Ergebnisse für: Mehrheit

[ 1 ] Pröll. „Die Debatte ist beendet!“ Der ÖVP-Obmann müht sich mit der Notbremse. Aber sie greift nicht. Immer wieder muss Pröll Onkel Erwin und Onkel Christian erklären, dass er eh alles ...

>> Tagebuch / 09 05 2009zum Seitenanfang


[ 2 ] Noch immer Nationalrat.01.25. Eine große Mehrheit stimmt unserem Antrag zu. Damit will der Nationalrat, dass der Untersuchungsausschuss ein Minderheitenrecht wird. Nur die ÖVP ist dagegen.Der ...

>> Tagebuch / 25 09 2008zum Seitenanfang


[ 3 ] SPÖ. Drei Tage Parlament. Für seine letzten drei Tage in dieser Legislaturperiode wird das Parlament geknebelt. Die Koalition ist gebrochen. Aber SPÖ und ÖVP haben vereinbart, einander nicht zu ...

>> Tagebuch / 08 07 2008zum Seitenanfang


[ 4 ] Der Tag danach. Bis zum Beschluss gestern Nachmittag wollte ich nicht darüber berichten, weil ich die Mehrheit nicht gefährden wollte. Aber jetzt ist es wichtig.Während wir den ...

>> Tagebuch / 04 03 2008zum Seitenanfang


[ 5 ] Frau Haubners Baby-Erlass wird heute im Plenum des Nationalrats repariert. Die ÖVP muss eine Mehrheit gegen ihren Regierungspartner bilden, um wenigstens die letzte unzumutbare Unsinnigkeit zu ...

>> Tagebuch / 15 12 2006zum Seitenanfang


[ 6 ] Noch einmal zu Herrn Martin. Seine Spesenabrechnungen sind ebenso zweifelhaft wie die mancher seiner Kollegen in Brüssel. Martin war einmal, vor vielen Jahren, ein ernst zu nehmender investigativer ...

>> Tagebuch / 01 08 2006zum Seitenanfang


[ 7 ] „Österreich zuerst!“ Die SPÖ hat die Wende vollzogen. Josef Cap erklärt im Hauptausschuss die neue Linie der Partei: Erweiterung stoppen, Verfassung neu beginnen, weniger zahlen. ...

>> Tagebuch / 10 06 2005zum Seitenanfang


[ 8 ] Verfassungsprobe. Jetzt wollen wir einmal wissen, wie weit der Verfassungsbogen reicht. Verschafft der Nationalrat dem Bundesrat sein Recht, sich seinen Vorsitz zu wählen? Oder kann der ...

>> Tagebuch / 25 04 2005zum Seitenanfang


[ 9 ] StandardDie Fahne hoch!„Schichtwechsel!“ Sechs lustige ÖVP-Abgeordnete verabschieden ihre übermüdeten Kollegen. Diese haben ein paar Stunden geschimpft. Dann hat einer nach dem anderen die ...

>> Textezum Seitenanfang


[ 10 ] Wir haben beschlossen: Grasser wird nach der Wahl versteigert. Wir bieten nicht mit.Am Abend Dieter Schrage in der Sargfabrik. Die Leute wollen Grüne mit mehr Gebiss und mehr Risiko. Wir müssen den ...

>> Tagebuch / 20 11 2002zum Seitenanfang