Ergebnisse für: Pröll

[ 1 ] FREIBRIEF FÜR PRÖLL. Erwin Pröll ist erfolgreich. Er verhindert ein Spekulationsverbot in Verfassungsrang. Damit erreicht er das Ziel: Das Casino Pröll bleibt offen. Der Putin ...

>> Tagebuch / 27 02 2013zum Seitenanfang


[ 2 ] DAS SCHWARZE NETZ. Ein Rechnungshof-Rohbericht und drei Anfragebeantwortungen belegen: Fünf Innenminister der ÖVP haben ein schwarzes Beratersystem aufgebaut, in dem ohne Ausschreibungen ...

>> Tagebuch / 30 01 2013zum Seitenanfang


[ 3 ] AUS FÜR DEN ZWANGSDIENST? Bundeskanzler Häupl und Vizekanzler Pröll haben entschieden. Im Jänner stimmt das Volk über die Wehrpflicht ab. In der Sache ist das gut. Nur das ...

>> Tagebuch / 28 08 2012zum Seitenanfang


[ 4 ] PRÖLL Josef Pröll tritt zurück, aus gesundheitlichen Gründen. Er erspart damit sich, seiner Familie und der Regierung quälende und sehr persönliche Diskussionen. Auch ...

>> Tagebuch / 13 04 2011zum Seitenanfang


[ 5 ] DIE MITWISSER Ernst Strasser war´s. Die ÖVP gibt sich so überrascht wie der Wilderer, der auf seiner Schulter ein totes Reh entdeckt. "Huch! Korruption! So eine Überraschung!" ...

>> Tagebuch / 24 03 2011zum Seitenanfang


[ 6 ] BOMBEN FÜR DIE MENSCHEN Wahrscheinlich retten die französischen, britischen und amerikanischen Bomben Bengasi und die Menschen, die für eine demokratische Alternative zu Gadaffi viel ...

>> Tagebuch / 20 03 2011zum Seitenanfang


[ 7 ] ÖBB UMBRINGEN Die ÖVP will die ÖBB umbringen. Eines der letzten wichtigen Unternehmen, dass noch nicht an Grassers und Schüssels Freunde verramscht worden ist, wird von der ...

>> Tagebuch / 22 02 2011zum Seitenanfang


[ 8 ] AUF DER FLUCHT. Neulich im ORF-Report sollte ich mit jemandem aus der ÖVP über Grasser diskutieren. Aber das war nicht möglich, weil niemand aus der ÖVP kommen konnte. Aber ...

>> Tagebuch / 17 02 2011zum Seitenanfang


[ 9 ] PFERDEPOPO. Man solle "das Pferd" jedenfalls nicht zuerst am Schwanz packen, sondern "erst füttern und dann schauen, was hinten rauskommt". Das ist laut APA vom 31. Jänner der Beitrag von ...

>> Tagebuch / 04 02 2011zum Seitenanfang


[ 10 ] WEHRPFLICHT Das Parlament hat gezeigt: Die Debatte ist völlig offen. Nur zwei Parteien haben eine klare Position. Die FPÖ will am alten Panzermilitär festhalten. Und wir haben ...

>> Tagebuch / 22 01 2011zum Seitenanfang


[ 11 ] TRAKTORSEPP Es ist wichtig, dass der Finanzminister endlich versteht: Kinder dürfen nicht wie Traktoren behandelt werden. Die alte Hauptschule wird in Neue Mittelschule umgetauft - und die ...

>> Tagebuch / 12 01 2011zum Seitenanfang


[ 12 ] Geisel Europa Die britischen, amerikanischen und deutschen Banken sind gemeinsam zu schwach für die irische Krise. So lautet die Behauptung. Die Zweifel daran wachsen zurecht: Dieselben Banken, ...

>> Tagebuch / 01 12 2010zum Seitenanfang


[ 13 ] Weg mit den alten Ländern! Wer sparen will, soll die Finger von Unis und Pflege lassen und sich endlich die Länder vornehmen. Da gehört endlich abgeschafft, was niemand mehr ...

>> Tagebuch / 28 11 2010zum Seitenanfang


[ 14 ] Am Ende Nichts geht mehr. Die Unis sind gestern ebenso abgeschasselt worden wie die Familien davor. Von allen Dächern wird gepfiffen, dass die Grosse Koalition vier Jahre nach ihrer ...

>> Tagebuch / 23 11 2010zum Seitenanfang


[ 15 ] Dick und Doof   Mitten im Plenum beginnt der Finanzminister zu schwimmen. Unsere Dringliche Anfrage zu den Unis hat ihn am falschen Fuss erwischt. Jeder merkt, dass Pröll weiß, dass ...

>> Tagebuch / 18 11 2010zum Seitenanfang


[ 16 ] Wurstsemmeln Die ÖVP-Abgeordnete Fuhrmann steht gerade am Rednerpult und äußert sich. Sie findet das alles angesichts eines Budgetdefizits von acht Millionen Euro nicht so schlimm. ...

>> Tagebuch / 17 11 2010zum Seitenanfang


[ 17 ] Budget. Josef Pröll hat sich die Latte hoch gelegt. Beim drunter Durchspringen hat er sie nicht einmal gestreift. Das Budget, das Pröll und Faymann vorlegen, könnte bereits der Anfang ...

>> Tagebuch / 08 11 2010zum Seitenanfang


[ 18 ] Afghanistan. Der letzte amerikanische Krieg geht verloren. Die militärische Führung der USA weiß, dass in Afghanistan nichts mehr zu gewinnen ist. WIKILEAKS dokumentiert jetzt, was in ...

>> Tagebuch / 26 07 2010zum Seitenanfang


[ 19 ] Strache. Was ist jetzt mit den Sondersitzungen? Die FPÖ richtet uns aus, dass ihre Abgeordneten jetzt einmal Urlaub machen. Strache sitzt die Parlamentskrise rund um das Budget in Ibiza aus. ...

>> Tagebuch / 17 07 2010zum Seitenanfang


[ 20 ] Faymann. Im Plenum des Nationalrats flüchtet Werner Faymann nach vorne. Weil er eine Einwendungsdebatte zu seinem Anschlag auf das Budgetrecht des Nationalrats vermeiden will, gibt er eine ...

>> Tagebuch / 07 07 2010zum Seitenanfang


[ 21 ] Budget. Es geht um Sozialabbau. Für das Budget 2011 zeichnen sich die üblichen Opfer ab: Soziales, Bildung, Forschung. Geschützt werden auch die Üblichen: ...

>> Tagebuch / 06 07 2010zum Seitenanfang


[ 22 ] Lizenz zum Lügen. 007 steht im Dienste Ihrer Majestät und verfügt über die Lizenz zum Töten. Werner Faymann steht im Dienst des Boulevard. Josef Pröll steht im Dienste ...

>> Tagebuch / 01 07 2010zum Seitenanfang


[ 23 ] BP-Pröll. „Raus aus Öl und Gas!" Das ist die einzige Antwort, die jetzt noch möglich ist. Sie ist wirtschaftlich vernünftig, sicherheitspolitisch an der Zeit und ...

>> Tagebuch / 21 06 2010zum Seitenanfang


[ 24 ] Glücksspiel. Heute ab 14 Uhr wird im Finanzausschuss das Glücksspielgesetz verhandelt. Wenn es nach der Regierung geht, soll der Markt unter zwei Blöcken aufgeteilt werden: dem ...

>> Tagebuch / 08 06 2010zum Seitenanfang


[ 25 ] Griechenland. Finanzminister Pröll ist stolz. Er berichtet dem Plenum des Nationalrats, dass die Finanzminister der EU die unerschütterliche Absicht haben, jetzt Ernst zu machen. ...

>> Tagebuch / 19 05 2010zum Seitenanfang


[ 26 ] Scheuch. Der bekannt grundanständige Kärntner Politiker Uwe Scheuch beklagt sich über ein „ein mieses Gerücht." Alsdern, das „Gerücht" sieht in der Kronen Zeitung ...

>> Tagebuch / 16 03 2010zum Seitenanfang


[ 27 ] Hypo. Die Hypo ist gerettet, dank Pröll, Dörfler und anderen Verantwortungsträgern. Aber wer ist eigentlich gerettet? Und von wem? Gerettet ist die Hypo-Bank und das Hypo-System. Die ...

>> Tagebuch / 14 12 2009zum Seitenanfang


[ 28 ] Kinderrechte. Heute beginnt das Plenum mit dem Streit um das Parlament. Die ÖVP will ihr altes Nasenringparlament um jeden Preis verteidigen. Dazu stopft sie jetzt zwei Tage mit hundert Gesetzen ...

>> Tagebuch / 10 12 2009zum Seitenanfang


[ 29 ] Fellner. „Was uns die Herren Pilz, Strache & Co. verschwiegen haben, berichtet ÖSTERREICH heute: Am kommenden Freitag (das ist der 11. Dezember) gehen unsere Abgeordneten bereits auf ...

>> Tagebuch / 08 12 2009zum Seitenanfang


[ 30 ] U-Ausschuss. Einige Fragen werden in den letzten Tagen immer wieder gestellt. Ich versuche, sie der Reihe nach zu beantworten. 1. Was passiert in den nächsten Tagen? Martin Bartenstein wird ...

>> Tagebuch / 06 12 2009zum Seitenanfang


[ 31 ] U-Ausschuss. Die Regierung verhöhnt das Parlament. Das ist das Ergebnis der Klubobleuterunde zum U-Ausschuss. Also, wie war es? Ab neun Uhr wurde Grundsätzliches besprochen, bis sich Cap ...

>> Tagebuch / 25 11 2009zum Seitenanfang


[ 32 ] U-Ausschuss. Abdrehen, abwürgen. Das steht heute auf der Tagesordnung des U-Ausschusses.Gleich zu Beginn werden alle Ministerladungen abgelehnt. Die SPÖ-Abgeordneten melden sich nicht ...

>> Tagebuch / 24 11 2009zum Seitenanfang


[ 33 ] Finanzausschuss. Staatssekretär Lopatka vertritt den Finanzminister. Die Tagesordnung enthält unter Punkt 2 ein Ministerproblem. Pröll hätte bis zum Sommer dem Nationalrat ...

>> Tagebuch / 08 10 2009zum Seitenanfang


[ 34 ] Anfüttern 1. Heute beschließen ÖVP und SPÖ im Nationalrat, dass Anfüttern wieder zum Kavaliersdelikt wird. Weil behauptet wird, dass Events wie die Salzburger Festspiele nur dann funktionieren, ...

>> Tagebuch / 08 07 2009zum Seitenanfang


[ 35 ] Onkelgeschäfte. Onkel Hans ist böse auf Werner. Vor mehr als einer Woche war Hans Dichands politischer Seitenwechsel Tagesthema vom Radio bis in die Zeitungen. Ist Dichand wirklich auf die Prölls ...

>> Tagebuch / 30 06 2009zum Seitenanfang


[ 36 ] Plenum. Wir beginnen mit einer Aktuellen Stunde. Die ÖVP ist aus voller Überzeugung gegen die Besteuerung der Stiftungen. FPÖ und BZÖ sind gegen die Stiftungen der SPÖ. Zu den steuerfreien ...

>> Tagebuch / 19 05 2009zum Seitenanfang


[ 37 ] Pröll. „Die Debatte ist beendet!“ Der ÖVP-Obmann müht sich mit der Notbremse. Aber sie greift nicht. Immer wieder muss Pröll Onkel Erwin und Onkel Christian erklären, dass er eh alles ...

>> Tagebuch / 09 05 2009zum Seitenanfang


[ 38 ] Strasser offline. Strassers Kandidatur war ein Alleingang des kleinen Pröll. Minister, Klub, Landesparteien, Bünde – fast alle traf der Schlag, als bekannt wurde, wen Pröll aus seinem Hut ...

>> Tagebuch / 26 04 2009zum Seitenanfang


[ 39 ] Staatsbankrott. Anfang Februar bereitete die EU-Kommission ein Papier über die bedrohliche Lage der Banken vor. Die Schlüsse wiesen auf eine mögliche Katastrophe hin. Das Papier wurde unterdrückt ...

>> Tagebuch / 17 04 2009zum Seitenanfang


[ 40 ] Vermögenssteuer. Es gibt keine Alternative: Entweder zahlen die Reichen mit – oder alle anderen müssen weiter für sie die Kosten für Sozial- und Bildungsstaat tragen.In den letzten beiden ...

>> Tagebuch / 10 04 2009zum Seitenanfang


[ 41 ] ORF. Das Unternehmen ist trotz wirtschaftlicher Krise lebensfähig. Natürlich gibt es teure Altverträge, Einbrüche am Werbemarkt und ablösereife Direktoren wie Oberhauser und Lorenz. Aber ...

>> Tagebuch / 31 03 2009zum Seitenanfang


[ 42 ] Strasser. Nie wieder Politik und schon wieder da. Nach ein paar Jahren wechselnder Geschäfte ist Ernst Strasser wieder Personalreserve. Mehr ist in der ÖVP nicht mehr da.Was bedeutet seine ...

>> Tagebuch / 27 03 2009zum Seitenanfang


[ 43 ] AUA. Die AUA-Führung schwimmt. Auf meinen Vorwurf, durch eine offshore-Briefkastenfirma unter der Nase von Minister Pröll Gewinnsteuern „vermieden“ zu haben, antwortet die AUA: Die Gewinne der ...

>> Tagebuch / 24 03 2009zum Seitenanfang


[ 44 ] Indianer. Faymann hat recht: Die Politiker, die in der Schweiz und in Österreich das Bankgeheimnis schützen, sind keine Indianer. Sie sind politische Fluchthelfer für Steuerhinterzieher. Und als ...

>> Tagebuch / 20 03 2009zum Seitenanfang


[ 45 ] Entscheidung. Wir werden systematisch belogen. Seit Monaten verlangen wir im Finanzausschuss die echten Zahlen. Seit Monaten werden wir hingehalten und beschwindelt. Seit Monaten wird die Krise ...

>> Tagebuch / 18 02 2009zum Seitenanfang


[ 46 ] Vertuschung vor dem Sturm. "http://www.telegraph.co.uk/finance/financetopics/financialcrisis/4590512/European-banks-may-need-16.3-trillion-bail-out-EC-dcoument-warns.html" steht ganz oben im ...

>> Tagebuch / 17 02 2009zum Seitenanfang


[ 47 ] Lopatka. Gestern war Entscheidungstag in Brüssel. Die EU-Finanzminister berieten über Wege aus der Bankenkrise. Österreichs Banken brauchen die EU, weil das Ostobligo von 200 Milliarden Euro ...

>> Tagebuch / 11 02 2009zum Seitenanfang


[ 48 ] Kloibi. Warum Kloibmüller? Warum mehr als vierzig Mails eines Funktionärs, den nur Eingeweihte kennen?Michael Kloibmüller ist eines der Werkzeuge, die die ÖVP so zerstörerisch wirken lassen. ...

>> Tagebuch / 02 01 2009zum Seitenanfang


[ 49 ] Regierung. Die alte Regierung ist um zwei Köpfe kleiner gemacht worden und heißt jetzt „neue Regierung“. Bemerkenswert sind wenige Punkte:1. Von Gesundheit bis Schulen, von Einwanderung bis zur ...

>> Tagebuch / 24 11 2008zum Seitenanfang


[ 50 ] Österreich. Eine Freundin berichtet aus London. Österreich ist täglich in den Schlagzeilen. Einmal ist es ein verhafteter Waffenhändler, dann die Wiederaufnahme Kampusch, dann die Beziehung ...

>> Tagebuch / 27 10 2008zum Seitenanfang