Tagebuch / September 2014

<< zurück

DONNERSTAG, 18. SEPTEMBER 2003

Helmut Zilk will mit mir die Bundesheerreform vorbesprechen. Langsam dämmert es der ÖVP, dass mit Zilk nicht alles so laufen wird, wie es Schüssel und Platter geplant haben. Das wichtigste: Wir werden uns die Wehrpflicht zum ersten Mal grundsätzlich ansehen. Mit der Reformkommission und Zilk eröffnet sich plötzlich eine Chance: Österreich kann als erster EU-Staat radikale Konsequenzen aus
>> mehr lesen

Helmut Zilk will mit mir die Bundesheerreform vorbesprechen. Langsam dämmert es der ÖVP, dass mit Zilk nicht alles so laufen wird, wie es Schüssel und Platter geplant haben. Das wichtigste: Wir werden uns die Wehrpflicht zum ersten Mal grundsätzlich ansehen.

Mit der Reformkommission und Zilk eröffnet sich plötzlich eine Chance: Österreich kann als erster EU-Staat radikale Konsequenzen aus der neuen europäischen Ordnung ziehen. Weit und breit gibt es keinen Feind mehr. Wozu braucht man dann ein traditionelles Heer ? Wozu müssen junge Männer acht Monate ihres Lebens wegwerfen ? Zilk will eine Debatte ohne Tabus. Die wird das Heer bekommen.

Antworten