Luftgeschichte / Der erste Versuch

1. Der erste Versuch

Am 15. April 2000 setzt der Brigadier seine Unterschrift unter den Akt: „Bernecker“. Die „LeistungsbeschreibungLuftraumüberwachungs-Flugzeug“ ist fertig.[1] Josef Bernecker leitet die Luftabteilung im Verteidigungsministerium.Einer seiner Referenten, der erfahreneJäger-Pilot Erich Wolf, hat den Akt bearbeitet. Seit langem träumen Österreichs Militärpiloten, in die Elite der europäischen Kampffliegeraufzusteigen. Bis jetzt durften die österreichischen Heeresflieger alle zwanzig Jahre von einem gebrauchten schwedischen Flugzeug ins nächste umsteigen. Während ihre NATO-Kollegenin den modernsten Jagdbombern für Einsätze in den Kampfzonen der ganzen Welt trainieren, dürfen Wolf und seine Kollegen in gebrauchten SAAB-Jets fremde Flugzeuge im Luftraumüber den Alpen fotografieren. Die neue Regierung plant jetzt, die Draken zu ersetzen. Damit haben die österreichischen Kampfflieger ihre großeChance. 


[1] BMLV: Luftraumüberwachungsflugzeug; Leistungsbeschreibung, GZ 66.039/0009-5.8/00