sehe, da hat einer wirklich Angst vor der KPÖ.
Der ist wohl ein Grüner Statistiker.

Antworten


Antwort von: Ingenieur
verfasst am: 05.01.2013 21:54:56

Geh bitte! Erst lesen und verstehen, dann Worte speien. Haben sie jemals Karl Marx gelesen. Ich mein verstanden. Ich bin kein Kummerl. Die Kummerln dürfen von mir aus nach China oder Nordkorea
>> mehr lesen

Geh bitte! Erst lesen und verstehen, dann Worte speien.
Haben sie jemals Karl Marx gelesen. Ich mein verstanden.
Ich bin kein Kummerl. Die Kummerln dürfen von mir aus nach China oder Nordkorea geh'n. Mit denen hab ich nix am Hut.
Und wehe die Grünen kommen alns Ruder, oder gar die BZÖ/FPÖ-Nazis.
Und wie gesagt: schon einmal Über das Wort Homöopathie nachgedacht?
Oda bist a ÖVP/SPÖ Wähler, dann solltest Dich eiligst in Behandlung begeben, Du unreflektierender Phrasendrescher. Prosit!
p.s.: Beachtlich, was der Peter Pilz hier für Kommentare zuläßt! (inklusive meinem, wenn's so bleibt :-}}

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.01.2013 10:32:42

Er is ka Kummerl aber er wählts, unser Ingenieur aus eigenen Gnaden - aha!Warn Sie schon beim Doktor?? Aber leider ham Sie ned verstanden, von wegen Karl Marx - zwischen Theorie und Praxis is a
>> mehr lesen

Er is ka Kummerl aber er wählts, unser Ingenieur aus eigenen Gnaden - aha!Warn Sie schon beim Doktor??
Aber leider ham Sie ned verstanden, von wegen Karl Marx - zwischen Theorie und Praxis is a riesen Unterschied, wie man an vielen Beispielen sieht! Begreift er ned gell!
Und was die Homöopathie betrifft - in solchen Dosen wären die Linken grad no erträglich! Nur leider sans scho weit darüber raus!(20% in Graz und mit den Sozis no weit mehr)
Und des alles Dank solch beklopften Pseudoingenieuren wie Sie!Freundschaft Genosse! haha..

Antworten


Antwort von: Auslandsösterreicher, München
verfasst am: 05.01.2013 14:10:04

Sie vergessen etwas Wesentliches: Fortentwicklung. Die heutige ÖVP hat mit Ehrenmännern vom Schlage eines Julius Raab ebenso wenig gemein wie die heutige KPÖ mit den Stalinisten der 40er und 50er.
>> mehr lesen

Sie vergessen etwas Wesentliches: Fortentwicklung. Die heutige ÖVP hat mit Ehrenmännern vom Schlage eines Julius Raab ebenso wenig gemein wie die heutige KPÖ mit den Stalinisten der 40er und 50er. Alle haben sich fortentwickelt, aber nur wenige weiterentwickelt. Auch Kreisky rotiert im Grab, wenn er sieht, wer heute die SPÖ zu führen vorgibt.

Antworten


Antwort von: Ingenieur
verfasst am: 05.01.2013 22:50:32

Ja, Fortentwicklung! Diese, die sie meinen wär gut...! Aber der alias-lose Feigling ohne erkennbaren Namen ist noch auf der Stufe, wo ÖVP mit Inquisition und Austrofaschismus, KPÖ mit
>> mehr lesen

Ja, Fortentwicklung!
Diese, die sie meinen wär gut...!
Aber der alias-lose Feigling ohne erkennbaren Namen ist noch auf der Stufe, wo ÖVP mit Inquisition und Austrofaschismus, KPÖ mit Leninismus/Stalinismus, und SPÖ mit äh was nur, äquivalent ist.
Vielleicht sollte der alias- u. namen-lose Wehrpflichtbefürworter einmal ein paar Bücher zur Hand nehmen. Etwa das Fremdwörter-Lexikon, oder die Geschichte der Philosophie oder den Galileo Galilei (ja, sie bewegt sich wirklich) oder die Bergpredigt oder auch ein Medizinhandbuch betreffend Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und Leseschwäche...

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 05.01.2013 18:36:16

Sie meinen es ja wirklichm ernst!Sie klingen so, als ob Sie das wirklich glauben, was Sie schreiben! Von gutgläubigen Menschen wie Sie leben solch totalitäre Regime wie die Kommunisten!Zumindest
>> mehr lesen

Sie meinen es ja wirklichm ernst!Sie klingen so, als ob Sie das wirklich glauben, was Sie schreiben!
Von gutgläubigen Menschen wie Sie leben solch totalitäre Regime wie die Kommunisten!Zumindest in den Anfängen!Wenn sie dann draufkommen was wirklich läuft, ist es meistens zu spät! Oder sehen Sie im "modernen Kommunismus" von heute z.B.in China, Nordkorea usw. irgendwelche Fortschritte zu früher?
Das mit den Ehrenmännern von gestern ist richtig - nur womit sollen heute konservative Parteien punkten, wenn die Linken alles versprechen - vom arbeitslosen Einkommen, Aufsteigen mit lauter Fleck, keine Verantwortung,keine Herausforderung - der Staat nimmt Allen alles ab usw.um dann aber unweigerlich im Chaos zu enden!
Und was Kreisky betrifft, ein Mann von enormer Intelligenz - umso trauriger, dass er zwanzig Jahre lang das Land so heruntergewirtschaftet hat, dass wir heute noch an den Folgen leiden!
Linke Politik - von wem auch immer praktiziert, führt eben in die Katastrophe wie alle Beispiele zeigen!
Ebenso Helmuth Schmid in Deutschland - hochintelligent, aber mit seiner linken Politik gescheitert und gerade noch rechtzeitig abgewählt, bevor er dieses Land total herunterwirtschaften konnte!
Ein gscheiter Mensch hat einmal gesagt "die Konservativen Verteilen das Vermögen ungleichmässig - die Linken verteilen es gleichmässig - allerdings nicht das Vermögen, sondern das Elend!!
Die Tragik von heute ist, dass gescheite Menschen leider die Politik meiden - und so kommtn es, dass die Gscheiten von den Dummen regiert werden!Prosit 2013!

Antworten


Antwort von: Ingenieur
verfasst am: 05.01.2013 22:01:15

Hallo, Du Feigling! Nicht einmal ein Alias kannst Du Dir zulegen. Wenns't so "anti-Links" bist, warum schreibst überhaupt beim Pilz im Tagebuch. Solltest eher im Kirchen-Blatt'l
>> mehr lesen

Hallo, Du Feigling! Nicht einmal ein Alias kannst Du Dir zulegen.
Wenns't so "anti-Links" bist, warum schreibst überhaupt beim Pilz im Tagebuch. Solltest eher im Kirchen-Blatt'l schreiben und schön beten und den Mund halten. Tschüß Feigling!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 01.01.2014 18:32:56

Aha hier dürfen nur Linke Beiträge leisten mein roter Ingenieur??
Wusste nicht, dass das ein Kummerl Forum ist! Danke für die Info!!

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 06.01.2013 10:11:36

Hahaha Du sollst Di ned Ingenieur sondern "Ahnungsloser Linker" nennen! "Wenns't so "anti-Links" bist, warum schreibst überhaupt beim Pilz im Tagebuch" Typisch
>> mehr lesen

Hahaha Du sollst Di ned Ingenieur sondern "Ahnungsloser Linker" nennen!
"Wenns't so "anti-Links" bist, warum schreibst überhaupt beim Pilz im Tagebuch"
Typisch Links - ka andere Meinung zulassen s Maul weit aufreissen und an Blödsinn verzapfen!
Ab nach China!

Antworten


Antwort von: Geheimrath Sauerbruch, Chirurg & Philantroph
verfasst am: 06.01.2013 19:15:32

und du nahmenloses rechtes Lulu, ab mit dir in die Kläranlage :))

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 07.01.2013 16:11:16

"und du nahmenloses rechtes Lulu" - hahaha - Du postest aus dem Kindergarten - gell mein geheimer Rat!!

Antworten


Antwort von: hahaha
verfasst am: 08.01.2013 01:23:00

hahaha - Kindergarten - du hast waas bööses gsaagt haha - ich sags der mama - hahaha - Kindergarten - du bist so ein buu - hahaha - Kindergarten - ...

Antworten


Antwort von: Ingenieur
verfasst am: 06.01.2013 13:04:11

Du bist so meilenweit unter meinem Niveau, somit beende ich den "Dialog" mit Dir alias-, namenloser Feigling.

Baba und fall (nicht) auf die ungebildete Schnauze...

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 07.01.2013 09:04:16

Jaja so sans unsere Linken, zu dumm für Argumente und dann rennens davon!
Von wegen Niveau..hahahaha....

Antworten


Antwort von: Über 60
verfasst am: 08.01.2013 06:34:28

1945 ist 68J. her, aber Altmilitärs + Medien pflegen unbekümmert den Rechts-Links-Konflikt. Man muß wissen: Das Freund-Feind-Denken ist NS-Denke, NS-Mentalität a la Hitler, Altmilitärs wollen es
>> mehr lesen

1945 ist 68J. her, aber Altmilitärs + Medien pflegen unbekümmert den Rechts-Links-Konflikt. Man muß wissen: Das Freund-Feind-Denken ist NS-Denke, NS-Mentalität a la Hitler, Altmilitärs wollen es so. Aber der "Feind" heute ist nicht an den Landesgrenzen, außen, sondern im Inneren: es ist der brav eingeübte Kreditschuldenübermut der Lohn-/Gehaltbezieher, ihre übergroße Kreditverschuldung, ihre Hirnlosigkeit - der gefährlichste Feind von Frieden und Prosperität, gegen den kein Militär nützt. Der Angriff gegen die Neutralität geht vom hiesigen Banksektor aus, indem er frech zu Kreditaufnahmen ermuntert. Banken sind ewige Nazis, man sieht es ihnen kaum an, umso gefährlicher sind sie. Und die Rekruten belügt man mit einer mil. Bedrohung und speist sie mit einer "Ausbildung" ab, die nicht einmal Hochleistungsleerlauf ist, sondern nur Leerlauf, mit ein bißchen Wehrkunde, - 6 Monate verlorene Zeit, in der man etwas Brauchbares hätte lernen können! - Bin gegen die Wehrpflicht, weil sie alles beim alten beläßt, nach 68 J. noch immer kein Kriegsende in den Köpfen!

Antworten


Antwort von: Sanskrit
verfasst am: 07.01.2013 16:02:33

Es steht geschrieben, daß der Geistesarme nicht verstehen kann, das er arm im Geiste ist, gerade dadurch weil es eben so ist.

Antworten


Antwort von:
verfasst am: 07.01.2013 16:44:44

Für Dich gehts einfacher - es steht zwar nicht geschrieben aber es ist so: "der Dumme begreift nicht, dass er dumm ist, weil er eben dumm ist"!! Jetzt traut er si nimmer unter Ingenieur
>> mehr lesen

Für Dich gehts einfacher - es steht zwar nicht geschrieben aber es ist so:
"der Dumme begreift nicht, dass er dumm ist, weil er eben dumm ist"!!
Jetzt traut er si nimmer unter Ingenieur zu posten - jetzt verzapft er sein Blödsinn als Sanskrit!
Ned der Namen machts mein Genosse - sondern der Inhalt - gell!!

Antworten


Antwort von: Ingenieur
verfasst am: 05.01.2013 21:59:56

Hallu, Du Feigling! Nicht einmal ein Alias kannst Du Dir zulegen. Wenns't so "anti-Links" bist, warum schreibst überhaupt beim Pilz im Tabebuch. Solltest eher im Kirchen-Blatt'l
>> mehr lesen

Hallu, Du Feigling! Nicht einmal ein Alias kannst Du Dir zulegen.
Wenns't so "anti-Links" bist, warum schreibst überhaupt beim Pilz im Tabebuch. Solltest eher im Kirchen-Blatt'l schreiben und schön beten und den Mund halten. Tschüß Feigling!

Antworten


Antwort von: Geheimrath Sauerbruch, Chirurg & Philantroph
verfasst am: 04.01.2013 18:06:14

Ich danke für diese wahren und klaren Worte aus München.
Aber leider wird der Frau Dr.G. in ihrer engstirnigen Art die Personalgestaltung der GrünInnen nicht zu helfen sein. *schade*

Antworten