Ergebnisse für: Molterer

[ 1 ] WESTI AM DRAHT. Lotterien-Chef Friedrich Stickler berichtet: Am 12. Juli 2006, einen Tag vor dem Novomatic-Überfall auf das Plenum des Nationalrats, fährt er zum Flugplatz. Unterwegs ruft ...

>> Tagebuch / 11 07 2012zum Seitenanfang


[ 2 ] U-Ausschuss. Heute Vormittag hat im Lokal III des Parlaments das Treffen der Klubobleute und der Ausschuss-Fraktionsführer der Opposition zur Ministerblockade im U-Ausschuss stattgefunden. Dabei ...

>> Tagebuch / 22 10 2009zum Seitenanfang


[ 3 ] Banken. Wilhelm Molterer ist nicht Finanzminister der Republik Österreich. Er ist Filialleiter bei Raiffeisen. Anders ist die Verordnung, die er heute zur Bewältigung der Bankenkrise erlassen hat, ...

>> Tagebuch / 30 10 2008zum Seitenanfang


[ 4 ] Kenia. Franz Fischler will, dass Österreich Kenia wird. Die Farben des afrikanischen Staats sollen die Regierungsfarben in Österreich werden: Rot – Schwarz – Grün. In SPÖ und ÖVP ...

>> Tagebuch / 02 10 2008zum Seitenanfang


[ 5 ] Plenum. Der Tag beginnt mit einer Aktuellen Stunde. Der SPÖ-Gewerkschafter Haberzettl liest eine Huldigung an seinen Verkehrminister vom Blatt. Er liest tonlos und fehlerfrei. Jetzt antwortet ...

>> Tagebuch / 24 09 2008zum Seitenanfang


[ 6 ] Konkurs. Wilhelm Molterer meldet für die Regierung Konkurs an. Es geht nichts mehr. Molterer zieht die Notbremse, bevor es auch ihn in den Untergang zieht. Bis jetzt hat Molterer auf Durchhalten ...

>> Tagebuch / 07 07 2008zum Seitenanfang


[ 7 ] Die letzte Sitzung des Ministerrats hatte einen Tagesordnungspunkt 18:„Bericht des Bundesministers für Landesverteidigung, Zl. S91150/17-PMVD/08, betr. seine Teilnahme an der 50. ...

>> Tagebuch / 04 06 2008zum Seitenanfang


[ 8 ] Es ist die Zeit der Abgesandten. Überall klopfen sie an und fragen, ob etwas ginge. „Wenn wir eine Minderheitsregierung vorschlagen, was wären eure Bedingungen?“ - „Wenn wir einen ...

>> Tagebuch / 17 03 2008zum Seitenanfang


[ 9 ] Das Plenum beginnt mit einer Debatte über Frauenpolitik. „Wollen Sie Männer, die Beckenrandschwimmer sind?“, fragt sich der FPÖ-Abgeordnete Vilimsky. Die Gegenfragen lauten: Was macht ...

>> Tagebuch / 11 03 2008zum Seitenanfang


[ 10 ] „Die Grenzen fallen, die Freiheit gewinnt, die Sicherheit bleibt.“ Das inseriert der Innenminister auf Steuerkosten. Die Grenzen fallen. Das stimmt. Die Grenzen der Verfassung, der ...

>> Tagebuch / 21 12 2007zum Seitenanfang


[ 11 ] Österreich ist Letzter. Das wird ganz gemütlich zur Kenntnis genommen. Klimaschutz, Ökologisierung der Wirtschaft, Energiewende, Kyoto-Ziel, Umwelt-Europameister – das war nicht mehr als ...

>> Tagebuch / 19 11 2007zum Seitenanfang


[ 12 ] Wilhelm Molterer hat sich alles so schlau ausgedacht. Der Vizekanzler weiß, dass seine Position als Chefzensor des Parlaments rechtlich und politisch unhaltbar geworden ist. Er lässt durch seinen ...

>> Tagebuch / 09 05 2007zum Seitenanfang


[ 13 ] „BOFORS, Erhard P. Steininger, 3400, Beratung“. Das steht zwei mal untereinander auf einem Blatt mit dem „Konto Fremdleistungen“, das uns mit dem Steuerakt ...

>> Tagebuch / 03 05 2007zum Seitenanfang


[ 14 ] Was hat die ÖVP zu befürchten?Diese Frage kann wohl am besten Wolfgang Schüssel beantworten. Abgeordnete der ÖVP erzählen, wie sich der Exkanzler durch die Protokolle des ...

>> Tagebuch / 29 04 2007zum Seitenanfang


[ 15 ] Die beliebte Figur, an der man das Strafrecht volkstümlich abhandelt, ist der Hühnerdieb. Wenn er reihenweise nach den Hühnern greift, nennt man ihn „Serientäter“ oder ...

>> Tagebuch / 28 04 2007zum Seitenanfang


[ 16 ] Barbara Prammer hat als Präsidentin des Nationalrats einen Brief an den Vizekanzler geschrieben. Darin stellt sie sich klar an die Seite des Untersuchungsausschusses: „Aufgrund der ...

>> Tagebuch / 27 04 2007zum Seitenanfang


[ 17 ] Wolfgang Schüssel würde Alfred Gusenbauer nur dann applaudieren, wenn er sich verklatscht. So muss der Kanzler im Plenum des Nationalrats vor dem gelangweilt Fingernägel studierenden ...

>> Tagebuch / 25 04 2007zum Seitenanfang


[ 18 ] Wenn Alfred Gusenbauer und Wilhelm Molterer gemeinsam regieren, hat jede Farce einen ernsten Kern.Die Auseinandersetzung um das Koziol-Gutachten ist über weite Strecken eine Farce. Seit Wochen ...

>> Tagebuch / 20 04 2007zum Seitenanfang


[ 19 ] Der Tiroler Landeshauptmann Van Staa bezeichnet Alexander Van der Bellens Vater als „hochrangigen Nazi“. Ja, es sei nur ein Gerücht, aber Van der Bellen solle das klären.Van Staa ist ...

>> Tagebuch / 07 03 2007zum Seitenanfang


[ 20 ] „2. Presseäußerungen der Abgeordneten Dr. Kräuter und Dr. Pilz Der Präsident leitet das Augenmerk der Mitglieder der Präsidialkonferenz auf die für die Mitglieder der Präsidialkonferenz ...

>> Tagebuch / 21 04 2006zum Seitenanfang


[ 21 ] „Urbi et orbi“ rufe auch ich hier von der Alm den Menschen zu. Aber keiner hört mich und der ORF überträgt wieder nur den Papst.Weil es Ostersonntag ist, denke ich über den Menschen ...

>> Tagebuch / 16 04 2006zum Seitenanfang


[ 22 ] Also, da hat die ÖVP ein Nähkästchen, und da treff ich einen von ihnen aus der strategischen Etage, der daraus plaudert. Er erzählt:„Bei der kommenden Wahl haben wir ein großes Problem: ...

>> Tagebuch / 07 01 2006zum Seitenanfang


[ 23 ] Hundstrümmerlmäßiger Nachtrag.1. Ja, ich kenne sie auch, die mit dem Sackerl alles wieder sauber machen. So soll es auch sein, aber meiner Wahrnehmung nach ist das die Minderheit. Dass sie für ...

>> Tagebuch / 17 10 2005zum Seitenanfang


[ 24 ] Format 18.6.2004Der Hauptausschuss mosertDas Hearing beginnt. Molterer und Bleckmann weigern sich für ÖVP und FPÖ, die Öffentlichkeit zum Hearing zuzulassen. Bleckmann macht sich Sorgen. Es ...

>> Textezum Seitenanfang


[ 25 ] 15 Uhr 13. Draußen ist es heiß, drinnen ist es fad. Alfred Gusenbauer begründet die Dringliche Anfrage der SPÖ. Aus nah und fern sind fast alle Abgeordneten angereist, um die Sondersitzung ...

>> Tagebuch / 12 08 2003zum Seitenanfang


[ 26 ] Nach 16 Stunden ist es vorbei. Wir gehen aus dem Bundeskanzleramt in den Grünen Klub in der Schenkenstrasse zurück. Eva Glawischnig, Eva Lichtenberger und ich stehen neben Sascha van der Bellen im ...

>> Tagebuch / 16 02 2003zum Seitenanfang


[ 27 ] Zweite Gesprächsrunde mit der ÖVP. Der EBV hat alles exzellent vorbereitet, und das Gesprächsteam hält sich genau an den Beschluss. Es gibt keine Regierungsverhandlungen mit uns, solange es ...

>> Tagebuch / 17 12 2002zum Seitenanfang